1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Je mehr ich mich um mich selber kümmere

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von lillyfee, 9. November 2010.

  1. lillyfee

    lillyfee Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2010
    Beiträge:
    118
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben.

    Je mehr ich mich mit mir selbst auseinander setzte, umso weniger bin ich sensitiv anderen gegenüber.
    Wiso ist das so?
    Ich beschäftige mich in letzter zeit immer mehr mit mir selbst, was auf der einen Seite ganz gut ist. Doch auf der anderen Seite kommen komische Gefühle hoch, wie Herzklopfen (innere Unruhe), etwas Müdikeit,..
    Und ich spüre niemanden anderen mehr, was früher ganz selbstverständlich war.
    Ich fühle mich irgendwie innerlich ganz chaotisch.
    Ist das normal und wiso ist das so?
    Ich habe den gedanken, dass ich meine Außenwelt (andere Menschen) irgendwie verliere.
    hattet ihr auch schon die Erfahrung?
    Wie geht es euch dabei?
    Danke für eure Antworten.

    Alles liebe Petra
     
  2. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    ghört manchmal dazu, man muss den fokus ja auf was lenken und wenn du grad wichtig bist für den fokus, konzentrier dich halt dadrauf=)
    der rest kommt eh wieder, solange du nicht aus leid die grenze zum grenzenlosen selbstmitleid verpasst, und die is fliessend im übergang...=)

    glg :)
     
  3. lillyfee

    lillyfee Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2010
    Beiträge:
    118
    Hi tekfrog..
    Danke erstmal, doch ich verfalle nicht in Selbstmitleid(zum Glück:banane:), sondern würde gerne wissen, warum es so ist wie es ist und wozu es ist...
    Möchte es einfach nur verstehen..
    kann dass damit tun zu haben dass ich eine Wandlung durchmache?
    Selbst wertgefühl hoch 10?:rolleyes:
     
  4. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    gut so=)))

    du hast dir mit der frage gerade selbst die antwort gegeben=)

    lg :)
     
  5. lillyfee

    lillyfee Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2010
    Beiträge:
    118
    Danke:thumbup:
    Hmmmm, :) aber wenn ich mich selbst erkenne warum bin ich dann so unrund und innerlich so unruhig?? Das müsste doch ein Erfolgserlebnis sein, und nicht so eine Unruhe hervorrufen , oder?
     
  6. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.687
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Werbung:
    das ist ja das irritierende, sich Selbst zu begegnen ist wohl das
    schmerzhafteste was ich mich vorstellen kann, weil es jenseits
    von Illusionen geschieht, das nackte Sein, wo es keine Vorstellungen mehr
    gibt, keinen Rettungsanker.

    und wenn das ersteinmal verdaut ist, wird es wieder runder, versprochen ...:)
     
  7. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    mhm, kugelrund=)

    da kann dann die welt noch so eckig tun^^

    wünsch da kraft in der verwirrtheit, bald bist du im auge des sturms und geniesst in ruhe dass rundherum alles wirbelt^^ is ja dein wirbel =)

    lg :)
     
  8. beere

    beere Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.330
    hallo lillyfee

    ich fühle mich seit ich veganerin bin sehr unrund und ärgere mich, dass die anderen menschen, dass nicht so sehen wie ich und komm damit nur schwer klar, ich mache auch eine wandlung (erfahrung) durch, habe aber auch noch nicht den durchblick wie.....familie , freunde usw. es ändert sich alles in eine andere richtung, eher ins negative, ich habe das gefühl das ich mich von meiner familie abkapsel und angst davor dass es jemals wirklich so sein wird, obwohl ich weiss, dass ich mich richtig entschieden habe, muss aber trotztdem noch meine mitte finden.....mein freund tut sich da leichter als ich , der kann loslassen vom alten, mir fällt halt noch schwer im bezug zu menschen die ich sehr liebe....ich habe eine andere einstellung als früher und da lassen sich auseinandersetzungen nicht immer vermeiden.......

    ich denke du wirst schon deinen weg finden nur alles braucht zeit.....nimm dir alle zeit der welt ,die du hast :)

    lg. beere
     
  9. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    hallo freunde,

    wenn ich mich mit mir selbst mehr abgebe, soll sich doch auch etwas ändern, oder?
    ich schaue mir meine bedürfnisse genauer an und meine beziehungen zu den anderen.
    da kommen dann negative gefühle und abhängigkeiten zum vorschein und sollen geändert werden.
    es ist dann schon auch eine herausforderung sich dem zu stellen und sich neu zu orientieren.
    da kann es schon passieren, dass ich menschen aus meinem bekanntenkreis verliere.
    allerdings kommt es dann immer wieder vor. dass ich sie auf einer anderen ebene wieder neu finde.
    ich denke es besteht kein grund zur besorgnis im wandel. no risk no fun.

    lg winnetou:)
     
  10. lillyfee

    lillyfee Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2010
    Beiträge:
    118
    Werbung:
    Hallo alle,

    Danke euch allen für eure Antworten.
    Die haben mir einiges verständlich gemacht.
    Das stimmt, Alte dinge loslassen ist gar nicht so leicht, nein, nein:tomate:

    Und ich denke auch viel nach darüber, in was ich so in der Vergangenheit Kraft investiert habe, ohne dass dabei was rausgekommen ist.
    Aber auch das war gut so, denn sonst würde ich jetzt nicht auf mich schaun.
    Ich habe irgendwie das gefühl, dass ich ja nicht weiß was auf mich zukommt.
    Wahrscheinlich kommt meine Unruhe auch daher.

    Danke euch :umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen