1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Von Jesus geträumt?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von uriel07, 7. Januar 2011.

  1. uriel07

    uriel07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo an alle die meine Nachricht lesen!

    Möchte noch gerne vorher Mitteilen, dass ich sehr viel träume, ich bin 32.Jahre alt und von meinem vierten Kind schwanger :zauberer1!
    Ich wollte das nur erwähnen,ob vielleicht mein Traum was mit meinen Schwangerschaftshormonen zu tun hat?
    Bis heute hatte ich nie einen Traum von Jesus gehabt!

    Auf der rechten Seite oben am Himmel - erschien Jesus, er trug ein langes weißes gewand,man konnte sogar von der Weite es ein wenig leuchten sehen,ich dachte mir nur, dass kann es nicht geben was ich da sehe, mehrere Leute blickten in diese Richtung wo Jesus zu sehen war, er schwebte immer ein wenig auf und ab, aber irgendetwas dunkles war noch am Himmel zu sehen, aber ich weiß nicht mehr was es war!
    Plötzlich als Jesus seine Hände nach vorne ausstreckte,kamen aus seinen Händen oder Brustbereich - viele weiße Tauben zum Vorschein,in diesem Moment bekam ich es mit der Angst zu tun, irgendwie spürte ich das diese Geste von Jesus nichts gutes bedeutet! Ich bekam es mit der Angst zu tun, ich hatte eine richtige Panikattacke!
    Plötzlich trug er ein dunkles Gewand, er flog über mich hinweg...., ich schrie ihm nach, bitte, bitte tue das nicht Jesus - ich habe schreckliche Angst!
    Er flog zu mir hinunter,er hielt so eine Art Zepter in seiner Hand, es hatte die Form eines Schöpfers - es war ein ganz dunkles Gold, es glänzte nicht - er hielt es über meinen Kppf und murmelte leise ein Gebet, leider konnte ich nichts verstehen, aber er hatte keinen liebevollen Ausdruck - er sah sehr böse aus - als wäre er sehr wütend!
    Ich wußte das ich nichts Aussrichten würde, dass er es vollziehen wird, ich kann es nicht genau beschreiben, aber ich fühlte das wir alles sterben werden! Ich hielt auch ein Kind in meinen armen,ich weiß nicht ob es mein Jüngster war oder das Baby das ich erwarte!

    Dieser Traum hat mir echt Angst gemacht und er beschäftigt mich auch sehr!
    Da mich das Vogelsterben sehr zum nachdenken bringt und ich mir darüber viele Gedanken gemacht habe,da ich es sehr unheimlich finde, vermute ich das ich vielleicht im Unterbewußtsein diesen Traum selbstproduzieret habe?

    Vielleicht kann jemand diesen Traum von mir deuten,oder mir sagen ob dieser Traum von meinen Unterbewußtsein durch meine Gedanken produziert wurde?

    Danke schon im voraus für die Antworten!

    Liebe Grüße M
     
  2. johsa

    johsa Guest

    das ist ein sehr interessanter Traum,
    noch dazu, heute am 7. Januar, dem Geburtstag von Jesus, wie er es uns in der Neuoffenbarung mitgeteilt hat

    du brauchst dir keine Sorgen machen
    dein Traum deutet auf einen neuen Lebensabschnitt hin
    dazu müssen alte Denkmuster sterben

    ich vermute, daß Jesus -Gott- oder zumindest Spiritualität zukünftig dein Leben bestimmen werden
    :)
     
  3. graureh33

    graureh33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2011
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo liebe "uriel07" M...
    Erstens, da du schwanger bist, rate ich dir von ganzem Herzen, dich gedanklich nicht mit deine Träume/Angst, zu sehr zu beschäftigen, wenn du deinem Ungeborenem Gutes tun willst.
    Meiner Erfahrung nach, dein Traum von Jesus, deutet auf überwiegend positive Erlebnisse.
    "Jesus" - Du hoffst auf etwas Bestimmtes und das wird Wirklichkeit.

    (Wenn du Jesus auf einem Kreuz gesehen hast, auch da brauchst du dich nicht zu fürchten. Wenn, bedeutet es, dass du aus einer Gefahr, gerettet wirst.)

    Die "weiße Tauben" - deuten daraufhin, dass du von fremden Menschen, in einer schwirigen Situation unerwartet Hilfe bekommst.
    "Gold" - bedeutet Sorgen. Aber bei dir, in Schwangerschaft sind die Sorgen verständlich.
    Da es sich in deinem Traum um seltsames, glanzloses - "dunkles" Gold handelt, deutet es daraufhin, dass Du dir grundlos die Sorgen machst. (Schließlich hast du es nur gesehen, aber nicht berührt oder in der Hand gehabt, oder?)
    "Kind in deinen Armen" - Glück
    "mehrere Leute" - ist eine Warnung, sei vorsichtig, ? - im Strassenverkehr! (um es genauer zu sagen, kenne ich dich oder deine Gewohnheiten nicht)

    "Angst" im Traum, ist immer gut, es heißt Erfolge im Geschäft. Solltest du nicht beschäftigt sein, dann erwartet dich eine Wunschbeschäftigung, oder Aufstieg.
    (! Merke dir, oder versuche es zu registrieren, wann du die Träume hattest: gleich beim Einschlafen, Mitten drin oder wurdest du wach aus einem, der Träumen, dann kann ich dir die Zeit nennen, wann, in ETWA und was geschehen mag.

    Ich hoffe, dir damit eine kleine Unterstützung für deine Ängste geleistet zu haben.

    Liebe Grüße
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe M,

    es sind Deine Gedanken und Gefühle um das Vogelsterben, die in diesem Traum hochgespült wurden. Jesus verkörpert die höchste Macht, die über Leben, Sterben, Gut und Böse bestimmt. Die Leute symbolisieren, daß es nicht nur Dich sondern allen Menschen betreffen wird. Das weiße Gewand soll seine Reinheit, Güte und Vollkommenheit symbolisieren und der dunkle Schatten beschreibt das diffuse Gefühl des Nichtverstehens und der Angst in Dir.

    In der folgenden Sequenz wird dieser Gegensatz mit den Tauben nochmals deutlicher dargestellt. Dir wird plötzlich klar, daß diese Macht auch eine dunkle Seite haben kann (dunkles Gewand). Diese Erkenntnis wird dann mit dem bösen Blick, dem Zepter der Macht, dem Gold das nicht glänzt und dem Gebet, das einem Fluch gleicht noch weiter ausgestaltet. Das Baby auf Deinem Arm ist Deine eigene Seele und alles, was Dir besonders ans Herz gewachsen ist und das Du schützend bewahren möchtest.

    Das mit dem realen Vogelsterben bietet ein gutes Beispiel dafür, wie sehr wir doch von unseren alten Verhaltensmustern und Strategien geprägt sind. Für Dinge, die wir nicht verstehen können greifen wir, ohne es zu wollen auf unsere altbewährte Spiritualität zurück, mit der wir gelernt haben die Welt zu verstehen. Es geschehen in der Natur so viele Dinge, die wir nicht begreifen können, ist es deshalb gleich das Ende unserer Spezies oder gar unserer Welt? Nein, der Jüngste Tag muß schon eine andere Qualität haben. Du solltest Deinem ungeborenen Kind auch nicht so viel Angst mit Deinen Gedanken zumuten.

    Für Dich ein paar Tröpfchen von meinem Elixier der Zuversicht :zauberer2
    Merlin
     
  5. uriel07

    uriel07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    6
    Vielen lieben Dank für eure Antworten!

    Den Traum hatte ich in der Früh, bin von diesen Traum sofort aufgewacht!

    Ich war so erstaunt Jesus am Himmel zu sehen, irgendwie wußte ich - das dies nicht möglich sein kann, es war noch etwas am Himmel zu sehen, so ähnlich wie eine schwarze große Kugel - kann das nicht mehr genau bestimmen, ich war so beeindruckt von der Erscheinung,dass ich mich auf das andere nicht so konzentrierte, als die weißen Tauben aus seinem Körper flogen - bekam ich solche Angst, dass ich nicht verstehen kann, warum dieses Bild für mich - so eine Angst auslöste, es waren nicht viele Tauben - ich schätze es waren 4 oder 5 Tauben nur, nicht mehr! Jesus selbst war auf einmal dunkel gekleidet, werde nie seinen bösen Blick vergessen.....! Schade das ich nicht verstand was er sprach - es war eine Sprache die ich noch nie zuvor gehört habe, es hörte sich irgendwie Jüdisch oder Arabisch an, echt seltsam....!
    Komisch das ich solche Angst verspürte, ich hab ihn so angefleht dies nicht zu tun - ich fühlte so eine schreckliche Angst - vor dem was passieren wird, dann kam er zu mir ....,
    er war sehr wütend und ich so traurig........

    Träum ich zum ersten mal von Jesus, dann schenkt er mir nicht einmal ein lächeln.....,
    ich unterhalte mich eigentlich nie mit Jesus - ich spreche gleich zum( Boss ) sorry,
    Gott persönlich, als wäre er ein Kumpel von mir, in vielen Situationen in meinem Altagsleben unterhalte ich mich mit ihm, aber so Vaterunser bete ich nicht!

    Danke für die lieben Antworten...

    Liebe Grüße Manuela
     
  6. johsa

    johsa Guest

    Werbung:
    dann hast du ja schon einen guten Draht ;)

    hast du in der letzten Zeit evtl etwas spezielles gefragt oder erbeten?
    vielleicht war dies die Antwort darauf ...



    übrigens ist Jesus und Gott ein und derselbe
    "Glaubt es Mir: Vater und Sohn sind nicht zwei, sondern in allem vollkommen eins."
     
  7. uriel07

    uriel07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    6
    Hallo Sidala!

    Ich bin immer der Meinung, dass Gott der Vater von Jesus ist, aber es ist schon Wahr was du sagst, ich glaube das auch! Ich denke ich sehe das ganze noch mit kindlichen Auge ;-)!
    Ob ich mir etwas erbeten habe, ja vieles vorallem das mein Baby gesund ist, dass meine Kinder gesund bleiben, meine Schwester ist an Lymphknotenkrebs erkrankt, da bete ich auch viel - das er gut auf ihr Acht geben soll, damit sie bald gesund wird!

    Ich rede immer mit ihm, dass ist mir eigentlich vor kurzen erst richtig bewußt geworden, dass ich mich immer mit Gott unterhalte, da ich es schon seit ich ein kleines Kind bin - getan habe! Und es gar nicht mehr so mitbekommen habe! ;-)

    Liebe Grüße Manuela
     
  8. uriel07

    uriel07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    6
    Hallo!

    Schade das nicht mehr Leute geantwortet haben!
    Komisch ist das dieser Traum mich heute auch noch so beschäftigt!
    Ich überlege mir immer ob etwas schlimmes passieren wird?

    Lg Manuela
     
  9. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Es wird nichts schlimmes Passieren,machst du dir vielleicht um etwas Sorgen? Beschäftigt dich die Frage ob auch alles gut geht? Dein Traum,war ein Hinweis,das dir deine Ängste genommen wurden/werden..Du solltest dich ein wenig entspannen,lasse deine Ängste los..es wird alles gut sein..
     
  10. johsa

    johsa Guest

    Werbung:
    es gibt ganz bestimmt nichts schlimmes für dich zu befürchten
    eine Jesus-Vision oder einen Traum von Jesus wie du ihn hattest,
    bedeutet immer etwas Gutes, Erlösung, Heilung

    und so einen Traum ausgerechnet am 7. Januar zu haben, dem Tag der
    Menschwerdung Jesu vor knapp 2000 Jahren, ist meiner Meinung nach
    eine sehr große Gnade
    um die dich sicher viele beneiden, ich gehöre dazu :)

    siehe 'Großes Evangelium Johannis Band 8' Kapitel [GEJ.08_086,03]
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen