1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Impfreaktion!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von ELLA, 27. Januar 2005.

  1. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Hallo alle zusammen!

    Ich habe mal eine Frage!
    Ich habe meine beiden Kinder letztes Jahr Impfen lassen.
    Diese Impfe wurde in den Oberschenkel gespritzt,weil die Ärztin es für besser hielt.
    Einen Tag später konnten beide Kinder nur unter Schmerzen laufen,weil die Oberschenkel angeschwollen,rot und heiß waren!
    Da beide zuvor noch nie Probleme mit den Impfen hatten,
    bin ich wieder hin,nachgefragt,wie es sein kann,und dann noch bei beiden????
    Antwort: Passiert schon mal,Stelle kühlen.
    Half leider nicht!!
    Habe dann versucht,mit Homöopatischentropfen dagegen zu gehen.
    Die Schwellung verschwand.
    Doch seit dieser Impfe,rötet sich diese Impfstelle bei beiden,sobald das Imunsystem geschwächt ist!
    So ganz richtig kann das nicht sein!

    Würde mich freuen Hilfe zu bekommen,denn irgendwie bin ich in dieser Sache
    betriebsblind!

    Gaaanz liebes Dankeschön
    von
    ELLA :kiss3:
     
  2. rocky

    rocky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    195
    Ort:
    hessen
    hallo ella
    das es eine reaktion gibt ist möglich aber das diese stelle immer wieder sich errötet kenne ich nicht,ist aber sehr merkwürdig.

    liebe grüsse rocky
     
  3. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Merkwürdig vorallem deshalb,weil die Impfe schon über Monate zurückliegt!

    :dontknow:

    LG
    ELLA
     
  4. Demia

    Demia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Coburg
    Hallo..

    ich finde es nicht merkwürdig..

    Der Körper war und ist nicht einverstanden mit der Impfung - Impfschäden sind weithin bekannt, auch dauerhafte. Leider wird es immer und immer wieder verschwiegen.

    Homöopathisch kann Thuja bei dauerhaften Impfschäden wieder einen Regulierungsversuch starten. Es gibt aber auch noch andere Mittel, deswegen mit einem Homöopathen absprechen.

    Je eher Du reagierst, desto leichter ist der Schaden wieder aufzuheben.

    Liebe grüsse
    Gaby
     
  5. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Thuja habe ich noch nicht versucht,werde es aber machen!

    Liebe Grüsse
    ELLA! :kiss3:
     
  6. Irene

    Irene Guest

    Werbung:
    Hallo Ella!
    Wie Demia sagte: Thuja ist nur EIN mögliches Mittel. Zwar bekannt für "Folgen von Impfung", aber der Rest der Symptome muß auch passen. Für deine zwei kann es gut auch ein anderes Mittel sein, das paßt.
    Statt selbst herumzuprobieren (auch Hom. kann, falsch angewendet, Schaden anrichten!) würde ich doch den Gang zu einem Homöopathen empfehlen.

    lg
    Irene
     
  7. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Deine Warnung vor dem experimentieren war richtig!
    Stehe jedoch in sehr gutem Kontakt mit einer Homöopathin,
    und beratschlage mich vor jeder NEUEN Gabe mit Ihr!
    Was mich jedoch interessiert ist,kennt jemand diese Spätsymptome??

    :danke:

    Grüße von
    ELLA
     
  8. Demia

    Demia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Coburg
    bitte.. wirklich.. Thuja ist ein sykotisches Mittel und sollte nicht einfach ausprobiert werden.

    Übrigens.. Ja.. ich habe Spätfolgen aus einer Pockenimpfung kurz nach meinem 12. Geburtstag.

    Liebe Grüsse
    Gaby
     
  9. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    Kann ja sein, dass es irrelevant ist, aber: Um welche Impfung handelt es sich dabei genau?
     
  10. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Ich werde es NICHT einfach versuchen!!!! :danke:
    Vielleicht schreibst Du mir warum Du so besorgt bist,es ist nicht meine Absicht,jemandem Sorge zu bereiten!

    Sollte es so sein,
    tut es mir leid!
    Entschuldige bitte!

    Ganz liebe Grüße

    von
    ELLA
     

Diese Seite empfehlen