1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Papa is TOT

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von ileamaus, 11. September 2010.

  1. ileamaus

    ileamaus Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Harz
    Werbung:
    Hallo ihr lieben ,habe mich erst eben hier angemeldet.Ich habe im Netzt nach einer Möglickeitkeit der Trauerverarbeitung gesucht und euch gefunden.
    Ich habe gestern meinen geliebten PAPA verloren,meine Mutter ihren Mann der sie seit ihrem 17.Lebensjahr begleitete,meine Schwester ihren papa.
    Er war 56 und hatte letzten Donnerstag einen schweren Herzinfankt und hat sich nicht mehr erholt.Gestern riefen uns die Ärzte an, das wir vorbei kommen sollten.Sie stellten uns seine Situation nocheinmal dar,und es gab keine Hoffnung.Fast kein Medikament wirkte mehr und er hatte es so schwer,Er hatte fieber und hatte Schweis auf seiner Stirn,zitterte am ganzen Körper und lag schon ohne Medis tief im Koma.
    Mein Gott er tat mir soo leid.Er war immer ein starker Mann ,der immer seinen Dickschädel hatte,aber auch so oft vom Leben enttäuscht wurde.
    Ein Mann der das Gefühl hatte, er wurde von der Gesellschaft (nicht Familie) nicht mehr gebraucht.
    Immer wieder Rückschläge bei Bemühung um Arbeit.
    Nun lag er da gestern ,hilflos, total sediert und er tat mir so leid.
    Später haben die Ärzte dann kreislaufstabilisierenden Medis langsam weggelassen und er ist dann ganz ruig eingeschlafen.
    Ich weiß es war richtig ihn gehen zulassen,er wahr soweit,wir wussten das alle,aber es tat und tut so weh.
    Nun hab ich das Gefühl ,mir wurde etwas aus meinem Herzen gerissen ,weiß gar nicht wie wir das schaffen sollen.
    Das nun kurz meine Geschichte von gestern .
    Es tat gut das schreiben.
    Madlen
     
  2. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    Wien
    es tut gut sich alles von der seele zu schreiben, ich bin auch aus diesem grund hier gelandet ... und hier geblieben, zuerst der schock, dann das unverstehen der situation und dann erst beginnt die trauerbewältigung, ein langer weg - den viele von hier entweder gehen oder hinter sich haben, mein vater (speiseröhrenkrebs) erreichte auch nicht das 57. lebensjahr.
     
  3. verneu

    verneu Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    4.371
    oje, Liebe Madlen, das tut mir sehr leid für Dich!!!

    lg Claudia
     
  4. ileamaus

    ileamaus Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Harz
    Danke für die netten Worte.:cry:
     
  5. ashes

    ashes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    3.272
    Ort:
    BinD
    Mein Mitgefühl für dich und deine Familie.

    Wenn Du magst, dann schreib dir hier alles von der Seele, das hilft ungemein.
     
  6. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Du/ihr hab ein sehr langes,schwieriger Weg vor euch,schon alleine diese Idee das du es geschrieben hast,ist der erste große schritt zu Trauerbewältigung,mache es dir zu Gewohnheit,schreibe deine Gedanken,dein Schmerz und alles einfach auf..
    [​IMG]
    Trost GB Pics
     
  7. ileamaus

    ileamaus Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Harz
    Danke das ist so lieb von euch.
    Wenn ich mir fotos anschaue ist es schon heftig.
    Hab mich gestern noch an ihn gekuschelt,ihn gerochen ,ihn atmen gehört,es klang so fertig ,er war einfach fertig.
    Hände so angeschwollen ,ich denke ich werde dieses Bild nie wieder los.
     
  8. ileamaus

    ileamaus Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Harz
    Eisfee62
    Dein Pic ist schon seltsam ,drunter steht Trost,mein Vater hieß auch Trost.
     
  9. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ich suchte bei TROST...Zufälle gibt es aber nicht,ich hätte ja auch bei Trauer suchen können,was sein muss,muss eben sein;);)
     
  10. Fiffi

    Fiffi Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    279
    Werbung:
    Liebe Ileamaus!

    Ich habe das vor über zwei Jahren auch durchmachen müssen.
    Als er beerdigt wurde regnete es den ganzen Tag in strömen.Und als ich in Tränen ausbrach hörte es kurz auf zu regnen und ein Regenbogen erschien.
    Ich war so überwältigt daß ich zu Hundert Prozent wußte daß es ein Zeichen von ihm war...denn kurz zuvor hab ich ihm ein Bild mit einem Regenbogen mit in den Sarg gelegt.
    Ab da Begann meine Suche im Internet ...man könnte es auch Weckruf nennen.Wo ich vorher nie etwas mit Esoterik am Hut hatte,las ich mir vieles an, was mir sehr viel Trost spendete.
    Ich wollte dann auch Kontakt mit ihm aufnehmen,und schaffte es auch.Es kam in diesem Moment alles in mir hoch....aber ich bekam Trost,und auch wenig schelte nicht immer unter Tränen an ihn zu denken.
    Aber seit dem ich weiß daß er bei mir sein kann (wenn er nicht gerade beschäftigt ist :rolleyes: ) wurden die Tränen weniger und ich weiß daß es ihm gut geht und möchte daß wir glücklich sind....mittlerweile denke ich auch nicht mehr jeden Tag an ihn...loslassen gehört dazu!

    Ich möchte auch damit sagen daß es kein Zufall ist daß Du hier gelandet bist,denn jeder sucht sich seinen eigenen Weg der Trauerbewältigung.
    Vielleicht findest du sie hier!

    PS: Du wirst das schreckliche Bild wieder los.an seinem letzten Tag war mein Vater in einem schrecklichen Zustand...er war weg und hatte eine Schnappatmung.Ich dachte auch daß ich das niemals vergessen werde. Aber nach kurzer Zeit hatte ich nur noch das Bild von einem Foto auf dem er lachte in mir.

    Liebe Grüße
    Fiffi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen