1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Komposithoroskop

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Feli104, 15. Oktober 2010.

  1. Feli104

    Feli104 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Werbung:
    Hallo!

    Was haltet Ihr vom Komposithoroskop? Deutet Ihr Partnerradixe lieber separat auf die Beziehung oder im Komposit? Was haltet Ihr für sinnvoller?

    Liebe Grüsse
    Feli
     
  2. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo Feli,

    die Deutung eines Komposithoroskops für die Partnerschaftsanalyse kann durchaus sinnvoll sein.

    Aber nicht zunächst.

    Zunächst sollte man einen normalen Vergleich der Horoskope der beiden betreffenden Personen machen. Das ist eine Synastrie.

    Was ist ein Komposithoroskop? Es ist ein Kombinationshoroskop, in dem man mit den jeweiligen Planeten der Partner die Halbsummen bildet.
    Z.B. die Sonne: die Sonne des einen Partners plus die Sonne des anderen Partners; und das dann durch 2 verdividiert.
    Diese Halbsummen wurden schon lange vorher benutzt.
    Das Komposithoroskop wurde erst später propagiert.

    So kann man nach den Synastriebetrachtungen einzelne Halbsummen der Partnerplaneten bilden, wenn man nach bestimmten Themen fragt.

    Man muß auch nicht unbedingt die gleichen Planeten der Partner für eine Halbsummenbildung benutzen.
    Man kann z.B. auch die Halbsumme aus dem Jupiter der einen Person und der Venus der anderen Person bilden.
    Das wird üblicherweise mit einem Komposit nicht gemacht, ist aber höchst aufschlußreich.

    Weiter soll auch gesagt sein, daß die zur Zeit übliche Argumentation zur Konstruktion der Häuser für ein Komposithoroskop nicht ganz stichhaltig ist.

    Liebe Grüße

    norbertsco
     
  3. Feli104

    Feli104 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Hallo Norbetsco!

    Vielen Dank für Deine Antwort. Also spielen die Häuser im Komposit eine nicht so grosse Rolle?

    Mein Partner hat Pluto in 2. Ich habe Pluto in 8. Im Komposit steht er in 5. In 5 habe ich allein aber den Jupiter drin. Mein 5. Haus hat sich sozusagen total verwandelt. :confused:

    Mir ist aufgefallen, dass hier auch kaum nach dem Komposit gefragt wird. Die Stundenastrologie (1. Treffen) wird dem oft vorgezogen, was ja nun weder mit den einzelnen Partnerradixen in Verbindung gebracht wird, noch mit dem Komposit.

    In dem Fall gibt es dann für zwei Personen vier Horoskope die alle gültig sind???


    LG
     
  4. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo Feli,

    das Ereignis- bzw. Stundenhoroskop für das erste Treffen oder den ersten Kontakt zwischen zwei Partnern ist schon sehr wichtig.

    Der Horoskopvergleich, die Synastrie, hat wohl die erste Priorität bei der astrologischen Partneranalyse.

    Das Komposit ist schon wichtig.
    Ich würde aber noch genauer sagen: Die Halbsummen aus 2 Horoskopen sind sehr wichtig.
    Man kann sogar noch weiter gehen und sagen: einigen Partnerschaften kommt man astrologisch nur näher, wenn man sich die Halbsummen ansieht. Das sind die Positionen der Planeten in einem Komposit.
    Mit diesen Planetenpositionen führt mann dann z.B. genauso Direktionen durch wie mit einem Individualhoroskop. Dann bekommt man weitere Aussagen über den zeitlichen Verlauf der Partnerschaft.

    Ich will nicht sagen, daß die Häuser in einem Komposithoroskop unwichtig sind, sondern, daß die zur Zeit gebräuchliche Methode der Häuserberechnung für ein Komposit nicht meine Zuneigung findet.

    Liebe Grüße

    norbertsco
     
  5. Feli104

    Feli104 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Hallo Norbertsco!

    Also Stundenhoroskopdeutungen für das erste Treffen.

    Was sagt das Stundenhoroskop noch aus? Hat es eine Bedeutung für den weiteren Verlauf einer Beziehung, oder nur bis zum Zeitpunkt der Entscheidung für eine Beziehung?


    LG
     
  6. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Werbung:
    Hallo Feli,

    das Horoskop für die erste Begegnung der beiden Personen gilt weiterhin; auch über eine sogenannte Entscheidung zur Partnerschaft hinaus.

    Der Zeitpunkt der Mitteilung des möglichen Weiterbestehens einer Partnerschaft ist ein weiteres deutungskräftiges Horoskop.

    Liebe Grüße

    norbertsco
     
  7. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Wenn die Beziehung verbindlicher geworden ist, bzw. eine sehr tiefe Verbindung vorliegt, kann man sich statt dem Composit das Combin anschauen, da sind die Häuser natürlich, weil das Horoskop ein Geburtsdatum hat. Also das Datum das zwischen den Geburtstagen der Beiden Personen liegt.

    @norbesco warum zweifelst du an die Berechnung der Häuser im Composit. Wie würdest du sie einteilen?

    die Idee mit den Halbsummen zwischen unterschiedlichen Planeten ist sicher ne gute Idee für die genauere Betrachtung bestimmter Themen..
     
  8. Feli104

    Feli104 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Hallo!

    Ist das nicht alles ein bisschen viel Horoskopelei? :)

    Also Begegnungshoroskop, Komposit und Combin. Bei meinem Vergleich sieht das Combin viel besser aus als das Komposit in welchem sehr viele Quadrate vorkommen. Soll ich daraus entnehmen, dass man in dem Fall grosse Anfangsschwierigkeiten hat, die sich später geben werden?


    LG Feli
     
  9. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Hallo Feli, ja das kann es bedeuten.

    Ich glaube diese beiden sollten auch nur im Hintergurnd der Synastrie betrachtet werden, wobei comp/combin sowas wie einen Verlauf der Beziehung zeigen, nicht wie die zwei zueinanderstehen.

    "Es passiert irgendwie einfach" könnte man sagen...

    Bei Uranus in Comp/Combin zB trennt das Schicksal öfter die Wege, während in der Synastrie die Uranus-Person sich evtl. sprunghaft, unzuverlässig verhält.

    Beim Uranus im Composit/Combin liegt es nicht unbedingt am Verhalten wenn in der Synastrie nix mit Ur angezeigt ist. Es könnte sein dass einer wegziehen muss oder dass sich durch einen Streit die Wege trennen u. evtl danach wieder vereinen etc...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. lupinie
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.362

Diese Seite empfehlen