1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Hier hat sich eine "wundervolle" Welt des "es wird/ist alles gut" aufgebaut

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Alicebergamo, 17. November 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. urany

    urany Guest

    Werbung:

    Wenn diese Empfindungen nicht gerade herrenlos im Weltall umherschwirren, sind sie wieder von irgendwem aufgenommen worden.
    Empathen sind sozusagen Verarbeitungszentren.

    :(
     
  2. nizuz

    nizuz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    12.322
    Welch ein wunderbares Beispiel deines sogenannten positiven Denkens.

    Du kommst hier plötzlich mit Hetztiraden gegen den Buddhismus und den Dalai Lama aus dem Jahr 2005 anmarschiert, wo hier keiner weiß, worum es da tatsächlich ging, ziehst irgendwelche Vergleiche und empfiehlst dann noch einen Thread über *böse Tibeter* aufzumachen.

    Bevor du (mir) noch mehr dummes Zeug unterstellst:

    Ich habe nicht das geringste gegen DIE Tibeter, auch nicht gegen DEN Buddhismus, auch nicht gegen DIE Lamas.

    Und meine Frage, womit denn die Tibeter ihre Situation *angezogen* haben, bezog sich ganz klar auf den Abraham-Mist und daß, was du hier vertrittst und noch eine Seite vorher selbst geschrieben hast (Müll zieht Müll an). :rolleyes:

    Daß da von dir keine konkrete Antwort kommt war klar.

    Daß ich Konzepte ablehne, die sowas auf die 0815-Karma-Schiene schieben (Quittung für frühere Verfehlungen) hab ich hier nicht zum erstenmal geschrieben.

    Wenn jetzt mal drauf hingewiesen wird, daß Tibet nicht der von vielen Westlern verklärte Ort der heiligen Weisen war und ist, dann ist das noch lange keine Hetzkampagne.

    das machst du gerade.

    Warum machst du nicht ne IG für deinen Abraham auf, da stört dich dann auch keiner.

    Aber dein Missions- und Selbstdarstellungsdrang hat dann wohl nicht genug Publikum.
     
  3. Constantin

    Constantin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    9.470
    Ort:
    Ludwigsburg(BW)
    sobald einem Menschen bewußt ist was dieser jetzt fühlt, ist es doch bewußt. Wäre es unbewußt würde es nicht als "neg.) Emotion und oder als "pos.) Emotion empfunden werden können.
    Dann wäre es gar nicht wahrgenommen worden, wäre unbewußt.

    Dazu kommt das diese EinTeilung in "neg. und "pos. Empfindung und oder Gedanke das Dilemma ist.

    Alles sind einfach Schwingungen und weisen uns darauf hin uns bewußt zu werden wann es nicht fließt.

    Das sind keine Dinge sondern Schwingungen, die sich als Gedanke und oder als Empfindung äußern um bewußt zu werden im Jetzt.
    Das Werden bezieht sich auf das sich bewußt Sein im Jetzt.
    Denn bleibt es unbewußt, ist es nicht bewußt geworden im Jetzt.
    Obwohl es im Jetzt bereits IST.

    Heißt alles was an Gedanken und oder Empfindungen im Jetzt wahrgenommen wird ist immer "Jetzt" auch wenn es uns als Vergangenheit und oder Zukunft vorkommt, weil der Gedanke mit der Vergangenheit und oder Zukunft verknüpft wird.

    Mit der Annahme ist es nicht getan. Mit der Annahme dieser Schwingung ist im Jetzt bewußt was ein Lebewesen fühlt und oder denkt.
    Was unbewußt ist kann auch nicht im Jetzt bewußt angenommen werden.

    zBsp. Ich fühle jetzt Freude, ich lasse Freude fließen, bzw.ich sende Freude aus , meine Gedanken sind Freude, das nicht automatisch heißt das ich auch Freude anziehen werde, bzw. diese Freude auch automatisch bewußt empfangen wird.

    zBsp. Ich fühle jetzt Wut, ich lasse Wut fließen, bzw.ich sende Wut aus, meine Gedanken sind Wut, das nicht automatisch heißt das ich auch Wut anziehen werde, bzw. diese Wut auch automatisch bewußt empfangen wird.

    Dazu kommt das Bsp. ich fühle jetzt Wut, ich lasse Wut fließen, bzw. ich sende Wut aus, doch meine Gedanken will ich auf Freude lenken...Ich will Freude fühlen, lehne Wut ab, auf das die Wut sich verabschiede und ich Freude fühle bzw. aussende. Hier wird die Wut die jetzt gefühlt wird nicht angenommen weil sie den Fluß in einem Selbst blockiert.
    Es entsteht ein Ungleichgewicht im Selbst, heißt die Empfindung ist mit dem Gedanken uneins, Widerstand erschaffend.
    Das Jetzt Gefühl will nicht angenommen werden, obwohl es bereits ausgesendet wird und sich auswirkt.

    Es hängt immer davon ab ob mein Gegenüber offen ist für die aussendenden Schwingungen diese bei Offenheit auch annehmen will, um zu wissen was mit seinem Gegenüber wirklich los ist bzw. auf Empfang ist und oder alles abzuweisen versucht was bei diesem Selbst den Fluß blockieren könnte und oder unbewußt annimmt, es bewußt spürt aber so tut als ob es nicht empfangen wurde um sich Selbst zu schützen.

    Dazu kommt noch das unbewußt Empfangene-Angenommene bleibt unbewußt und wirkt sich unbewußt aus.

    Die Interaktionen sind so vielfältig.

    Eins mit sich Selbst heißt das was ich Jetzt fühle das ist meinem Gedanken gleich. Ich bin Einheit mit mir Selbst.

    *g Seyla
     
  4. Constantin

    Constantin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    9.470
    Ort:
    Ludwigsburg(BW)
    man kann z.Bsp. auch den Ärger als eine Schwingung von sich Selbst liebend annehmen um sich dann bewußt zu werden was die Schwingung einem erzählt über sich Selbst und oder seinen Nächsten. Denn nicht immer ist das was im Jetzt gefühlt wird auch hausgemacht. Es können übernommene Schwingungen sein, die den Widerstand bewirken.
    Empathische Menschen können davon ein Lied singen.

    Wiederstand heißt es fließt nicht. Bei wem fließt es nicht?
    Die Lösung liegt im Auflösen des Widerstands.

    *g Seyla
     
  5. Constantin

    Constantin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    9.470
    Ort:
    Ludwigsburg(BW)
    bist du Selbst im Fluß kannst du lesen,hören was du willst, es kann dich nicht herunterziehen.

    Bist du Selbst nicht im Fluß, wird dich alles was im Widerstand ist infizieren können. Vorallem dann wenn du ein empathischer Mensch bist.

    *g Seyla
     
  6. mdelajo

    mdelajo Guest

    Werbung:
    Everybodys Darling

    :lachen:
     
  7. Constantin

    Constantin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    9.470
    Ort:
    Ludwigsburg(BW)
    bist du mit dir Selbst im Fluß kann dich kein Störenfried herunterziehen.
    Heißt dein Frieden kann nicht gestört werden.
    Ist der Frieden nicht wirklich, schlupft ein Störenfried hinein und macht dich aufmerksam auf dein Leck.

    *g Seyla
     
  8. Constantin

    Constantin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    9.470
    Ort:
    Ludwigsburg(BW)
    Ein Gedanke ist eine Schwingung.
    Eine Emotion ist eine Schwingung.

    Frage.... Welche Schwingung will erhalten werden?

    *g Seyla
     
  9. Alicebergamo

    Alicebergamo Guest

    Die Person, die etwas tun muss, ist nicht diese Person. Die Person, die etwas tun muss, bist Du! Einige dieser Leute in Eurem Leben verdienen Eure guten Gedanken nicht. Anders ausgedrückt "sie sind schlecht. Sie sind böse. Sie haben Unrecht. Sie verhalten sich unangemessen. Sie verdienen nicht Eure guten Gedanken" - und Ihr seid starrköpfig und gebt ihnen auch keine.

    Vielleicht verdienen sie Eure guten Gedanken nicht. Aber Ihr tut es.
    Ihr verdient Eure guten Gedanken über sie. Das ist genau das, was die "Kunst des Zulassens" bedeutet. Es ist das Zulassen Eures eigenen Wohlergehens.

    Abraham übersetzt von LOA


    LG Ali
     
  10. Alicebergamo

    Alicebergamo Guest

    Werbung:



    [​IMG]



    Es gibt einen Lebensstrom, der zu Euch fliesst, und es ist ein Strom der Klarheit, ein Strom des Wohlergehens, ein Strom der Fülle. Und in jedem Moment lasst ihr das entweder zu oder nicht. Was andere Menschen mit dem Strom tun oder nicht, hat garnichts damit zu tun, wie viel für Euch davon übrig bleibt. Der Strom ist genauso reichhaltig, wie Eure eigenen Ideen das zulassen.

    Abraham übersetzt von LOA



    LG Ali :liebe1::liebe1:


     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden