1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hawking, ja tolle Aussichten...

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von JoyeuX, 18. Mai 2011.

  1. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    http://science.orf.at/stories/1682817/

    Jetzt erklärt Hawking auch offiziell, dass seiner Meinung nach ein Weiterleben nach dem Tod ein Märchen ist.

    Er gilt immer noch als der intelligenteste lebende Mensch auf Erden, das schmeisst einem doch wieder mal so richtig schön runter...
     
  2. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.303
    Ist das für Dich wirklich so bedeutsam? Ich würde mal sagen, er kann das genauso wenig wissen, wie jeder andere Nicht-Tote/Untote/Tot-Überlebende auch. ;)
     
  3. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Auf dem Gebiet der Astrophysik mag Hawking ja der Durchblicker sein.

    Auf dem Gebiet der Spiritualität ist er nicht kompetenter als jeder andere Mensch.

    Deshalb ist seine Aussage über ein Weiterleben nach dem Tod auch nur ein Glaubenssatz.

    :)

    crossfire
     
  4. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Ich bin klüger als er und sag auch das gleiche.

    Logisch betrachtet macht ein Leben nach dem Tod für mich keinen Sinn. Also glaub ich nich dran.
     
  5. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Ja doch, denn sein Vergleich mit dem Computer, war mir schon vor Jahren geläufig und logisch.
    Es gab mal einen Text der das Leben und die Prozesse mit denen Mensch lebt, mit der Arbeits- und Bauweise eines Computers verglich. "God is the machine" hies es...
    Beeindruckte mich damals schon, da der Vergleich sehr logisch war...auch für mich.
    Und jetzt kommt Hawking auch noch mit dem Vergleich daher...

    Ich finde auch dass Hawking selber sehr intelligent ist, hielt immer sehr viel von seinen Theorien...
    Als er andeutete dass es möglicherweise etwas "Überdrüber" geben könnte, was das Universum erschuf, was das für viele DIE Bestätigung.
    Als er dann meinte, er hätte diese Andeutung blos gemacht um noch mehr seiner Bücher zu verkaufen *fg wars eine Enttäuschung.
    Das hier jetzt, seine Meinung schwarz auf weiß, ohne wenn und aber...ist einfach... :(
     
  6. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Werbung:
    Ich verstehe nicht, warum dich das traurig macht.

    Was wäre denn so toll an einem Leben nach dem Tod?
    Was ich an Hawking nicht mag, ist dass er bei seinen Büchern nahtlos von harter Wissenschaft zur persönlichen Meinung übergeht. Das führt oft dazu, dass seine persönliche Meinung zu wichtig genommen wird.
     
  7. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Was ist so toll an einem Leben mit Nichts danach?
    Es ist sinnlos, worauf arbeitet und lebt man hin? Man hat keine Chance mehr seine Vorausgegangen nochmal zu sehen, man lebt einfach für nichts...

    Naja, im Grunde geht er von der puren Wissenschaft nicht plötzlich zu seiner eigenen Meinung über, ich finde eher dass er viel kombiniert, weil es nicht möglich ist, alles per Wissenschaft stichfest zu beweisen.
    Allerdings haben seine Thesen da durchaus schon ihre Logik.
     
  8. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Jaja, ich sag ja nicht, dass seine Theorien schlecht wären, aber er sollte sie eindeutig abgrenzen von der Wissenschaft. Gibt genug Leute, die nicht ganz begreifen, wo er aufhört Wissenschaftler zu sein und beginnt, Mensch zu sein.

    Ansonsten: Ich finds ganz cool so, wie es is. Ich genieß mein Leben sorgenfrei, mit dem Wissen, dass ich mir keinen Stress machen muss, weil im Endeffekt schlaf ich seelenruhig bis in die Unendlichkeit, ohne Bewusstsein, ohne Sorgen. Ist doch klasse?!
     
  9. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Nein ist nicht klasse. :(
    Denn du schläfst nicht seelenruhig, du bist einfach nicht mehr. Nicht existent. Ausgelöscht.
    Diese Nicht-Existenz ist für den menschlichen Geist im Grunde nicht vorstellbar und nachvollziehbar, es ist einfach zu hoch...denn wie will man sich was vorstellen, was einfach nicht "ist"...
    Worte haben wir dafür, aber eine Vorstellung nicht.

    Was du mal warst, und was du mal getan hast, alles ist unwichtig, weil im Endeffekt alles sinnlos war und ist.

    Man lebt doch immer auf ein gewisses Ziel gerichtet, hin. Gibts kein Ziel, gibts auch keinen Antrieb und keine Hoffnung...


    Naja, ich meine Hawking erzählt nicht blos Glaubenssätze, finde hinter dem was er da erzählt schon eine Nachvollziehbarkeit.
    (auch die Sache mit den Aliens die er vertritt...falls die hier geläufig ist...ist nachvollziehbar...
    Gibt es welche...am besten jeglichen Kontakt vermeiden, denn man braucht sich nur unsere Spezies ansehen...*fg* auf nichts Rücksicht nehmend, und plündernd und ausrottend...
    Je "intelligenter" wir werden, desto mehr nützen wir die Intelligenz für den eigenen Vorteil.
    Warum sollte es dann Aliens geben die irgendwie Beschützerinstinkte für andere Welten haben...
    Ebenfalls nichts anderes als seine Meinung, aber durchaus absolut nachvollziehhbar)
     
  10. morgenröte

    morgenröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Stört dich jetzt an der Aussage, dass ein so intellegenter Mensch so anmaßend ist so etwas zu behaupten, oder gilt für dich seine Aussage und du bist erschüttert dass damit dein Weltbild zusammen fällt?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen