1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Masken und Korsette

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Xchen, 9. Juni 2009.

  1. Xchen

    Xchen Guest

    Werbung:
    haben wir in mitteluropäischen Breiten drauf. Wer zeigt sich schon ungeschminkt und offen im Realleben?
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.861
    Ort:
    An der Nordsee
    Woran machst du fest, dass es sich um ein "mitteleuropäisches" Phänomen handelt und nicht einfach nur um ein menschliches?

    R.
     
  3. Xchen

    Xchen Guest

    Es handelt sich auch um ein nordamerikanisches, in meisten asiatischen Ländern dito, Problem, überall dort, wo Menschen nicht zugeben dürfen, wie es ihnen wirklich geht, oder wo sie in politischen Abhängigkeiten leben. Habe kaum in Italien und Israel erlebt, auch nicht so stark in Kroatien und Griechenland.
     
  4. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.460
    Ort:
    Wien
    Ich überleg grad .....

    Ich möcht z.b. nienimmer in Italien leben, wo dich jeder sofort anquatscht und Diskussionen anfängt, egal ob es in der U-Bahn ist oder im Supermarkt. Auch dieser übermäßige Körperkontakt, weil die müssen dich ja immer irgendwie gleich angreifen und berühren - ich würd es nicht ertragen.

    Ich bin da schon eher selbst ziemlich reserviert und öffne mich den Menschen, denen ich mich auch öffnen mag.


    Hmmmm ..... :confused:


    :)
    Mandy
     
  5. Niviene

    Niviene Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    950
    Ort:
    Stmk.
    wenn die mitteleuropäer ein bisschen mehr wie die italiener (zB) wären, wär ich glücklich.

    ich mag diskussionen und ein herzliches miteinander :)
     
  6. Xchen

    Xchen Guest

    Werbung:
    In den 80ern las ich "Ich bin Israelin" von Lea Fleischmann.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lea_Fleischmann

    www.leafleischmann.com/

    Ich verstand ihren direkten, letztendlichen Grund für Auswanderung aus Deutschland nach Israel. Lea beschreibt eine Begebenheit in einem kleinen Laden, während ihres ersten Besuches in diesem Land. Sie kommt das erste mal rein, kauft Lebensmitteln ein und bekommt einen Austausch mit dem Besitzer geschenkt. Er fragt sie, woher sie kommt, erzählt dann von sich, und es entsteht eine schöne stimmige Athmosphäre. Danach vergegenwärtigt sie sich, daß in der deutchen Stadt, in der sie lebt, weiß sie nichts über die Besitzer des kleinen Ladens, in dem sie seit zwanzig Jahren einkauft, und sie nichts über sie, außer den Einkaufsgewohnheiten. 20 Jahre Leben als völlig Fremde. Und nur zwangsläufig durch Interessen verbunden.
     
  7. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Werbung:
    Als Person ist man immer ein Maskenträger, ganz gleich in welchem Kulturkreis.
    (persona; griech. ; der Träger einer Maske)

    Nur ganz wenige können diese Maske ablegen und völlig authentisch werden.
    Sie hören damit auf, Person zu sein, nicht "de Jur.", aber "de fakto".

    Für eine Nichtperson hat die Gesellschaft aber keine Rolle im sozialem Gefüge vorgesehen.
    Das Leben als Nichtperson ist unglaublich einfach, denn ohne Maske braucht man auch keine Kostüme mehr. Man muß aber wissen, daß man dann völlig allein ist, oder ALL-EIN.
     

Diese Seite empfehlen