1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jesus = Liebe?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 20. Juni 2009.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,

    kann es sein, dass Jesus traumsymbolisch "Liebe" bedeutet?

    Ich bin darauf gestern gekommen, ich las im Buch "Das Geheimnis des Herzmagneten" zum Kapitel Selbstliebe, mit mehreren Beispielen, dass man sich bei bestimmten Situationen immer fragen sollte "Was würde die Liebe tun in dieser Situation?".

    Parallel dazu ist mir dann wieder eingefallen, dass ja in Predigten usw. immer wieder andauernd gesagt wird, wenn man in bestimmten Situationen usw. ist, soll man immer fragen: "Was würde wohl Jesus tun in dieser Situation?"

    Folglich: bedeutet Jesus - Liebe.
    Oder nicht?

    Ich hatte ja mal den merkwürdigen Traum, dass Jesus bald kommen wird usw... und das war nämlich auch genau in der Zeit, als ich schwer verliebt war.

    Also?:confused:

    Was bedeutet dann "Gott"? Ich denke: "Leben", oder?


    Hat jemand eine Meinung oder Idee dazu vielleicht?
    Danke.

    lg Wally
     
  2. Ennoia

    Ennoia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    12
    Hallo Wally!

    Ich sehe das so:
    Die Jesusfigur kann wie jedes Symbol verschiedene Bedeutungen haben, z.B. Heilsbringer.

    Viele Grüße!

    Ennoia
     
  3. Azura

    Azura Guest

    Hallo Wally,
    überleg mal am besten selbst, was du persönlcih mit Jesus verbindest, das hilft dir mehr, da es ja deine Träume sind. Verbindest du Liebe damit, dann ist es Liebe, dass das Symbol für dich aussagt.

    :)
    Grüße,
    Diana
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hi,

    ja glaub ich ja irgendwie auch, dass es verschiedene Bedeutungen hat und es dass ist, was es für mich aussagt - ABER:

    irgendwie scheint es mir doch mehr tatsächlich ein ganz ALLGEMEINES Symbol zu sein - denn:
    hört euch doch mal irgend eine Predigt an (z.B. im Internet, da gibts ja tausende)

    UND wenn man da die Wort "Gott" mit LEBEN auswechselt
    und Jesus mit LIEBE - dann ergibt das richtig einen Sinn! Und zwar den richtigen Sinn.

    Ist euch das denn noch nicht aufgefallen?
    Also mir kommt es völlig allgemeinsymbolisch vor oder wie man das nennt.

    lg Wally
     
  5. Ennoia

    Ennoia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    12
    Hallo Wally!

    Diese Austauschbarkeit ist mir tatsächlich nie aufgefallen.

    Was Du über allgemeine Symbole schreibst, erinnert mich an die kollektiven Symbole, eine Bezeichnung, die C.G. Jung kreiert hat.

    Kollektive Symbole
    - sind (Traum-)Bilder, die bestimmte allgemein-menschliche Erlebens- und Verhaltensmuster widerspiegeln.
    - weisen bei aller Universalität ganz spezielle Ausprägungen auf, die bei jedem einzelnen anders ausfallen.
    - schließen insbesondere religiöse Sinnbilder mit ein.

    Deinen Jesus-Traum habe ich vor einiger Zeit gelesen. Wenn ich mich richtig erinnere, lautete sein Grundtenor in etwa so:

    „Jesus kommt bald. Bereite dich darauf vor.“

    Eine mögliche Deutung, die mir dazu einfällt:

    Öffne Dich für die innere Erfahrung/Wirkung Jesu.


    Viele Grüße!

    Ennoia
     
  6. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Liebe Ennoia,

    Kollektive Symbole - wenn ich mehr Zeit oder Lust hätte, würde ich mich da auch ein bischen reinstudieren. Aber man kann nicht alles machen. Danke für den Tipp.
    Ich frage mich manchmal, wo kollektive Symbole herkommen, irgendwie gibt es wohl so ein Allgemeinbewußtsein wohl irgendwie im Unterbewußtsein. Vom Bewußsein kommt ja manches nicht her. Oder nix mit Unterbewußtsein oder Bewußtsein, sondern nur Seele? Gott? Keine Ahnung. Naja, man muß ja nicht alles wissen, das wichtigste reicht - um vieles zu erforschen bräuchte man mehr Lebenszeit :)
    Ist aber schon irgendwie interessant, die Sache mit den Träumen allgemein.

    Die Austauschbarkeit nie aufgefallen, ist ja normal, weil man hört oder liest vllt. manchmal nicht so oft Predigten und achtet nicht drauf (ich habe ja nur so drauf geachtet diesmal, weil ich nun wissen wollte, was es mit diesem Traum auf sich hat). Und Christen sehen Gott ja eher persönlich, vllt. denken sie darum nicht darüber nach, wollen Gott nicht anzweifeln o.ä.

    Mir ist zu Symbolen noch etwas interessantes aufgefallen:
    3 Dinge:

    1. Einmal, dass die Traumsymbole sich total ähneln oder gleich sind, wie die Symbolik aus dem Kaffeesatzlesen! Das hatte ich früher mal gemacht, jetzt nicht mehr. Sie sind gleich.
    Und wohl auch mit denen aus Lenormand Tarot-Karten (wahrscheinlich?)

    2. Ein bischen habe ich mich angelesen mit der Organsprache, also psychosomatische Krankheitsbilder - deren Bedeutung. Schau dir mal die Traumsymbole an dazu zu der jeweiligen Krankeit (z.B. bei der Symboldatenbank traumdeuter.ch), es fällt auf, dass man hier auch diese Symbole (teils?) nutzen kann, um seine Krankheit zu deuten.

    3. Realitätsdeutung!!
    Sogar für die Realitätsdeutung kann man teils diese Symbole benutzen.
    ist mir einmal aufgefallen, als ich träumte, meine Tasche wurde gestohlen und später wurde sie auch in der Realität gestohlen. Und jetzt bei einem Bekannten auch wieder. "Diebstahl / Verlust wichtiger Werte".
    Wenn man drauf acht geben würde könnte man wahrscheinlich sogar seine Reallität deuten. Ich will mal jetzt zukünftig mehr drauf achten, wenn ich irgendwelche größeren Erfahrungen oder ähnliches mache, mal sehen.

    Aber das mit den Symbolen ist natürlich so ne Sache, ist klar, dass alles immer nur individuell zu deuten ist und nicht so allgemein eins zu eins nach Symbolen. Daher kann jeder "eigentlich" nur selbst am besten deuten, oder man kennt denjenigen. Das mit den Symbolen sehe ich eher als Hilfe bzw. kann mich auf Ideen bringen. Aber ist schon interessant, wie sich das gleicht.


    Deine Deutung ist auch sehr schön - lieben Dank!
    Ja, das mache ich.

    Liebe Grüße,
    Wally
     
  7. aussteiger

    aussteiger Guest

    licht = liebe = gott - untereinander austauschbar

    licht ist der maennliche aspekt gottes, der form gebende, der geronnene gedanke gottes
    liebe ist der weibliche aspekt gottes, der sinn gebende, das liebesbewusstsein

    christus predigte liebe - liebe fuer alles und jeden was ist

    das kommende zeitalter ist das des christusbewusstseins - liebe

    LuL
     
  8. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    ja, wir sollten uns mehr für Licht und Liebe öffnen - tatsächlich.
     
  9. aussteiger

    aussteiger Guest

    interessant folgendes:

    du bist verliebt, stellst dir vor du begnest der geliebten person:

    dir wird zitterig - du bekommst schweissausbrueche - die stimme geht weg - eine koerperliche erregung ueberkommt dich

    und nun stell dir vor du bist sehr wuetend auf jemand und die person steht dir grad gegenueber:

    dir wird zitterig - du bekommst schweissausbrueche - die stimme geht weg - eine koerperliche erregung ueberkommt dich

    ist also liebe und hass die gleiche energie?

    kann ich dann meine wut ausleben und sagen: ist eh alles christusenergie?

    oder hab ich grad den begriff liebe in einem falschen zusammenhang gebraucht (verlieben)?

    lg
     
  10. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Du zitterst vor allem, weil Du Angst um die Liebe hast, genauso wie Haß auf Angst gründet.

    Die Christusenergie dagegen ist sanft, umfassend, loslassend, heilsam und ruhig - sie gibt und verschenkt sich ohne Erwartung einer Gegenliebe. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen