1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

heilung des inneren kindes

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von frauMiau, 21. Mai 2004.

  1. frauMiau

    frauMiau Guest

    Werbung:
    hallo!

    ich habe gerade begonnen mich mit diesem thema auseinanderzusetzen und bin auf der suche nach menschen, die sich wie ich am anfang oder inmitten dieses heilungsprozesses befinden um sich über erfahrungen und gefühle auszutauschen.
    zur zeit lese ich ein wunderbares buch zu diesem thema, das mich auf den richtigen weg gebracht hat.
    dennoch bin ich überzeugt, dass mir ein austausch dabei helfen und sehr gut tun würde.

    da ich einen kleinen sohn habe bearbeite ich dieses thema quasi doppelseitig, da ich jeden tag bemerke, wie sich meine erfahrungs - und verhaltensweisen auf ihn auswirken.
    und das macht die sache zwar deutlicher(heftiger), aber :zauberer1 nicht unbedingt leichter.

    wem es ähnlich geht wie mir, wer neugier und interesse hat möge sich bitte bei mir melden.

    ich freue mich!

    frauMiau :zauberer1
     
  2. bibbi

    bibbi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Hallo frauMiau,
    ich hatte vor einigen Tagen gerade diesen Thread eine Rubrik weiter unten eröffnet.
    http://www.esoterikforum.at/threads/4361
    Welches Buch liest du denn gerade?
    Gerne würde ich mich hier und da austauschen :)
    Ich habe eine kleine Tochter (wird 3) und habe ebenfalls das Gefühl, das Thema war noch nie so aktuell. Dies macht vieles schöner, aber auch schwieriger. Momentan interessiere ich mich sehr für dieses Thema, aber ich kriege auch noch nicht richtig die Kurve. Aber die Zeit (spätestens im Urlaub) für einen richtigen Einstieg wird kommen, ich bin zuversichtlich. Seltsamerweise verursacht die Befassung mit dem Thema bei mir noch eine größere Unruhe, die ich innerlich eh schon immer spüre. Vielleicht ist es auch nur Aufregung, dass sich was tut?
    Was hat dich denn speziell veranlaßt, dein Kind zu heilen? Nach schlimmen Phasen von Abgeschlagenheit, leichter Deppression, innerer Unruhe habe ich mich an einen (Psycho)kinesiologen (nach Klinghardt) gewandt und wir haben dieses Thema kurz gestreift. Aber es ist noch ein langer Weg ...
    Liebe Grüße schickt dir
    Bibbi
     

Diese Seite empfehlen