1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Karmische Last?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von JimmyVoice, 10. Mai 2019.

  1. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    2.246
    Ort:
    München
    Werbung:
     
  2. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    2.246
    Ort:
    München
    Werbung:
    Der Intellekt kann nicht Erden-Weisheit im Sinne der geistigen/spirituellen Erkenntnis erfassen, gleichwie nicht der Mond durch das Aufnehmen des Sonnenlichts zu einer Sonne werden kann. Der Intellekt ist der Spiegel des reinen Geistes; in ihm "bildet" sich als toter Widerhall ab, was im rein Geistigen lebendig-real ist. Deshalb erfasst der Intellekt das allem Bestehenden zugrundeliegende Strukturelle, Plan- und Gesetzmäßige, bleibt aber "blind" dem Wesen und Wesentlichen gegenüber, welches strukturiert, plant und gesetzesmäßig ordnet. Daher muss er annehmen und glauben, dass die Dinge aus sich selbst heraus sich strukturieren, planen und gesetzmäßig ordnen und dass sie keinem anderen, irgend "höheren" Prinzip gehorchen. -

    Was der Intellekt auf der Erde in der Tat lernen kann, ja, was eigentlich seine durch den CHRISTUS-Impuls gesetzte Mission ist, ist sich mit den Herzenskräften zu verbinden. Er ist der Menschheit als Erkenntnis-Bringer beiseitegestellt, damit sie die kosmisch-geistige Genialität der Natur-Gesetzlichkeit durchschaue und Gewissheit über die denkende Intelligenz der Götter und ihre Intentionen bekomme. Es gibt kein Fleckchen im gesamten stofflich-materiellen Universum, das der menschliche Intellekt nicht erforschen und deren naturgesetzmäßigen Prinzipien er nicht ent-decken und durchschauen könnte. Und eben weil er dies vermag, ist er gerade für die spirituelle Erkenntnis-Schulung unentbehrlich. Doch darf er sich neben dem Herzensdenken niemals über-heblich verhalten und dessen Geistigkeit geringschätzen - was freilich seiner wesensgemäßen Art angehört; wo er dies aber unverhältnismäßig vereinseitigt und übertrieben tut, da erliegt er dem Schicksal der gefallenen Luzifer-Schlange, da droht dem Hochmütigen das Karma der verkrümmten und verkrüppelten Wirbelsäule, jener Schlange gleich, die, auf die Erde geworfen, sich krampfhaft im Schmerz der Demütigung windet... -

    Es gibt noch ein anderes Bild der Schlange, die Schlange als Verkörperung der Klugheit, der Fähigkeit, erlangtes Wissen verständig, taktvoll und gezielt anwenden zu können. Das ist die positive Intellektualität, die die Gedanken der Schöpfer-Geister weisheitsvoll in praktische nützliche Taten umzusetzen versteht, die sich auf vollendete Weise mit dem Herzensdenken vereinigt hat. In zahlreichen Märchen und Mythen kommt diese Luzifer-Schlangen-Weisheit wunderbar zu Ausdruck, insbesondere, wo die Schlange eine goldene Krone auf dem Kopfe trägt. Und wem anderes kommt da die Schlange in größter Not und Gefahr unerwartet zur Hilfe als immer demjenigen, der sich vor dem "Könige" des Reiches als demütig und treu erwiesen, der - sinngemäß - dem Herrn der Welten-Weisheit selbstlos und hingebungsvoll gedient hat...
     
    LalDed gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden