1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hatte ich Kontakt?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von muck71, 20. August 2007.

  1. muck71

    muck71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    Hallo alle miteinander,

    keine Ahnung, ob ich den Beitrag nun in den richtigen Bereich gestellt habe. Es ist so viel auf einmal. Seufz! Bis jetzt habe ich mich nicht getraut hier viel zu schreiben, aber nach meinem gestrigen Erlebnis, muss es einfach aus mir
    heraus! Ich weiß gar nicht wohin mit diesem Wissen.

    Ich habe mich damals hier angemeldet, weil ich ein Medium gesucht habe, um Kontakt zu einem Verstorbenen aufzunehmen. Er hat sich das Leben genommen und ich hatte den Zwang, mit ihm reden zu müssen. Kurz nach seinem Tod sind mir viele Dinge passiert, die ich nicht im einzelnen hier schreiben kann; sonst würde es zu lang werden. Aber ich hatte Erlebnisse, die mich ganz schön ins Schlingern brachten. Ich habe diese Dinge jedoch darauf geschoben, dass mein Unterbewußtsein mir einen Streich spielt und ich mit Sicherheit kein so begabter Mensch bin, der mit Verstorbenen Kontakt haben könnte.

    Während dieser Zeit ging mir das Wort "Muck" ständig durch den Kopf. Und immer wieder der Satz "Sag meiner Mutter Muck und sie versteht". Ich habe es nicht fertig gebracht, seine Mutter darauf anzusprechen. Aus diesem Grunde habe ich mich hier auch unter muck angemeldet!!! Zuvor hatte ich keine Beziehung zu diesem Namen/Wort!
    Gestern ergab es sich, dass sie in einem anderen Forum war, in dem ich auch bin. Sie ist dort mit dem Nick ... ja, richtig: muck! Es seien die Anfangsbuchstaben ihrer Familienmitglieder. Heißt das jetzt, es war alles wirklich und nicht mein Unterbewußtsein? Dann hätte ich tatsächlich Kontakt gehabt und er hat mir alle Fragen beantwortet. Mich hat das gestern erstmal so erschrocken, dass ich heulen musste. Ich kann auch heute nicht damit umgehen. Auf der einen Seite ist es ein wunderbares Gefühl; auf der anderen....ich könnte seinen Eltern nun so viel sagen, aber die bringen mich doch im Zwangsjäckchen irgendwohin. Ich habe nun um ein neues "Wort" gebeten und habe eines erhalten. Malteser. Keine Ahnung?!?

    Das nächste Erlebnis bezieht sich nicht auf die Verstorbenen...vielleicht passt es mehr zur Empatie? Dann müsste man den Beitrag wohl trennen? Hoffentlich mach ich es nicht falsch. Ich schreibe mal weiter, ok?!?

    Aus unerklärlichen Gründen bekam ich am Freitag, wir waren auf einem Grillfest, einen geschwollenen linken Fuß. Ich bin weder umgeknickt, noch war sonst was...auch in den Tagen davor nicht. Der Fuß schwoll an und ich konnte kaum auftreten, wie eine Prellung. Auch am nächsten Tag ging nichts und es tat höllisch weh. Da wir ja wie gesagt nicht zu Hause waren, hörte ich erst am nächsten Tag den AB ab. Meine Mutter teilte mir mit, dass meine Nichte von einem Auto angefahren wurde. Nach Stunden erreichte ich endlich jemanden. Es stellte sich heraus, dass sie am LINKEN FUSS eine Prellung hat und an Krücken geht. Das passierte ungefähr zur selben Zeit, wie mein FUß am selben Abend anfing zu schmerzen.
    Noch etwas am selben Abend. Wir warteten noch auf einen Freund, der zu dem Grillen mitkommen wollte. Er kam und kam nicht, also riefen wir ihn an, erklärten ihm den Weg und fuhren los. Ich sagte nur ganz beiläufig: "Also wenn der irgendwann mal heiraten sollte, kommt er selbst zu seiner eigenen Hochzeit zu spät". Dieses Paar ist seit ca. 30 Jahren zusammen und haben immer geschworen, nie zu heiraten. Sie könnten sich nie damit identifizieren.
    Als er auf der Party ankam und die Gespräche normal liefen, berichtete er uns aus dem Nichts heraus, dass sie dieses Jahr noch heiraten. Bums.
    Nun hoffe ich inständig, dass mein Traum von besagtem Freund, nicht auch noch sowas ist, denn ich träumte, dass er einen Motorradunfall hat. Obwohl solche Träume sich bei mir noch NIE bewahrheitet haben. Warum also jetzt? Bisher ging mir aber auch noch nie ein Wort eines Verstorbenen durch den Kopf, der hinterher auch noch eine richtige und besondere Bedeutung für die gesamte Familie hat. Seufz!

    Warum poste ich das alles hier? Am wichtigsten wäre mir, von Erfahrenen zu erfahren ( Wortdoppelungen sind ja was feines :weihna1 ), ob das mit Muck wirklich etwas auf sich hat. Ob ich nun der Mutter etwas sagen soll? Oder ob ich es einfach für mich behalte. Ich wurde schon so oft für bekloppt erklärt. Für mich wäre es auch der erste Kontakt gewesen, weshalb ich nach wie vor nicht daran, sondern an mir selbst zweifle. Vielleicht kann mir jemand hier die Zweifel nehmen??? Ich kann ja jetzt nicht hingehen und sagen, hey, muck, das wurde mir mitgeteilt usw....da kann ja jeder kommen im nachhinein....könnte sie denken.
    Vielleicht noch zu meiner Person, damit niemand fragen muss. Ich bin schon spirituell eingestellt. Habe Kontakt zu meinem Schutzengel und seit kurzem noch zu einem weiteren "Engel", der mir zum ersten Mal bei einem dieser evtl. Kontakte mit unserem verstorbenen Freund begegnet ist. Ich glaube auch, dass man mit Verstorbenen Kontakt aufnehmen kann...ok, das kann sich jeder denken, wenn ich ein Medium gesucht habe.

    Ich würde mich freuen ein paar Antworten von euch zu bekommen. Und sage schon mal vielen Dank im Voraus ... und auch fürs Lesen! :)

    Lieben Gruß von Muck
     
  2. moniii

    moniii Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    4
    Hallo Muck!
    Ich würde die Mutter darauf ansprechen. Du kannst sie ja einmal fragen ob ihr "Muck" etwas sagt.Falls sie nachfragt, wieso du es wissen möchtest, kannst du ihr ja sagen, dass dein Freund zu Lebzeiten einmal etwas davon sagte, oder du einen Zettel gefunden hast, worauf Muck steht, und du gerne wissen möchtest was es bedeutet.Oder dass du von deinem Freund träumtest und er dabei das Wort erwähnte. Du kannst ihr ja sagen, dass du dich für " Traumdeutung" interressierst oder so ähnlich (musst aber nicht gleich alles erzählen).So würde ich es zumindest machen.

    Liebe Grüße,
    Moni
     
  3. muck71

    muck71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    19
    Hallo Moniii,

    danke für deine Antwort. Sie hätte mir geholfen, sofern der Name Muck nicht schon von ihrer Seite aus gefallen wäre, wie ich schrieb. Das war gestern. Ich kann nicht jetzt im Nachhinein sagen, ich hab davon geträumt oder ähnliches, weil sie es mir ja gestern selbst sagte. Da könnte ja jeder jetzt damit ankommen. Seufz. Das ist ja mein Problem.

    Trotzdem dir vielen Dank für deine Antwort. Ich habe mich in meinem Beitrag bestimmt falsch ausgedrückt. Entschuldige.

    Muck
     
  4. Zhoey

    Zhoey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2007
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Wien
    Servus Muck!

    Verstorbene/Seelen können Kontakt zu uns auf der Erde lebenden Menschen aufnehmen. Ist doch toll dass du diese Hinweise bekommst und es soll auch so sein. Jeder kann Kontakt zu Verstorbenen aufnehmen oder von ihnen Hinweise bekommen - wenn es für den Lebensplan des Menschen so sein soll.
    Wir bekommen alle Tagtäglich Hinweise, nur liegt es an jedem einzelnen Menschen ob er sie erkennt und wenn ob er sie deuten möchte ob sie von jenseitigen Seelen stammen oder alles nur einbildung ist.

    Was sagt denn dein Gefühl? Ist es gut für dich wenn du es der Mutter erzählst, dann mache es? Oder ist es unangenehm, dann lass es sein.
    Nur DU kannst wissen was das richtige ist. Es ist alles ok. Es kommt alles so wie es kommen soll.

    Alles Liebe!
    Monika
     
  5. muck71

    muck71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    19
    Hallo Monika,

    herzlichen Dank für deine Antwort. Ich bin mir sehr unschlüssig. Ich habe gestern drei Ansätze gemacht, seiner Mutter zu schreiben, habe aber immer wieder alles gelöscht, weil ich einfach Angst habe vor der Reaktion. Wie gesagt habe ich halt, wie viele hier, schon so schlechte Erfahrungen gemacht, offen über so etwas zu reden.

    Mein Herz sagt ja, mein Kopf sagt nein. Tja. Vor allem weil es für mich selbst ja ein vollkommen neues Gefühl ist.

    Lieben Dank an dich.

    Muck
     
  6. Hanne

    Hanne Guest

    Werbung:
    Hallo Muck,

    mein Rat: Sag es der Mutter so, wie Du es hier ins Forum geschrieben hast. Zeig ihr doch einfach Deinen Beitrag, wenn Du Angst hast, nicht die richtigen Worte zu finden.

    Ich hatte selbst einmal eine Message an meine Omi zu überbringen und bin mir so dämlich dabei vorgekommen, fühlte aber, dass dies so sein sollte.
    Aber meine Omi nahm alles ganz toll auf und konnte auch was damit anfangen und 2 Tage, nachdem ich ihr alles erzählt hatte, hat sich derjenige, der ihr dies übermitteln ließ, im Traum bei mir bedankt! Das war wirklich ein erhebendes Gefühl und ich war froh, dass ich auf meine Intuition gehört hatte.

    Alles Liebe,
    Hanne
     
  7. muck71

    muck71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    19
    Hallo Hanne,

    lieben Dank. Meine erste Reaktion auf deine Antwort war: Text kopiert, in ein PN Fenster eingefügt, das an die Mutter gerichtet ist und..... wieder gelöscht.

    Weißt du, oh man, ich könnte heulen.... vielleicht ist es ein schönes Gefühl den Dank von unserem Freund zu bekommen, aber....für mich wäre es leider schlimmer mit den Lebenden in "Konflikt" zu geraten. Was wenn sie an das alles nicht glaubt und ... und was, wenn ich sie damit nur noch mehr treffe und sie verletze, weil sie meint, ich würde ihr etwas vorgaukeln, auf ihre Gefühlskosten. Aber es tut schonmal gut, jemanden mit ähnlichen Erfahrungen hier zu lesen. danke dafür. ich werde mal überlegen, ob ich es nicht doch so mache, wie du schreibst.
    Wie gesagt, alles in mir schreit ja schon seit Wochen danach, es der Mutter zu sagen. Nur der Verstand verbarikadiert alles.

    Lieben Gruß

    Muck
     
  8. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Liebe Muck,

    .... irgentwann ist immer das 1.Mal :weihna1

    Also um dich zu trösten, bei mir fing es an vor ca. 8 Jahren. Ich lag im Bett und sah mir eine Talk Show an mit glaube ich Paul Meek. Er ist ein ganz berühmtes Medium und mittlerweile liebe ich seine Bücher (das Tor zum Himmel ist immer offen).
    Wie gesagt lag ich im Bett und hörte immer: "sag deiner Mutter, sie soll nicht den gleichen Fehler machen wie ich!" Ich hörte dass immer und immer wieder. Dann bekam ich auch noch eine Nachricht für meinen Onkel.
    Ich schüttelte den Kopf, da ich mir dachte,d ass wäre jetzt alles Einbildung usw. Aber ich hörte es immer und immer wieder. Ich nahm das Handy rief meine Mutter an und sagte; "Ruf den grünen Heinrich, denn ich glaube ich gehöre eingeliefert!"

    Meine Mutter und mein Onkel kamen gleich zu mir, ich erzählte ihnen alles und ich sah Bilder von ihrer Kindheit: Es waren 2 verstorbene Cousins von ihnen da. Es hat alles gepasst. Ich zweifelte trotzdem noch, aber das weitere Leben lehrte mir etwas besseres.

    Es gibt Kontakte zu der geistigen Welt. Immer zu jeder Zeit.´
    Und du hast deine 1. Erfahrungen gemacht, ist doch schön.
    Schreib diese -Familie ganz vorsichtig an, musst ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Siehst dann wie sie reagieren. Wenn du bammel hast, dann lass es. Es kann dich keiner zwingen und es ist dir keiner böse!

    Ich habe z.B geträumt von einem Geist der 2 Mädchen + einen Mann sehr erschreckt hat in einem Hotelzimmer usw.
    Nächsten Tag schreibe ich msn mit einer Bekannten und im Laufe des Gespräches kam raus, dass es ihr und ihrer Schwester passiert ist. Ihr Vater wollte Kontakt aufnehmen!! Sie hat es mir genauso beschrieben, so wie ich es geträumt habe!
    +
    Falls du dir nicht sicher bist mit dem Motorradunfall, dann bitte doch die Engel um Schutz für diese Person!

    Das Buch von Paul Meek kann ich dir nur empfehlen, mit diesem Buch habe ich die Angst verloren!

    Alles Liebe Angie :liebe1:
     
  9. muck71

    muck71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    19
    Hallo Angela,

    einen lieben Dank an dich :).

    Ich hab es nun anders gemacht. Für mich einfacher. Wenn es denn nun wirklich so war, dass unser verstorbener Freund mit mir Kontakt hatte....nehmen wir es einfach mal so hin. Dann wollte er ganz einfach, dass ich seinen Eltern und i.B. seiner Mutter erkläre, warum man sich das Leben nehmen will.
    Nun habe ich ja - wenn man es mal als gegeben hinnehmen möchte - einen Beweis dafür, dass es wohl wirklich ein Anliegen für ihn ist. Eben durch die tatsache, dass Muck eine Bedeutung in dieser Familie hat.
    Ich habe jetzt ohne etwas von Spiritualität zu erwähnen, die Mutter angeschrieben und gefragt, ob ich ihr etwas über suizidare Gedanken erzählen soll, oder ob sie es nicht möchte. Nach ca. 30 mal durchlesen habe ich die Nachricht nun weggeschickt und es geht mir und meinem Inneren mit einem Mal besser.
    So muss ich von dem Kontakt nichts erwähnen und könnte allen gerecht werden.

    Nun warte ich gespannt auf eine Antwort. Wenn sie es nicht möchte, habe ich es wenigstens versucht, seinen Wunsch zu erfüllen.

    Und vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Es tut gut, das zu lesen. Besonders, dass ich nicht alleine bin mit dem Zweifeln. Angst habe ich nicht so wirklich. Ich zweifle halt nur sehr viel an mir.

    Vielen Dank.

    Muck
     
  10. Freyr

    Freyr Guest

    Werbung:
    Hi Muck
    Du allein weißt doch, daß es keine Einbildung war, die Geschichte mit dem Muck. Du bist nun offenbar versucht Deinen Verstad von der Richtigkeit der Geschichte überzeugen zu wollen, doch das wird nicht funktionieren. Er kann das nämlich nicht begreifen.
    Du hast da schon eine besondere Gabe erhalten mit Verstorbenen in Kontakt treten zu können. Das heißt, diese Gabe hätten viele- aber sie wollen sie nicht haben.
    Kennst Du diese Geschichten von der stehen gebliebenen Uhr u.s.w.?
    Wie soll der Verstand das kompensieren? Dein Herz sagt Dir, was zu tun ist. Wenn Du Deinem Herzen folgst, findest Du die richtigen Worte für die Trauernden. Auch, wenn mitunter andere daneben stehen und den Kopf schütteln. Das wird vielleicht nicht über Nacht klappen, aber funktionieren wird es.
    Oder aber, Du läßt es sein und lebst Dein Leben weiter wie bisher.
    Es ist in jedem Fall Deine Entscheidung. Laß Dir doch einfach mal Zeit damit bis Du weißt, was Du willst.
    Solltest Du Bedarf oder Fragen haben, schick mir gern eine pn. Ich kontakte schon länger hin und wieder mit Verstorbenen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen