1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Honig als Heilmittel...

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von geralb, 11. Oktober 2010.

  1. geralb

    geralb Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    46
    Werbung:
    Honig wird von vielen Menschen, aber auch von vielen Ärtzen als sehr wichtig und beeinflussend für die Gesundheit bewertet.Was meint ihr?
     
    flimm und Colombi gefällt das.
  2. Azura

    Azura Guest

    Wir haben zuhause irgendwo ein ganzes Buch dazu.
    Einsetzen tun wir ihn meist bei Erkältungskrankheiten.
    Propolis ("Bienenleim") soll sich auch positiv auf die Gesundheit auswirken, dass kann ich bezeugen.

    Wichtig ist, dass Honig ein Naturprodukt ist und deshalb bei kl. Kindern nicht eigesetzt werden sollte.

    Grüße
    Diana
     
  3. Sunrize82

    Sunrize82 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    222
    Ort:
    St. Pölten
    In unserm Hause wird Honig sehr groß geschrieben. Da mein Opa Imker war (leider verstorben) haben wir auch schon fast die Vorräte von ihm aufgebraucht.
    Er nahm jeden Tag einen kleinen Löffel Honig zu sich, er meinte da braucht er keine Medikamente und auch sonst würde das bei ihm alles heilen.

    Honig ist ein Naturprodukt und beim Kauf Augen aufmachen. Nicht jeden Honig sollte man kaufen.
    Sowie Diana7 sagte Honig sollte man kleinen Kindern nicht geben, da ihr Verdauungssystem daß noch nicht so verarbeiten kann.
    Honig hat kein Verfallsdatum. Wenn es hart wird, kann man es durch erneutes aufkochen wieder flüssig machen und genießen.
    Jedoch ist vorsicht geboten, zu viel des guten kann manchmal auch das gegenteil bewirken. Aber ein Löffel pro Tag kann man beruhigt nehmen.

    Mir persönlich schmeckt Honig nicht. Ich verwende ihn nur für meinen Tee, obwohl ich eben aus einer Imker Familie komme und jeden Tag damit zu tun hatte.
    Was ich aber mochte, war dieser frische Bienenwachs aus dem Honig rausfloß.

    Honig ist gesund, aber daß er was heilen kann da wäre ich mir nicht so sicher, er wirkt nur unterstützend. Aber Propolis dafür, unmengen an Krankheiten kann er heilen.

    Lg, Sun
     
  4. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Echter Honig, ja.
    In den meisten handelsüblichen Honigsorten ist meist Zucker drin. Nicht gut.
    Gut ist, wenn man den reinen Natur-Honig nimmt, bei Reformhäusern vielleicht.
    Honig unterscheidet sich chemisch von normalem Zucker und hat heillende Wirkung bei Wund- und Lungenkrankheiten. Ist auch gut fürs Gehirn und Nervensystem.
    Kleine bis große Wunden entstehen laufend im Körper. Daher ist es immer gut, wenn man täglich mind. einen Löffel von dem guten Zeug zu sich nimmt. :thumbup:
    Nicht zu empfehlen bei Diabetes.

    LG
    Justi
     
  5. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Ich bin mit Honig groß geworden. Du kannst mich also auch Honey nennen. ;) :D

    Was soll man Kindern sonst geben, wenn nicht Naturprodukt? Chemie?

    LG
    Justi
     
    Fee777 gefällt das.
  6. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    bitte nicht aufkochen, im wasserbad langsam erwärmen, bis er wieder flüssig ist.
    bin auch aus einer imker-familie, und steh auch nicht wirklich auf honig aufs brot. aber in den tee ist er 1a!
     
  7. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    In heissem Tee?
    Schade um die schönen Enzyme darin. Die gehen in heissen Getränken oder generell unter Hitzeeinwirkung ein. ;)
    Honig wird nicht schlecht, wenns trocken wird. Aber nach ca. 2 Jahren würde ich mir schon ein neues Gläschen zulegen.

    Immer schön zart und langsam auf der Zunge zergehen lassen. Lecker! ;)

    LG
    Justi
     
    Morticia gefällt das.
  8. puenktchen

    puenktchen Guest

    das bißchen was ich süße, süße ich ausschließlich mit Honig.
    Am liebsten mag ich richtigen Honig vom Imker. Und der ist fest, aus dem Glas und nicht gelb und flüssig aus Plastikflaschen.
     
    Colombi gefällt das.
  9. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    nein, in warmen tee. wo er schön langsam zerfallen kann. der honig. von den 3 bienenstöcken meines vaters. heuer gabs übrigens ganz besonders viel. v.a waldhonig.
    und 2 jahre wird ein glaserl sowieso nicht alt...:thumbup:
     
  10. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Werbung:
    Du sitzt demnach direkt an der Quelle?
    Du Glückliche. :D :umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen