1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Inneres Licht

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Oriano, 8. Juni 2009.

  1. Oriano

    Oriano Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    312
    Ort:
    bei Wien
    Werbung:
    Hallo,
    ich bin hier ganz neu bei Euch und stöbere mal so durch.
    Wer hat Erfahrungen mit Meditation und dem "Inneren Licht". Bei mir entsteht ein Lichtraum hinter der Stirn hinter dem Platz, wo man das Dritte Auge vermutet. Dieser öffnet sich dann zu einem weiten Raum, in den ich mein Bewußtsein entsenden kann. Dann kommen aufeinmal Bilder und Worte und ich habe das Gefühl in einer anren Welt/Ebene zu sein.
    Wer hat so etwas auch schon erlebt oder ist gerade auf dem Weg dahin?
    Freue mich auf Eure Antworten.
    Euer Oriano
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    hallo ...oriano ...willkommen hier .


    genau mein thema....das innere licht und der innere ton oder das wort gehen hand in hand...
    ja manchmal seh ich auch was aber eher kurz...aber ich weiss jetzt ,dass ich auf einem gutem weg bin
    ich lese allerdings auch unterstützende literatur ...damit ich am ball bleib...wenn ich mal weg bin....:)
     
  3. Nightbird

    Nightbird Guest

    Hallo und Willkommen im Forum

    Ich hatte mal ein ähnliches Erlebnis während einer Meditation. Habe allerdings nach ca. 5 Sekunden den Kontakt zu dieser Ebene verloren, muss also noch was üben.

    VG,
    ever
     
  4. aussteiger

    aussteiger Guest

    entsteht das ohne dass du etwas ueber diese dinge gelesen oder gelernt hast?

    also das waere ja schon fast ein wunder... hast du erfahrung mit meditation, hast du schon mal gefuehrte meditationen gemacht, also wo du in solche lichtraeume gefuehrt wurdest, oder auf andere ebenen, wo man z.b. seinem hohen selbst begegnet und evtl botschaften von diesem bekommt?

    lg
     
  5. goldkind

    goldkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2008
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Wien
    hallo

    das ist wirklich interessant ich hatte ein anders Erlebnis während eine Meditation - ich hatte das Gefühl das ein Lichtstrahl direkt in mein Stirn geht war wunderschön und am Ende der Meditation sah ich einen oh wie soll ich es beschreiben -Schwarzen Diamanten mir goldenen Kanten :confused: dann war es vorbei - aber ich war Ruhig und mir war warm es war schön. Hat jemand sowas schon gehabt ?

    Licht und Liebe
    sendet Goldkind
     
  6. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Werbung:
    Ja. Den Lichtstrahl und das Licht und überhaupt eine ganze Menge solchen Zeugs und noch einiges mehr.

    Es ist keine "andere Welt", sondern einfach nur diese hier. Wenngleich sie ihren eigenen Gesetzen folgt.

    Diese Phänomene haben mich zu Beginn zwar verblüfft, aber nie so sehr interessiert, dass ich sie gesucht hätte. Gerade unter Leuten, die sich mit Esoterik beschäftigen, herrscht eine ungemein grosse Faszination diesen Dingen gegenüber.

    Dabei gibt es Ebenen der Meditation, die noch viel tiefer sind.

    Heute weiss ich, dass das alles weitgehend irrelevant ist. Wichtig ist, letztlich nicht bei dieser Faszination stehenzubleiben, sondern zu erkennen, dass das alles vergängliche Objekte des eigenen Geistes sind. Und dann ohne allzu grosses Bedauern darüber hinauszugehen.
     
  7. aussteiger

    aussteiger Guest

    ich finde gluecksgefuehle oder das tiefe erleben von erleuchteten momenten ueberhaupt nicht irrelevant - auch wenn es vergaengliche objekte meines geistes sind!

    bin gespannt was du erzaehlst wohin du gehst wenn du ueber so etwas hinausgehst!

    lg
     
  8. Fenrir93

    Fenrir93 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    179
    Also das mit der Stille und der Wärme hatte ich auch schon.
    Es war sehr schön das Blut floss überall durch.
    Ich spürte es.
    Das fliesen des Blutes und sogar meine Finger waren warm.
    Und die sind normalerweise nie warm!!!
    Dann sah ich auch so ein Bild.
    Es sah aber aus wie so ein wärmebild Querschnitt meines Herzens.
    Ich sah jeden Schlag.
    ABer nicht irgendsoein Licht.
     
  9. aussteiger

    aussteiger Guest

    das klingt aber echt schoen...ist unser herz doch das zentrum unserer liebesenergie...

    danke!

    lg
     
  10. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Werbung:
    Derartige subtile Meditationsphänomene (Savikalpa Samadhi) lösen sich in das Samadhi des leeren, unbegrenzten Raums auf, wenn du tiefer gehst.
    Das Samadhi des leeren, unbegrenzten Raums löst sich (nach einigen Zwischenstufen, siehe weiter unten in diesem Post) in das Samadhi des Erlöschens des Subjekt-Objekt-Dualismus (Nirvikalpa Samadhi) auf.
    Nirvikalpa Samadhi wiederum löst sich in das spontane Samadhi der offenen Augen ("Sahaja Samadhi") auf.
    Ab diesem Punkt gibt es keine tieferen Samadhi-Stufen mehr.
    Diese Untescheidung stammt aus dem Hinduismus. Manche hinduistische Denkschulen Schulen unterscheiden andere Samadhi-Stufen.

    Im Therevada-Buddhismus ist eine etwas andere Unterscheidung geläufig. Diese Unterscheidungen hängen auch immer ein wenig davon ab, welche Art von Meditation man ausführt. Stufen 1 - 4 werden "feinstofflich" genannt (Rupa Jhana), Stufen 5 - 8 werden "formlos/immateriell" genannt, weil bei ihnen die Meditationsobjekte keine konkrete Ausprägung mehr besitzen.

    1. Erstes Jhana
    2. Zweites Jhana
    3. Drittes Jhana
    4. Viertes Jhana
    5. Fünftes Jhana: Jhana des unbegrezten Raums
    6. Sechstes Jhana: Jhana des unbegrenzten Bewusstseins
    7. Siebtes Jhana: Jhana des Nichts (entspricht in etwa Nirvikalpa Samadhi)
    8. Achtes Jhana: Jhana der Weder-Wahrnehmung-noch-Nicht-Wahrnehmung (entspricht in etwa "Sahaja" oder dem "spontanen" Samadhi)

    (Quelle: Wikipedia.)

    Eine gute Beschreibung der Jhanas findet sich hier.

    Das Sehen von fantastischen Welten, Wesen, Chakren, Fühlen von Energien und dergleichen gehört noch nicht einmal zum ersten Jhana, sondern liegt noch davor. Im Therevada-Buddhismus gelten derartige Meditationserscheinungen als illusorisch, als ein Teil von Samsara. Deshalb machen sie sich noch nicht einmal die Mühe, diese Ebenen aufzuzählen. Relevant ist, die Leerheit aller Stufen, also von 1 - 8, zu erkennen.

    Lichterscheinungen wie die genannten können auf Stufe 1 - 4 auftreten, nicht mehr jedoch auf Stufe 5 - 8.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen