1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meditation nach Yoga

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von DogZ, 21. März 2008.

  1. DogZ

    DogZ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Nähe von Himberg bei Wien
    Werbung:
    Ich wollte immer schon gerne Meditation machen und hab aber nicht geschafft mein "Hirn abzuschalten". Nun besuche ich seit einigen Wochen einen Yoga Kurs und nach den Übungen machen wir eine kurze Meditation.

    Das klappt anscheind nun doch, ich konzentrier mich dann immer auf "das dritte Auge" und solang ich mich darauf konzentriere klappt es eigentlich ganz gut das ich meine Gedanken kommen und gehen lasse.

    Nun frage ich mich ob den das richtig ist, ich hab jetzt schon öfters gelesen das manche nach einer Meditation ein Glückgefühl haben. Aber das hab ich nicht. Ich fühl mich etwas frischer, aber weder erholt noch glücklich noch sonst etwas?!

    Außerdem wird die Stelle zwischen den Augenbrauen wo ja das 3. Auge sein soll ganz warm. Das fühlt sich schon angenehm an... Ist das ein gutes Zeichen??

    Ich bitte um eure Hilfe!

    Lg
     
  2. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hallo,

    in yoga wirst du noch einige atemtechniken lernen (oder hast die schon gelernt?), die dich lehren, dich viel tiefer in dich hineinfallen zu lassen.

    das dritte auge wird auch bei der "kindstellung" sehr sehr gut aktiviert, verharre in der stellung, so lange es sich für dich gut anfühlt, und du ganz ruhig dabei in deinen bauch atmen kannst!

    auch die wechselatmung macht dich sehr ruhig;
    auch dabei kannst du dich auf dein drittes auge besinnen.
    das wort "konzetrieren" mag ich da nicht so gerne,
    da es sich nach "ich zwinge mich dazu, mich zu ..." anhört!

    glg die lilaengel
     
  3. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hier ein bild der kindstellung:
     

    Anhänge:

  4. DogZ

    DogZ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Nähe von Himberg bei Wien
    Dankeschön für die Antwort und das Bild.

    Die Uijayi Atmung oder wie man das schreibt hab ich schon gelernt ja. ABer sonst keine Atemtechnik?! Mache Power Yoga... Weiß nicht ob das eine Rolle spielt.

    Werd es mal so versuchen!

    Und kann ich das jetzt als gutes Zeichen deuten wenn mein drittes Auge ganz warm wird oder nciht?!

    Vlg
     
  5. Sharii

    Sharii Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    140
    Ort:
    bei Augsburg
    Hallo Du!

    Wenn sich das 3. Auge (6. Chakra) warm anfühlt, ist es aktiviert (das ist Deine Art der Wahrnehmung). Es ist also ein gutes Zeichen. Da hab ich doch gleich mal 'ne Frage: Kennst auch die anderen Chakren? Versuch doch mal, diese auch zu aktivieren in den Übungen oder der Medi danach.

    Liebe Grüße, Sharii
     
  6. Joli'ven_SaMaRa

    Joli'ven_SaMaRa Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    298
    Werbung:
    Moin Moin,

    Es geht ja nicht ums Hirn abschalten, die Gedanken ziehen lassen ist schon richtig. Wie du das machst, ob auf die Atmung achten, auf eine Körperstelle wie das "3. Auge" oder in dem du eine Kerze anschaust, ist dabei eigentlich egal.

    Das Glücksgefühl kann aufkommen muss aber nicht. Am Anfang freut man sich über das Gefühl, es ist aber auf langesicht eher störend, da man es dann schon erwartet und enttäuscht ist, wenn es bei einer Meditation sich nicht einstellen will.
    Die Entspannung kommt mit der Zeit, dazu sollte man möglichst regelmäßig meditieren. Wie lange meditiert ihr denn?

    Ist das "3. Auge" ein gutes Zeichen, nun ja ist betrachtungs Sache. Das es durch die Konzentration warm wird liegt wohl an der gesteigerten Aufmerksamkeit, die du der Stelle widmest. Ob man da es energetisch aktiviert oder nicht ist Glaubenssache.

    Grüsse Dong Hanh
     
  7. DogZ

    DogZ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Nähe von Himberg bei Wien
    Danke für eure Antworten!

    @ Sharii
    Was bringt es den wenn ich das 3. Auge aktiviere? Und gibts nen Unterschied obs aktiviert ist oder obs geöffnet ist? Wie kann ich den überprüfen obs den wirklich aktiviert ist?
    Ich weiß das es noch andern Chakren gibt ja, aber ich kenne sie nicht genau und weiß halt daher auch nicht was sie bringen wenn ich sie aktiviere!

    @ Joli´ven_SaMaRa
    Wir meditieren so ca 10 Minuten lang - schätz ich halt. Weiß ich nicht genau.
    Ich möchte eh öfter meditieren, aber ich tu mir alleine halt sehr schwer und weil ich halt auch gar nicht weiß was genau außer der Entspannung erreicht werden soll! Und vorallem hab ich Angst davor einzuschlafen bei der Meditation, weil wenn ich mich wirklich konzentrier und alles um mich herum vergess, dann stell ich mir halt vor wenns keiner bemerkt das ich da ja auch Stunden, Tage, Monate sitzen und meditieren könnte, oder nicht?
    Ich hoff du verstehst in etwas was ich damit meine?!

    Vlg
     
  8. cloned

    cloned Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    203
    Ort:
    wien
    seas dogz,

    darüber würd ich mir am anfang keine sorgen machen.
    oder pasiert es dir öfters dass du dich schlafen legst und monate später erst aufwachst? :)
    in welcher position meditierst du eigentlich? wenn du liegst is die wahrscheinlichkeit dass du am anfang einschläfst ziemlich gross jedoch keine angst, das sind dann eher sekunden/minuten schläfchen.
    bei sitzender meditation schläft man nicht so leicht ein jedoch wirst du am anfang nicht lange sitzen können weils der körper nicht gewohnt ist (kenn aber genug leute die auch im sitzen einschlafen (überhaupt wenn ich mich an die schulzeit zurück errinnere :)))
    zu den chakren:
    schau dir am besten ein paar infos zu den chakren an, es reicht mal das wissen über die 7 hauptchakren, wo sie liegen und wozu sie gut sind halt...
    ich werde dir hier keinen link dazu posten jedoch gibts dazu genug infos im internet (google mal dann bist eh 3 leben lang beschäftigt :))
    jedoch gleich ein kleiner tip vorab: fang nicht gleich an mit gewalt energie irgendwohin zu pumpen, geh das ganze langsam an, lern erstmal den "jetzigen" zustand deines (energie)körpers kennen, beobachte am anfang nur, versuch nicht allzuviel zu manipulieren, sammle wissen durch beobachtung und mit der zeit wirst du wachsen.

    viel spass noch bei deinen medis!
     
  9. Joli'ven_SaMaRa

    Joli'ven_SaMaRa Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    298
    Moin,

    wirkung bekommt die Meditation erst nach 15 - 20 Minuten.
    Die Frage ist warum du meditieren möchtest!?

    Ab und an einzuschlafen am Anfang ist normal und Angst davor Tage lang herum zu sitzen musst du auch nicht haben:) Für uns ist doch schon eine Stunde ewig lang:stickout2 Ausserdem du musst ja auch mal aufs Klo und was essen.

    Grüsse
    Dong Hanh
     
  10. DogZ

    DogZ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Nähe von Himberg bei Wien
    Werbung:
    Sorry das ich erste heute Zeit habe für Antwort.

    Erst mal möchte ich euch für eure Antworten danken!

    Also ich mache Meditation aus Neugierde daran was es den ist und was es bewirkt und um mich von meinen sonstigen Problemen abzulenken und mir quasi für ein paar Minuten eine Denkpause zu verschaffen.

    Ich hab schon so oft gehört wie glücklich Leute sind wenn sie in die andre Welt der Meditation eintauchen können und ich will das auch, aber ich verspür da halt net wirklich was. Außer das ich die Augen geschlossen halte udn auf meine Atmung achte. Aber sonst passiert ja nix. Habs auch schon mit so ner CD versucht á la "Reise ins Innere" und etc, aber da ist auch nichts geschehen. Ich habs mir in meiner Fantasie vorgstellt was ich den sehen soll aber sonst war da nix?!


    Wie bemerke ich den den jetztigen Zustand - ich weiß ich bin erschöpft und müde und mit den Nerven am Ende, aber um das festzustellen werd ích wohl kaum meditieren müssen?!

    Ich hab mir eine Meditation eigentlich schon einfacher vorgestellt... :confused:

    Lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen