1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich lerne immer wieder falsche Leute kennen, aber warum nur?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Esogothiker, 5. August 2009.

  1. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Werbung:
    Servus,

    ich würde gerne mal wissen, was Ihr über meine Erfahrungen der letzten Jahre denkt?

    Und zwar habe ich in den letzten Jahren immer wieder Leute aus deren Interesse kennengelernt, die zuerst sehr nett und vertrauenswürdig waren. Dann hat sich oft das Gegenteil herausgestellt, und ich hatte nur negative Erfahrungen und Kummer von den Scheinfreunden bekommen. Ich will nicht alles detailiert schreiben, sondern nur andeuten das mir Leute mehr geschadet haben als gut getan haben und es mir damals auch schlecht ging..

    Aus diesen Erfahrungen her hat auch meine Kontaktfreudigkeit die ich früher hatte sehr abgenommen. Selbst die eine und andere Chance ein guten Menschen kennenzulernen habe ich mir aus dem Grund bewusst entgehen lassen, weil ich dem nicht über den Weg getraut habe ob da nicht wieder ein falsches Spiel gespielt wird. Das mit der Chance wurde sogar mal aus einen meiner Träume gedeutet, den ich hier im Forum vor einiger Zeit geschrieben habe.

    Obwohl ich zu anderen Menschen offen und gesprächsbereit bin, warum passiert sowas gerade mir das mir unrechtes angetan wird?

    Manchmal war auch so ein Traurigkeitsgefühl da, wenn ich z.B. jemand ignoriert habe der mich kennenlernen wollte. Aber irgendwie war dann so eine Art Blockade, die mich gehindert hat seinen Kontakt anzunehmen weil ich nicht wieder schlechte Erfahrungen machen wollte.

    Ich muss sagen, seitdem ich die Leute vergessen habe mit denen ich schlechte Erfahrungen gemacht habe geht es mir auch sehr viel besser. Manchmal kommt so ein Tief was mich bedrückt, aber das versuche ich dann so gut wie möglich verschwinden zu lassen. Ich habe auch aus deren falschen Tricks gelernt und versuche möglichst nicht mehr drauf reinzufallen.

    Ich will ja nur eins, und das ist dass jeder zufrieden und mit Warheit mit dem anderen umgeht. Wenn jemanden was nicht passt, kann er es doch sagen anstatt es zu verheimlichen.

    Was denkt Ihr darüber?

    LG Peter
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    die menschen sind so wie sie sind ...erwarte nichts von ihnen ..was sie dir nicht geben können ..weil du es paradoxerweise selber in dir hast ...und ..aber von anderen erwartest ...schau auf dich selbst da ist alles ...was du brauchst ...du suchst im anderem imgrunde dich selbst ...deshalb wundere dich nicht ...wenn niemand das erfüllen kann bzw...will...
     
  3. ALINALUNA

    ALINALUNA Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Österreich
    Hi,Peter!

    Ich,weiß allzugut was alles "im Arsch sein kann" wenn man an die falschen Leute gerät.

    Ich habe 3 Freunde...Und jeder zu dem ich nicht auch sagen kann er wäre mein "bester Freund" ist gar keiner...

    Entweder jemand ist dein Freud oder eben nicht.
    Natürlich gibt es immer Menschen die einem freundschaftlich gesinnt sind....
    Die Erfahrung hat mich aber gelehrt das es immer mehr gibt die einfach "Kapital" daraus ziehen wollen.

    Du kannst was besonderes (dann hilf mir dabei) du bist einer den, man einfach mag -mit dem man gerne gesehen wird (ich will neben dir gesehen werden) du bist reich (gib mir was ab)...das geht so weiter bis Ende nie...

    Jemand der bereit ist ein Stück von sich zu geben ohne eine Gegenleistung in irgendeiner Art zu erwarten .Das kann ein Freund werden...
    Jemand der auch dich mal reden lassen kann - einfach nur da ist und dich nicht gleich mit bitten und Problemen überhäuft.
    Das geht auch so weiter...

    Es ist gut das du wieder vertrauen willst!
    Ich möchte dir nur versichern...Du wirst immer in irgendeiner Weise enttäuscht werden von den Menschen.

    Entweder weil du zu hohe Erwartungen an dich und damit automatisch an andere setzt.
    Auch weil wir Menschen einfach mal Fehler machen.

    Das war jetzt keine Analyse , deiner Person..ich stell nur Überlegungen an...

    Zum Schluss noch ein :kiss4:

    Und auch noch ein Erfahrungswert..."Wenn man ganz unten ist-kann´s nur bergauf gehn...."

    Ist zwar net von mir..aber ich finds passend...;)
    lieb grü
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    ..........hört man auch oft den spruch........."dumm gelaufen"..........!
     
  5. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Es ist schon klar, dass jeder Mensch sein eigenes Leben lebt.

    Aber was meinst Du mit nicht geben können weil ich es selber habe und von denen erwarte?

    Was mich nur irritiert hat, dass mich andere kennenlernen wollten und dann irgendwann plötzlich die Bremse gezogen haben und den Kontakt ignoriert haben. Den Grund durfte ich manchmal nicht erfahren, wobei eine gemeinsame Klärung ja besser wäre damit jeder zufrieden ist und der andere vielleicht aus einem Fehler lernt.

    Jeder hat die freie Entscheidung auf Kontakt oder nicht, aber warum
    spielen die nicht mit offenen Karten und sagen was denen nicht behagt. Es ist für beide Seiten besser wenn man mit Klarheit sich dann aus dem Weg geht weil derjenige seine Gründe gesagt hat. Manchmal waren es sogar spontane Kontakte, ohne viel Wissen vom anderen zu haben.
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    ich hab es selber erlebt und für mich die geschilderten schlüsse draus gezogen ...eine bestimmte zeit war man zusammen ..ist zusammen durch alle anarchien gewandert:D...zum schluss wieder bei sich selber gelandet...die meisten von ihnen hab ich nie wieder gesehen...
    einen seh ich ab und zu noch ...doch man hat sich nix mehr zu sagen....dann hab ich neu angefangen ...meine frau kennengelernt ...dafür war es gut...hab einfach ein radikalschnitt gemacht und neu angefangen ...mir blieb nix anderes übrig...
     
  7. Limerick

    Limerick Guest


    Vielleicht bist du einfach zu naiv, zu blauäugig?
    Vielleicht ZU vertrauensvoll?
    Menschen sind fehlerbehaftet und vorteilsorientiert, jedenfalls die meisten.
    Du wirst - bei der Vielzahl an Menschen, denen man begegnet - immer wieder mal auch "solche" dabei haben.
    Das ist nunmal so in dieser dualen Ebene.

    Sieh es als "Erfahrung" an. Einen vollkommenen Rückzug von ALLEN Kontakten zu anderen würde ich für übertrieben halten. Vorsicht ja, aber völliges und generelles Misstrauen: nein.

    ...


    Na bitte, da hast du doch schon deine Erfahrung.
    Wenn du sie als solche annehmen und überwinden kannst (auch wenn sie für dich unangenehm war), ist schon der erste Schritt getan.

    Nichts - auch keine Begegnung mit anderen - geschieht umsonst. Davon bin ich felsenfest überzeugt.

    M.E. gibt es 2 Möglichkeiten, warum dir sowas passiert:

    Entweder es soll dir etwas durch sie gespiegelt werden, was du selbst in dir hast, aber nicht anerkennen willst (das ist sozusagen die "esoterische Erklärung", sprich: Resonanz- oder Spiegelgesetz, wie es oft beschrieben wird), in diesem Rahmen ist es auch möglich, dem ANDEREN soll durch dich was gespiegelt oder gezeigt werden.

    Oder aber du siehst im anderen (machst die Erfahrung), was du eben NICHT bist oder sein willst, der andere sozusagen ein vollkommener Gegenpart in einem bestimmten Aspekt zu deiner eigenen Verhaltensweise, deinen Wert-/Moralvorstellungen, deinen eigenen Zielen, deiner Persönlichkeit ist.
    Nicht umsonst gibt es zwei sich eigentlich widersprechende Sprichtwörter: "Gleich und gleich gesellt sich gern" und "Gegensätze ziehn sich an." :)


    na siehste, hatte es doch auch noch nen Lerneffekt für dich (wenn auch einen schmerzhaften).
    Obwohl ich natürlich von hier aus nicht sagen kann, ob dir nun wirklich "unrecht" geschah und die Leute echt mit "falschen Tricks" arbeiteten, oder ob du es nur so empfunden und dich in Wahrheit einfach nicht von ihnen anerkannt gefunden hast, etc. pp. (der Möglichkeiten gibts viele, aber ich will dir da auch nix unterstellen).



    An sich ne vernünftige Einstellung, aber das ist auch eine Idealvorstellung. Das kannst du nur, wenn du mit deinem Gegenüber auf gleicher Wellenlänge bist und derjenige ähnliche Vorstellungen davon hat.
    Der Schreiber vor mir sagte: Erwarte von den Menschen nichts, sie sind, wie sie sind - und da ist was Wahres dran.
    Dies ist eine duale Welt, in der ALLES seine Berechtigung hat und einem vielerlei und sehr Unterschiedliches begegnet.
    Und alles, auch das "Schlechte" hat seinen Sinn für jeden von uns.
     
  8. ALINALUNA

    ALINALUNA Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Österreich
    Die anderen lassen sich nicht gerne "schnell" in die karten schauen weil sie sich A entweder für "nicht gut genug"-"deiner nicht würdig" halten..oder weil sie schlichweg verlogen und feige sind ihr "wahres ich" zu zeigen.
    Oder sie wissen selber nicht genau wer sie sind und müssten sich mit dieser Frage möglicherweiße auseinandersetzten.....ANGST nenn ich das...

    Und wenn jemand nicht den Mut aufbringt einfach zu sagen"Sorry, aber deine Nase passt mir doch nicht"...Das kann "nett" im sinne von "ich will ihn ja net verletzten" gemeint sein ..oder einfach eine bequeme Ausrede...
    lg
     
  9. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen


    Ist mir früher auch oft passiert. Wodurch ich mich für Jahre sehr isoliert und zurück gezogen habe. Aber das ist ein grosser Fehler. Das sollte man nicht tun. Es gibt noch ehrliche Menschen, glaub es mir. Du musst nur aufhören mit den Augen zu schauen und beginnen mit dem Herzen zu sehen. ;)

    LG Nefri
     
  10. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Werbung:
    Ich muss sagen, dass es bei mir keine lange Zeit war und auch keine Beziehung. Es waren einfach Leute, die mich mal kennenlernen wollten weil sie sich für mich interessiert haben. Warum sagen die das nicht ehrlich, sondern werden dann agressiv. Man selber weiss nicht was überhaupt abgeht.

    Mit den Erfahrungen habe ich auch ein Radikalschnitt gemacht und die Leute gedanklich ausgemustert und vergessen mit denen ich schlechte Erfahrungen gemacht habe, und mir überlegt mit welchen Leuten ich noch was machen will.

    Warum muss dann jemand Lügen und den Kontakt so kaputt machen, wo er ja die Möglichkeit und das Recht hat seine eigene Meinung zu sagen? Schliesslich hat jeder sein eigenes Recht zu bestimmen mit wem er was macht. Was mich nur bedrückt hatte waren die Lügen von den falschen Leuten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen