1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Karten im Blatt mehrfach deutbar?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Ninsche, 20. Mai 2010.

  1. Ninsche

    Ninsche Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2009
    Beiträge:
    155
    Werbung:
    Hallo ich habe mir wieder mal internsiv Gedanken gemacht und so eine neue Frage, die mich beschäftigt.

    Ich versuche es verständlich zu formulieren :)

    Ich nehme einen Kartenausschnitt, aber nur zur Verdeutlichung meiner Frage.

    Die obere Reihe liegt in Haus 27-29, die untere in Haus 33-35






    So mein Anliegen ist nun folgendes:

    Wenn ich schauen würde, was beruflich gerade "aktuell" ist, dann fiele mein erster Blick in Haus ANKER und in das Haus in dem der Anker liegt.
    In dem Fall liegt der Anker im Haus 27 und ich deute es als Schriftverkehr im Beruflichen evtl ein neuer Vertrag (da auch der Ring im Haus des Ankers liegt...)

    Soweit klar.

    Kann ich nun aber, wenn ich mich dem Thema "HM" widme, hergehen und diesselben Karten in einer anderen Form, also im anderen Zusammenhang deuten. In dem Fall beispielsweise, dass sich der Kontakt mit ihm festigt (Anker im Haus 27)

    Versteht ihr meine Frage??

    Ich möchte gerne wissen, ob ich die Karten verschieden deuten kann, je nach Fragehintergrund!?

    Danke für Eure Hilfe
     
  2. Farinas

    Farinas Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    68
    Hi,
    ich hoffe, ich habe Deine Frage richtig verstanden.
    Ja, Du deutest die Karten zu den jeweiligen Themen und hast dann andere Hintergründe. Je nach Frage und je nach Art wie Du ein KB deutest.

    Schönen Gruß
     
  3. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    ich belege karten x- fach. je nach kombi und kontext...
    die karten bedeuten ja auch jeweils etwas leicht anderes.
     
  4. Ninsche

    Ninsche Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2009
    Beiträge:
    155
    Ah super, dann kann man das also schon machen!!

    Noch was an der Stelle....

    Es gibt ja unter Autoren verschiedene Ansätze, wie Themenkarten behandelt werden. Die einen (Angelina Schulze) nehmen die Themenkarte und deuten alle angrenzenden Karten als den derzeitigen Zustand und gehen dann in die Korrespondenz. Die KK und die dort angrenzenden Karten wären die Zukunftprognose.
    Wiederum andere nehmen die Themenkarte und deuten links die Vergangenheit, nach oben die Gegenwart und nach rechts und unten die Zukunft. Die Diagonalen als Einflüsse (ebenfalls vergangen/künftig).

    Welche Methode is wohl stimmiger? Ich bin noch unschlüssig, da beide nicht schlecht sind.
     
  5. Farinas

    Farinas Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    68
    Hallo Ninsche,
    ich selbst benutze diese Technik. Deute also die gegenwärtigen Karten gegenwärtig und gehe dann auf KK für die zukünftige Prognose.
    Zudem gibt es noch weitere Karten die einen "zeitlichen" Rahmen abstecken. Zentrum, Ecken, die direkten Karten vor und hinter der FS, letzten 4 Karten...
    Ich selbst mache eigentlich fast täglich die Erfahrung mit einer guten Stimmigkeit, habe auch Kontakte zu anderen Legern, welche andere Methoden verfolgen und ebensolche Stimmigkeiten haben.

    Hier ist es, denke ich relevant, was Du für Dich aussuchst. Was Dir am stimmigsten vorkommt, Dir am Besten liegt oder gefällt.
    Wichtig finde ich hierbei, dass man dann bei einer Art und Weise bleibt.

    Schönen Gruß
     
  6. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    Werbung:
    ich bin nie nach buch vorgegangen... deshalb kann ich dazu nichts sagen...
    ich deute zb um die personen herum, nicht um die themen...
     
  7. Ninsche

    Ninsche Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2009
    Beiträge:
    155
    Die zeitliche Absteckung durch Eckkarten, Zentrum, die letzte 4 usw. ist mir klar.

    Ich meinte jetzt hauptsächlich das Herausgreifen von Themenkarten.
    Aber es stimmt man sollte sich auf eine Variante festlegen, sonst wird es zu chaotisch.

    An dieser Stelle noch zwei Fragen :)

    Wie deutet ihr die Gedanken der HD oder HM im Blatt, die Karte über dem Kopf oder die 3 Karten über dem Kopf..? Und was ist mit den waagrechten, senkrechten, diagonalen "Linien" dieser Person (nicht die eigenen Linien!!), was hier zu finden ist, betrifft Dinge die in Zusammenhang mit der Person stehen? Oder wie gehe ich damit um?
     
  8. Ninsche

    Ninsche Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2009
    Beiträge:
    155
    Ahso also was Du bei der Person findest und vermutlich noch mit den Häusern dazu in denen die Karten liegen...?!
    Und wie bringst Du dann andere Personen im Kartenbild in Verbindung zu dem/der Fragesteller(in)?
     
  9. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    ich gehe von den personen aus und deute querbeet durch das ganze blatt.
     
  10. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Werbung:
    Zweifellos. Aber doch ist die Karte immer DIE Karte, im Sinne eines Archetypen. Es ist etwas ambivalent.

    Loge33
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen