1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Immer wieder die selben Fragen, am besten jede Woche neue Deutung

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von rainbow, 4. November 2007.

  1. rainbow

    rainbow Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Nähe Kassel
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!
    Ich weiß nicht genau, ob es dazu schonmal einen Thread gab, aber mir ist aufgefallen, dass auch hier im Forum mir oftmals nach zwei drei Wochen schon wieder die selben Fragen gestellt werden, immer und immer wieder, das sind dann auch oft so Personen die ständig auch im öffentlichen Forum nachfragen. Ist das normal? Was macht ihr mit so Leuten?

    Ich weise meist darauf hin, dass man sich nicht so oft die Karten legen lassen soll, verfälscht sonst das Kartenbild usw.
    und ist ja auch wirklich nicht Sinn der Sache sowas ist manchmal echt schlimm und auch ganz schön dreist von den Leuten. Das es sich oft um neue User handelt das war ja irgendwo schonmal die Diskussion, aber in den letzten zwei Monaten wo ich hier das Kartenlegen anbiete ist es immer häufiger vorgekommen.

    Eure Meinung würd ich gerne mal hören :)
     
  2. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Das stimmt viele lassen sich sehr häufig die Kartenlegen, das liegt aber vor allem daran dass diese Menschen viele Probleme haben und damit verbunden starke Ängste. Frage-Antwort ist meistens nicht ausreichend um diesen Menschen die Ängste zu nehmen denn damit geht man nur auf ein Symptom ein nicht auf die Ursache.
    Diese Menschen brauchen eine gute Beratung, die Ihnen klar macht dass ständiges Kartenlegen wirklich nichts bringt und die an den Ursachen Ihrer Ängste ansetzt, so dass sie sich dieser Bewusst werden und Ihnen klar wird dass die Zukunft es wirklich nicht schlecht mit Ihnen meint.

    Das ist jedoch nicht so leicht... dagegen tun kann man aber ansonsten kaum etwas meine Meinung nach.

    Was das Kartenbild angeht, das wird erst dann verfälscht wenn der Mensch die Antwort wirklich angenommen und verstanden hat, solange werden die Karten diesem Menschen immer wieder die selben Botschaften mitgeben. (siehe meine Signatur)

    LG,
    Anakra
     
  3. energyspirit

    energyspirit Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    313
    Ort:
    wien
    hallo!
    ja, mir passiert das auch immer wieder! ich habe schon mal ein theam darüber geschrieben; dass das nicht sinn und zweck des kartenlegens ist und manche in eine art "abhängikeit" der karten geraten.

    ich tue mir im umgang mit solchen personen auch nicht so leicht, weil mir schon bewußt ist, dass sie wirklich hilfe suchen! ich versuche ihnen die botschaft der karten so gut wie möglich näher zu bringen - das ist aber einfacher, wenn man im persönlichen gespräch gegenüber sitzt als per mail.

    wenn es so weit geht, dass ich es mit mir nicht mehr vereinbaren kann, die karten zu legen, dann sage ich das auch ganz klar und deutlich und begründe warum das für mich so ist. ich lege für diese personen die karten auch tatsächlich erst dann wieder, wenn es für mich okay ist...
    :)
    alles liebe
    energyspirit
     
  4. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Karten legen hat Suchtpotential - man muss wirklich aufpassen...

    Ich habe es vor zwei Jahren selbst erlebt, als ich tlw. wöchentlich meine damalige Kartenlegerin aufgesucht habe, weil ich innerlich so instabil war. Sie hat mir Dinge in Bezug auf einen Lebensbereich vorhergesagt, die ich insgeheim erhofft habe, deren Eintreten ich zum einen nicht abwarten konnte und für mich nicht schnell genug eingetreten sind. Dann habe ich knapp eine Woche ausgehalten und schon musste ich wieder hin, um zu prüfen, ob sich etwas an der Sache geändert hat...

    Bei mir hat die Kartenlegerin nicht eingehalten und gesagt, dass ich mal warten soll. Auf der anderen Seite wäre ich dann zu jemand anderen hingegangen...
     
  5. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Guten Morgen

    Karten legen als Konsumartikel...

    M.E. betrifft es die Menschen, die im Aussen nach Lösungen suchen - die Karten sollen das perfekte Ergebnis bringen. Trifft etwas (zufällig?) ein, sind sie begeistert - trifft etwas nicht ein, kriegt die Kartenlegerin eine auf den Deckel *mal ganz salopp gesagt.

    Mir passiert es immer wieder, dass ich per PN angeschrieben und um Kartenlegung gebeten werde. Auch die *Hilfe zur Selbsthilfe* wird (zuerst) dankbar angenommen, aber dann ist nur noch Funkstille... Schade für Denjenigen, aber nun gut... Ich kann nicht für den Ratsuchenden arbeiten, das muss er schon selber tun :)

    Liebe Grüsse

    lichtbrücke
     
  6. Widderfrau10

    Widderfrau10 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    3.467
    Ort:
    Werbung:
    Hallo rainbow!

    Dies kommt relativ oft vor...

    Mehr als eine Legung/Deutung zu machen, sich Zeit zu nehmen, und versuchen, diese verständlich rüber zu bringen kann man eigentlich nicht. :)
    Wenn es zur "Plage" wird, ich das Gefühl habe, eine Person saugt nur Energie und nimmt die Antworten und Hinweise nicht mal richtig wahr, ziehe ich ganz klar eine Grenze. Denn der/die KartenlegerIn kann nicht das Leben des Fragestellers leben bzw. dessen Probleme lösen. Ich gebe gerne Hilfestellung zur Selbsthilfe, aber nicht mehr. :)

    LG Inge
     
  7. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Ich finde es auch krass, dass Leute angeschrieben werden, sie sollen doch bitte, bitte der Person die Karten legen, obwohl sich gerade erst einmal die Grundkenntnisse (des Legens) angeeignet werden und nirgendwo angeboten wurde, für andere Karten zu legen... Ich wüsste auch gar nicht, wie ich für Menschen Karten legen soll, die nicht direkt vor mir sitzen.
     
  8. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Selbst ich habe schon PN's bekommen, wo man mich gebeten hatte, die Karten zu legen.

    Ich habe es nirgends angeboten, geschweige denn, dass ich das kann! Ich habe lediglich Bücher und lese gelegentlich darin - aber ich habe noch niemandem die Karten gelegt. :baden:

    Frage mich, wie die Leute darauf kommen, dass ich die Karten lege :confused:
     
  9. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallo

    Nunja, das ist Geschmacksache. Via Internet bzw. Telefon sitzt der Andere quasi auch gegenüber. Ich hab kein Problem damit, die Energie fliesst.

    Vermutlich gibts Menschen, die aufgrund von Verneinungen im öffentl. Forum sich dann irgend welche Nicks raussuchen, die sich passend lesen, und es dann via PN probieren. So kommt man auch zu was... *g.

    Liebe Grüsse

    lichtbrücke
     
  10. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Werbung:
    Ja, ich bin die Profi-Kartenlegerin; habe feste Stammkunden, unter denen sich auch Prominente befinden. Meine Aussagen treffen zu 100% ein .....:ironie:

    Gut so???

    Ui, wahrscheinlich habe ich heute abend ein überfülltes Postfach :foto:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen