1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gibt es noch Meinungsfreiheit (Eva Herman)?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Cynthia, 10. September 2007.

  1. Cynthia

    Cynthia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    Also ich würd einfach gern eure Meinung dazu hören.

    Gibt es die Meinungsfreiheit noch, wenn Menschen (in diesem Fall Eva Herman) wegen ihrer, wenn auch (zugegebener Weise) seltsamen Meinung, gefeuert werden können?
     
  2. SandyEngel

    SandyEngel Guest

    ziemlich heikle frage...

    liegt wohl daran, dass sie bei einem öffentlich rechtlichen sender arbeitet, bzw. gearbeitet hat

    leider wird hier wohl nicht zwischen privater meinung und der "öffentlichen" meinung des arbeitgebers NDR unterschieden.

    aber abgesehen davon, ob man ihrer meinung ist oder nicht - sie ist so lange in diesem geschäft, sie hätte es wirklich wissen müssen, was auf sie zukommt. ich kanns nicht glauben, daß sie so naiv ist....

    lg
    Sandy
     
  3. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Na klar, gibts die. Ihr Boss hat eben nur ne andere Meinung und noch mehr Freiheit... :D
     
  4. Galahad

    Galahad Guest

    Thema verschoben.


    Zum Thema selbst.
    Natürlich hat Jeder das Recht auf seine Meinung.
    Man hat sogar das Recht seine Meinung frei aus zu sprechen.

    Wenn allerdings meine laut ausgesprochene Meinung dazu geeignet ist dem Unternehmen bei Dem ich beschäftigt bin massiven Schaden zuzufügen, muss ich auch damit rechnen das dieses Unternehmen der Meinung ist auf meine Dienste verzichten zu können.
    Und eben diese Meinung auch kund tut.
     
  5. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.235
    Ort:
    Nordhessen
    Ich glaube sie ist einfach nur dumm - die NPD hat sich schon bei ihr bedankt, vielleicht bekommt sie dort einen neuen Job

    was sie sagte war nicht nur seltsam, sondern Menschenverachtend

    LGInti
     
  6. Adastin

    Adastin Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Frau Hermann wurde nicht daran gehindert ihre Meinung kund zu tun. Wie auch immer diese geartet ist.

    Jedes Unternehmen hat sein Philosophie. Sobald ich ein Dienstverhältnis eingehe, erkläre ich mich auch Einverstanden mit der Firmenphilosopie. Somit war die Entscheidung Frau Hermann zu kündigen auf alle Fälle gerechtfertigt.

    Ich bin aufgrund der Thesen, die diese Dame verbreitet, überzeugt, dass sie nicht mit einer Kündigung gerechnet hat.
    Um eine künftige Entwicklung richtig einzuschätzen bedarf es Verstand.
     
  7. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    mich Galahad und Adastin nur anschließen.

    Sie ist lang genug in diesem Geschäft und gewarnt worden ist sie auch.
    Sie steht in der Öffentlichkeit, sie trägt eine enorme Verantwortung und verbreitet braunes Gedankengut, das paßt nicht zusammen.
    Ich als Chef hätte mich auch getrennt.
    Man muß schon vorher überlegen was man sagt.
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Genau

    zudem hat Frau Herman ihre Meinung ja kund getan und die Pressefreiheit genützt und ihre Meinung in Buchform veröffentlicht, ohne dass ihre Meinung (in Buchform gepresst) zensiert wurde, und auch über andere Medienkanäle hat sie ihre Meinung kund getan.

    Nur: ein Fernsehsender hat eine bestimmte Politik, die dieser Sender vertritt, und daher muss der Sender gucken, dass er dieser Politik, die er gerne nach Aussen, als SEINE Meinung vertretten will, auch glaubhaft wirkt - und da geht es nun mal nicht, wenn da eine Moderatorin ist, die mit dieser Politik des Senders nicht konform geht, für diesen Sender arbeitet...

    lG

    FIST
     
  9. Mrklas

    Mrklas Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    84
    ich denke sie hat es wohl erwogen was sie sagt und den Rausschmiß in Kauf genommen... manchmal ist es eben sehr wichtig auch für die Allgemeinheit... dass man von seiner freien Meinung Gebrauch macht...
    nicht nur in erzieherischer Form sonder auch auf die Evolution hin gesehen...

    Dinge müssen sich ändern... was sich festgefahren hat wehrt sich... aber das Leben ist ein Fluss... der bleibt dem Einzelnen zur Liebe nicht stehen... daher müssen wir wachsen und mit der Zeit gehen...
     
  10. Galahad

    Galahad Guest

    Werbung:
    Hallo Fist

    Nicht nur ein Fernsehsender, sondern jedes Unternehmen hat eine Firmenpolitik.

    Nehmen wir einmal an das ich nun der Meinung wäre das Esoterik totaler Schwachsinn ist und die User die in einem solchen Forum posten allesamt einen gewaltigen Dachschaden haben.

    Diese Meinung dürfte ich natürlich haben, aber sobald ich auf die Idee komme daraus einen riesen Thread zu machen, dürfte Walter wohl auch der Meinung sein das ich als Moderator in einem Esoterikforum nicht geeignet bin.

    Das Selbe würde auch gelten wenn sich ein Vorstandsmitglied der Deutschen Bank in ähnlicher Weise über Bankgeschäfte äussern würde.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen