1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine neue Nachbarin ....

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Damour, 11. August 2015.

  1. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.764
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Werbung:
    Hallo ...
    Ich bin genervt ...
    Vor wenigen Monaten ist eine neue Nachbarin ins Haus gezogen ....
    Sie ist jung, Alleinerziehende, hat keine Ausbildung und wird vom Jugendamt betreut ....

    Sie wohnte nicht allzu lang hier, da ging es los ... Sie stand hier, klingelte, machte Stress, von wegen sie müsse so dringend einkaufen, es wäre dringlich, bla blubb.... Ob ich mit ihr fahren könnte ...
    Nun gut ... Weil ich nicht unhöflich sein wollte, sagte ich ja, und dann ging s los ... Sie machte Riesen Stress und als wir unterwegs waren teilte sie mir mit, eigentlich müsste man die Einkäufe jetzt zu ihrem Freund deponieren fahren, der woanders wohnt, nicht im gleichen Ort.... Plötzlich war Zeitdruck Deluxe angesagt und wie sich rausstellte, war ihr Freund eigentlich selbst zeitlich verfügbar und sie wollte eigentlich nur pünktlich sein, weil sie zum Dartspielen wollte ... Ich war innerlich schon ziemlich angepisst und als sie aus dem Auto sprang und mich und ihren Sohn mit dem Kommentar abspeiste, sie würde jetzt allein gehen, dann ging es schneller, noch irritierter....

    Meine beste Freundin hat mal als Spfh gearbeitet und kannte sie aus dem Kontext und sagte schon, lass dich da nicht in iwas verwickeln, die wirst du nicht mehr los ...
    Und so versuchte sie es weiterhin, mich einzuspannen... Stand morgens vor der Tür und machte Stress, ihr Sohn müsse in den Kiga, sie habe verpennt und ähnliches (ich glaube, sie hat die Auflage vom JA, dass er regelmäßig dorthin muss).... Aber sorry, ich helfe gern, aber ich denke hier ist so ein Punkt, da geht es nicht um Hilfe, sondern ich würde mich hier einspannen lassen für ihre Zwecke...

    Mit unseren lieben, älteren Nachbarn hat sie es genau so gemacht. Der Frau das Kind in den Arm gedrückt und weg war sie ....

    Gut, nach einer Ansage von hier, so könne das nicht dauerhaft gehen, war Ruhe ....


    Letzte Woche stand sie dann vor der Tür ... Sie hatte den Nagel vom Zeh fast komplett abgerissen, alles blutete und sie hatte tierisch Schmerzen ... Für mich war das natürlich keine Frage da zu helfen, also haben wir hier den Sohn betreut, (Tochter und ein Freund) und ich bin mit ihr ins Krankenhaus.....

    Aufgrund der Schmerzen und so ist sie dort auch zusammengeklappt und der Arzt meinte also, besser wäre es, wenn jemand nach ihr gucken kann wenn was ist ... In dem Zug gab ich ihr meine Nummer ...
    Gestern sind wir uns zufällig in der Stadt begegnet... Da hat sie sich gleich an mich rangehangen.... Und ich wusste es schon.... Wir haben Kirmes und da war so ein Stand wo man die Haare flechten lassen kann....

    Sie sagte schon, sie sei blank und heute kam sie app mit der Frage, ob ich ihr Geld leihe....

    Nein, ich werde es nicht tun....
    Das ist mir schon klar ....

    Dennoch hab ich ein schlechtes Gewissen ...
    Warum fällt mir das nur so schwer, mich da abzugrenzen?
    Ich bewundere echt die Leute, die sowas klar und gut können....
     
  2. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    ich hab eine Frage...wie springt man aus einem Auto.?

    was genau musst Du abgrenzen.?

    Projektionsprobleme....?... eine großartige Gelegenheit und Herausforderung mit dieser Nachbarin so einiges über Dich zu erfahren, über Deine Grenzen und was es mit Dir macht wenn Du nicht Du selbst bist.
     
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.711
    Liebe Damour,

    was man alles so meint machen zu müssen . Nichts musst du und auch nicht helfen.
    Schlechtes gewissen, warum?

    Welche gefühle hast du dabei genau, Schuldgefühle, Unsicherheit oder vielleicht Harmoniebedürftig? Vielleicht noch etwas anderes............

    vielleicht willst du nur lieb sein und kannst nicht *nein* sagen......
     
  4. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.764
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Ich bin da so gespalten ... Ich will ja nicht jmd vorverurteilen oder ungerecht sein ....
    Da ist jemand, der massive Probleme hat .... Mit sich und seinem Leben....
    Ich sehe auch, wie die versucht werden zu lösen...
    Da ist keine Reflektiertheit sich selbst gegenüber .... Die Nachbarn, der Freund , alle werden eingespannt über dieses Hilfsbedürfnis, was dann auch noch so blöde Situationen sind, wo man eig sagen könnte : ja Pech, Mädel ....
    So nicht !!!

    Jedenfalls weiß ich eins: gut, dass ich mein Studium als Sozialarbeiterin nie beendet habe ... Ich wusste damals schon, ich bekomm mich nicht ausreichend abgegrenzt .... Nur, WARUM das so ist ?????

    Vllt bin ich ja harmoniebedürftig ....
    Weiß auch gar nicht, warum mich das eben so aufgeregt hat, dass ich zwingend den Thread eröffnet habe ...

    Habe eben eindeutig "Nein" gesagt.... Jetzt geht s mir damit schon viel besser als vorher , wo ich dachte, oh oh, wie sag ich s nur ????
    Vllt bin ich ja bereits am lernen ohne es zu merken :D
     
    Asaliah40 und Loop gefällt das.
  5. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.764
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Ich geh die Fragen echt mal durch, Vllt fallen mir noch andere Situationen ein, die ähnlich sind... Wenn ich die mal konkreter analysiere, fällt mir Vllt ein, was genau es ist ...
     
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.711
    Werbung:
    genau und solange geholfen wird, verändert sich da nichts.
     
    Damour gefällt das.
  7. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.711
    ich glaube nicht nachdenken was es ist sondern das Gefühl spüren und wahrnehmen.....zu diesem Zeitpunkt.

    Oder auch anders, warum hast du Angst Nein zu sagen, was könnte den geschehen was so schlimm ist wenn du nein sagst?
     
    Loop und Damour gefällt das.
  8. Icelady

    Icelady Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Subjektiver Universum
    Liebe Damour.

    Man fühlt vielleicht anfangs etwas schlechtes Gewissen, einfach, man hilft weil man helfen kann, oder meint, helfen zu können, dazu einen guten Willen hat...aber in diesem Fall ist mMn Selbstschutz von deiner Seite angebracht...sie ist nicht eine Freundin, der nur du, so wie du bist oder was du in dir mitbringst, helfen kannst...deiner Nachbarin ist es egal, wer du bist, völlig austauschbar, solange du/jemand ihre Sachen für sie erledigst...

    Vielleicht lernt sie ja dadurch, auf eigenen Beinen zu stehen...:/

    Sei gut zu dir und setz deine Grenzen :)

    LG
     
    Asaliah40, Bougenvailla, Loop und 2 anderen gefällt das.
  9. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.764
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Ja- das ist so ...
    Ich mein, natürlich hab ich da bei dem Zeh nicht eine Sekunde darüber nachgedacht ... Das war ein Notfall und da helf ich...

    Aber ernst? Wir kennen uns ja kaum und sie steht nur hier, wenn sie was will ... Und das muss dann SOFORT sein...

    Da geht es darum, dass sie morgens den a**** net hochbekommt und dann denkt , huch , Kind muss aber jetzt in den Kindergarten ... Ihr da quasi immer zu helfen, ist dann keine Hilfe ... Damit suggeriert man- ja mach du ... Egal, du musst ja selbst nicht dein Leben in den Griff bekommen....

    Auf der anderen Seite wird dennoch immer wieder mein Mitgefühl angesprochen ... Und ich denk dann so ... Ach , ist ja jetzt schnell passiert , eigentlich hab ich ja Zeit, ich könnte das ja jetzt doch tun ... Und ich fühl mich schlecht, jemand , der nach Hilfe fragt, diese zu verweigern ... Weiß wirklich nicht, woher das so kommt....
     
  10. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.764
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Werbung:
    Wie gesagt, da muss ich erstmal nachspüren was genau das ist ....

    Vllt , dass dann hier im Haus ein Unfriede herrschen könnte ...
    Vllt kommt das noch von früher ....

    Assoziation aus meiner Jugend. Meine Mutter nahm ich so wahr:
    Sie liebt mich für das, was ich tue, nicht für das , wer ich bin!
     
    Loop gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen