1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Keine Lust mehr auf die Arbeit

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sternenschauer, 9. Oktober 2009.

  1. Sternenschauer

    Sternenschauer Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Ostwestfalen Lippe
    Werbung:
    Hallo Leute. :kiss4:

    Ich mache ja meine Ausbildung zum Bürokaufmann, derzeit mache ich die über einen Träger, weil ich in der alten Firma gekündigt habe.
    Die haben illegale Sachen gemacht und das wollte ich nicht mehr mit machen.
    Nun scheint ja alles okay zu sein.
    Jetzt bin ich bei einem Bekannten in der Firma und der Träger bezahlt die Ausbildung, somit fallen meinem Bekannten keine Kosten an.
    Ja, es gibt nur ein Problem, der Bekannte, mit dem ich mich privat sehr gut verstehe, ist auf der Arbeit so komisch zu mir, kaum Beachtung u.s.w.
    Er hat zwar viel zu tun... Aber ich kann ja im Prinzip nichts groß machen, weil ich die gewisse Erfahrung nicht habe.
    Ich fühle mich nutzlos... Aber so richtig.
    Viel zu tun gibt es hier nicht.
    Viel mit Bürokaufmann hat es auch nicht zu tun, mehr mit Informatik. Und das ist was komplett anderes, wovon ich keine Ahnug habe.
    Letztens habe ich mit meinem Träger gesprochen und überlege nun doch in einem anderen Kooperationsbetrieb zu wechseln. Dort wo mehr zu tun ist und ich vielleicht auch etwas mehr betreut werde. Ich meine ich bin sicherlich nicht dumm oder so... Eher im Gegenteil Ehrgeizig und so... Nur hier wird das nicht so für voll genommen. Es gibt auch nicht so viel zu tun, weils ein kleiner Betrieb ist.

    Ich möchte meinen Bekannten der Chef ist auch nicht verletzen, denn er sagt immer, ich kann mir dich schon gut vorstellen so im Marketing Bereich. Bis ich das aber hinbekommen würde, ist meine Ausbildung vorbei und dann bin ich ja eh wech. Und soviel Basicwissen würde ich in 2 Jahren auch nicht mehr schaffen. Ich müsste ja eigentlich auch Themenorientiert lernen. Das mache ich hier so gut wie gar nicht.

    Eigentlich mach ich fast nichts, faxe ausdrucken. Breif hocholen mehr nicht. Und das im 2ten Lehrjahr. Mir ist so langweilig hier...

    Was soll ich tun ?

    Mir einen neuen Kooperationsbetrieb suchen ?
    Oder schlagt ihr was anderes vor ?

    Vielen dank:D

    Euer Sternenschauer
     


  2. Für was arbeitest du? Um Geld zu verdienen oder um mit deiner Tat etwas zu bewirken?

    Wenn du für Geld arbeitest, hast du keinen Grund dich zu beschweren!
    Wenn du für die Tat arbeitest, dann schul um, und such dir den Job, der zu dir passt!:zauberer1

    Gruß Nica
     
  3. Sternenschauer

    Sternenschauer Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Ostwestfalen Lippe
    Ich arbeite für Geld, das was jeder macht, aber ich denke mir, die Arbeit sollte auch etwas Spaß machen und man sollte sich nicht die ganze Zeit langweilen, weil nichts zu tun ist...

    Oder ? :danke:
     
  4. Desputia

    Desputia Guest

    Ich verstehe nicht ganz warum Du hier fragst, was andere vorschlagen???

    Du bist dort nicht glücklich.
    Du langweilst Dich dort.
    Du bist unzufrieden.

    Und DU bist es auch, der diesen Zustand ändern KANN.

    Und ich denke das Du auch in der Lage bist, das Richtige für Dich zu entscheiden.
     
  5. Sternenschauer

    Sternenschauer Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Ostwestfalen Lippe
    Hallo Desputia, manchmal ist es aber auch wichtig auf einen gut gemeinten Rat anderer Personen zu hören.
    Wenn man alles selber thematisiert und sich immer nur selber Gedanken macht, führt das auf Dauer zu einer unheimlichen seelischen Belastung.:danke:
     
  6. Desputia

    Desputia Guest

    Werbung:
    Dazu haben wir wohl unterschiedliche Ansichten - ich wünsche Dir das Du die für dich passenden Entscheidungen triffst.
     
  7. Callisto

    Callisto Guest

    Ist es in der heutigen Zeit schon noch so einfach den Traumjob zu kriegen.
    Bei den Arbeitslosenzahlen muß man doch froh sein, wenn man überhaupt nen Job hat, oder?
     
  8. sage

    sage Guest

    Du machst ne Ausbildung...wenn ich das richtig verstehe...für die Prüfungen wirst Du mehr brauchen, als Faxe zu schicken und Briefe raufzuholen...das kann auch ein Hilfsarbeiter machen. Such Dir ne Ausbildungsstätte, wo Du wirklich was lernst...hab so den Eindruck, daß Dein Bekannter Dich nur da hat, damit Du lästige Arbeiten verrichtest und er Geld spart.


    Sage
     
  9. Sternenschauer

    Sternenschauer Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Ostwestfalen Lippe
    Das ist doch mal eine sinnvolle Antwort, die Situationsbezogen ist.:D

    Vielen Dank. :kiss4:
     
  10. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Hier mal was zur Ausbildung als Bürokaufmann...was da alles so zu tun ist..sieht natürlich , je nachdem wo man arbeitet, etwas unterschiedlich aus... http://www.bkherne.de/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=21&Itemid=110

    Such Dir lieber einen größeren Betrieb, wo es mehr zu tun gibt und Du in verschiedene Abteilungen reinkommst, außerdem sollte es "Werkunterricht" geben, das sit zumindest in größeren Unternehmen so üblich. Bei kleinen "Klitschen" wird der Azubi teilweise gern als Babysitter oder für die Gartenarbeit beim Cheffe mißbraucht...nur das wird garantiert nicht in den Prüfungen gefragt....


    Sage
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen