1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann man die Karten beeinflussen?

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Trinchen, 5. April 2013.

  1. Trinchen

    Trinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo Zusammen!

    Ich bin keine Kartenlegerin, sondern lasse mir die Karten manchmal legen. Meist dann, wenn ich nicht mehr so recht weiß wo es lang geht. Das ist zum Glück nicht so häufig der Fall.:D

    Durch eine Trennung Ende letzten Jahres bedingt, rief ich "meine" Kartenlegerin wieder an. Bis mitte Februar hatte sie mit allem richtig gelegen, aber seitdem ist Stillstand. Sie hatte mir viel Positives vorausgesagt, aber anscheinend bin ich irgendwie blockiert oder seh den Wald vor lauter Bäumen nicht.

    Ich bin inzwischen der Meinung, dass sich das mit meinem Ex erledigt hat. Das wird nichts mehr. Von meinem Gefühl her, vom Ist-Zustand her und auch mein logischer Menschenverstand sagt mir das. Es besteht kein wirklicher Wunsch nach Kontakt von seiner Seite. Vor 3 Wochen meldete er sich das letzte Mal mit einer Nichtigkeit, ich dachte der Kontakt wird wieder freundlicher, aber weit gefehlt. Er ignorierte meine Antwort und seitdem ist Funkstille.

    Nur die Karten sagen etwas anderes. Da ich nicht mehr glauben konnte, was man mir gesagt hat, habe ich in den letzten 2 Monaten, 2 andere Kartenleger befragt. Einen Mann (die sind ja oft etwas schonungsloser und ich wollte eben die Wahrheit haben) und eine Frau.

    Es kommt immer das Gleiche heraus. Dem Kartenleger habe ich nicht mal was von meinem Ex erzählt. Da hab ich nur nach meinem Liebesleben allgemein gefragt. Und er sah einen Mann aus der Vergangenheit, der wieder auf mich zukommt und fragte nach einem Ex. Na super. Volltreffer. Ich kann nicht mal so tun als ob und selbst dann sieht der KL was wirklich los ist.

    Der anderen Kartenlegerin habe ich sogar noch weniger erzählt. Es gibt einen anderen Mann, mit dem ich schon Jahre zu tun habe, mal schwer verliebt war und an dem ich schon Interesse hätte. Nach dem fragte ich also. Was kommt? Sie sieht meinen Ex. Der käme zurück. Auch als wir nur auf den neuen Mann gelegt haben, tauchte mein Ex im Kartenbild auf. Als Störfaktor sozusagen.

    Jetzt frage ich mich, ob das nicht vielleicht auch meine eigenen Wünsche und Gedanken sind, die sich da auftun. Kann man das Kartenbild so beeinflussen, dass es mir nur zeigt, was ich mir insgeheim wünsche und die Gefühle meines Ex (die ja liebengerne kennen würde) dabei untergehen oder nicht mehr zu sehen sind?

    Es passt einfach überhaupt nicht zusammen was mir gelegt wird und was derzeit bei mir los ist.

    Ich bin mir nicht mal sicher, ob ich meinen Ex wirklich zurück will. Die Liebe ist noch da und damit natürlich auch Sehnsucht und der Wunsch, dass doch noch alles gut wird. Aber der Kopf sagt nein. Es ist zu schwierig, zu kompliziert. Mir ging es oft nicht gut mit diesem Mann.

    Ich gehöre dann wohl zu den Menschen die eigentlich "endlich" das negative Gefühl bestätigt bekommen wollen, anstatt diese positiven Dinge zu hören. Ich kann das kaum noch glauben. Aber in 5 Legungen von 3 verschiedenen Kartenlegern, kam in einer Zeitspanne von 4 Monaten jedes Mal das gleiche heraus.

    Gibts sowas? Beeinflusse ich das unbewusst?

    Und noch eine Frage: Was genau ist die "Joker"-Karte? Die hatte ich bei meiner Stammkartenlegerin schon öfter. Aber ich vergesse immer zu fragen.
    Sie legt mit amerikanischem "Gypsy Witch", 52 Karten.

    Ich würde mich über ein Feeback sehr freuen. Danke schonmal im Voraus.

    Trinchen :)
     
  2. Viviane100

    Viviane100 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    704
    Hallo Trinchen,

    diese Theorie gibt es. Ich habe es bei meinen Legungen noch nicht festgestellt. Aber dennoch - um diese "Gefahr auszuhebeln" - habe ich auch schon von jemand anderem hier im Forum meine Karten legen lassen. Dafür dann für die jeweilige Person auf deren Fragen gelegt. Man nennt so etwas Tauschlegung.

    Liebe Grüße, Viviane
     
  3. Trinchen

    Trinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    7
    Ich würde ja gerne eine Tauschlegung machen um zu gucken ob wieder das Gleiche herauskommt, aber ich habe leider keine Ahnung vom Kartenlegen und kann daher nicht viel anbieten, was man tauschen könnte. :)
     
  4. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.013


    hier im Forum gibt es einige Beträge über zu häufiges Kartenlegen
    und auch ich vertrete die Meinung: zu häufiges Kartenlegen verfälscht.. die Karten verar..... dich
    Warum läßt du so oft die Karten legen?
    Was bringt das?
    außer Verwirrung
     
  5. Trinchen

    Trinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    7
    Ich hab so oft legen lassen, weil ich es nicht glauben konnte. Weil mir mein Bauchgefühl (?) einfach etwas anderes sagt.

    Ich dachte, vielleicht hat sie sich diesmal geirrt. Meine Kartenlegerin sagte mir auch das, wenn ich Zweifel habe, ich mir ruhig eine 2. Meinung holen soll. Leider traue ich fast nur ihr und habe daher eben 2 andere befragt.

    Und es kam jedes Mal das Gleiche heraus. Das ist ja eigentlich mein Problem. Es wurde nie verfälscht. Ich hab ja eher nach "Beweisen" gesucht, dass mir irgendjemand etwas anderes sagt und ich somit meine Zweifel bestätigt bekomme. Das ist nicht passiert. Wobei ich ja immer noch zweifel, weil es eben nicht zusammen passt.

    Vielleicht sollte ich einfach aufhören darüber nachzudenken. Aber das ist gar nicht so einfach. :doof:
     
  6. Miranda9999

    Miranda9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo Trinchen!

    Mal vorab: Karten zeigen Tendenzen, nicht zwangsläufig die eintreffende Zukunft. Wir haben immer die Wahl, unsere Zukunft selbst zu gestalten und zu beeinflussen, zudem spielen äußere Einflüsse auch eine Rolle. Gerade bei Beziehungsfragen ist dies immer schwierig, weil die Entscheidung gleich bei 2 Personen liegt.
    Steht da also z. B., dass man wieder zueinander findet, dann weil beide dazu bereit wären, auch wenn unbewusst. Dies kann sich jedoch ändern, z. B. weil einer den anderen verletzt und dieser sich dann gegen einen Neuanfang entscheidet. Man hat seinen Weg, auf dem man sich befunden hat, also verlassen und somit die Zukunft "geändert". Es gibt auch unausweichliche Ereignisse - wie man das nennen will, kann jeder für sich selbst entscheiden (Schicksal?).

    Die Legungen könnten also anzeigen, dass dein ex durchaus mit dem gedanken spielt, wieder auf dich zuzukommen oder sein Gefühl sagt ihm, er soll es tun. Das könnte sich aber eben ändern, z. B. weil Freunde davon abraten oder er lernt jemanden kennen oder oder oder.
    Wie gesagt, liegt die Entscheidung bei zwei oder mehreren Personen oder hängt von vielen äußeren Faktoren ab, ist die Vorhersage mit Vorsicht anzunehmen.

    Vielleicht wird mir hier jetzt der ein oder andere widersprechen ;) aber das ist meine Erfahrung.

    Achja, noch etwas: auch kann man Dinge verändern, weil man sich zu sehr auf die Karten verlässt. Wenn es zum Beispiel heißt, wir finden wieder zueinander und man verlässt sich drauf, gibt man sich möglicherweise keine Mühe mehr, wartet auf das handeln des anderen, da man ja eh denkt, das wird wieder... Und schon kann man es "versaut" haben ;)

    Sehe kartenlegungen über die Zukunft am besten immer als Tendenz "wohin führt es, wenn ich diesen Weg gehe", nicht als sichere Zusage! Deshalb heißen sie ja "Wahrsage"-karten und nicht "Zukunfts"-karten :)

    Lg Miranda :)
     
  7. Trinchen

    Trinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo Miranda!

    Vielen Dank für deine Einschätzung.

    Ja, ich weiß, dass man das "Blatt wenden" kann. Meine KL sagte zu mir ich solle nicht auf ihn warten, soll meinen Weg weitergehen. Je weniger ich warte, desto eher kann etwas passieren. Er wäre eine Lernaufgabe für mich und die heißt: Geduld lernen. Und die hat man ja gerade in Liebesdingen meist so gar nicht. *seufz*

    Ich sitze hier öfter und denke ich sollte aktiv etwas tun. Dann fällt mir aber auf, dass ich schon sehr viel getan habe und das hat nicht zu einer Verbesserung geführt. Ich kann und darf mich eigentlich nicht bei ihm melden. Er muss von allein kommen und das wird er wohl tun, wenn er noch Gefühle für mich hat. Nicht nur meine KL sagt, ich soll NICHTS tun. Meine Freunde sehen es ähnlich und auch ich klopfe mir hier auf die Finger, weil ich denke das es nichts bringen würde. Er würde es nur als "Zwang" auffassen und sich noch weiter zurückziehen.

    Es ist so, dass ich bisher immer den Anfang gemacht habe. Kontakt gesucht habe und den Streit begraben wollte. Auch in der Beziehung. Dann wird es wieder etwas freundlicher zwischen uns, aber er hat ein Talent dafür, diesen freundlichen Kontakt wieder zu vernichten. Das Spiel beginnt dann immer wieder von vorne und so bleibe ich in einer Endlosschleife sitzen.

    Vielleicht ist es auch ein Vorteil, dass ich so viele Zweifel habe. Denn mir fällt es schwer daran zu glauben und deswegen warte ich eben auch nicht darauf, dass sich die "Voraussagen" erfüllen. Ich hoffe nur, dass es so kommt.

    LG Trinchen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen