1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gespräche mit Gott

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Teutonia, 6. Juni 2003.

  1. Teutonia

    Teutonia Guest

    Werbung:
    Hallo,

    ich möchte diesen thread eröffnen, um mit euch die GmG Bücher zu diskutieren. oder gibt es da schon einen thread?

    also, die bücher (Bd. 1-3) sind auf sehr magsiche weise in mein leben getreten, zu einer ganz besonderen zeit. sie haben meinen alltag durcheinander gebracht. jede freie minute habe ich damit verbracht, weiter zu lesen. und war erstaunt, habe gelacht, habe geweint. habe den kopf geschüttelt und mich endlich leicht gefühlt, als wäre ein "brett vor meinem kopf" entfernt worden.

    ich lese die bücher immer mal wieder. weil sie immer mal wieder etwas neues enthüllen. mittlerweile habe 3 weitere bücher von Neale Donald Walsch gelesen (freundschaft m gott, gemeinschaft m gott und die neuen offenbarungen). ich muss sagen, es beginnt sich einiges zu wiederholen. aber immer noch gibt es passagen, die mich sprach- und atemlos machen.

    was haltet ihr davon, dass gott nichts will, nicht braucht, nichts verlangt? dass es so etwas wie "gut" und "schlecht" nicht gibt? (na gut, dies ist wirklich ziemlich einfach...)

    licht und liebe
    teutonia:winken5:
     
  2. andi.hexe

    andi.hexe Guest

    Ja Du,

    auch mir ging es ähnlich wie dir, die bücher kamen zu mir zur rechten zeit am rechten ort. Es ist so einfach.

    Du musst nur auf eines aufpassen - nein müssen musst du nichts - finde deinen eigenen weg. Nimm dir heraus was zu dir passt und für dich funktioniert.

    Jemand der ähnlich schreibt ist der Rene Egli und das Lola-Prinzip.

    Weisst du Walsch hat alles so super geschrieben, doch die umsetzung ist für jeden anderst. Ich bin dortmals zu den kahuna schamanen und heute arbeite ich mit den engeln.

    Nimm die Bücher bitte nicht als Bibel sondern als Wegweiser zu deinem Weg.

    Die einfachste Art zu leben ist die Liebe zu allem und diese öffnet dir Tor und Tür zu deiner Seele und Göttlichkeit. Dann ergibt sich alles Stück für Stück von selbst.

    Alles Liebe von Andi für Dich
     
  3. ColdDream

    ColdDream Guest

    irgendwie klingt das, was ihr schreibt für mich sehr interessant - ich selbst kenne aber das buch (die bücher ?) nicht, noch nie etwas davon gehört - würd mich freuen, wenn mir vielleicht jemand näheres darüber erzählne könnte ...

    Grüße, CD
     
  4. Monika

    Monika Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2002
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Deutschland
    Hallo zusammen,

    ich habe die Bücher "Gespräche mit Gott" nie gelesen. Dafür ein anderes Büchlein von Neale Donald Walsch: "Ich bin das Licht ". Er beschreibt sehr einfach, wie es sich seiner Meinung verhält: die Seelen sprechen sich vor ihrer Inkarnation miteinander ab. Möchte jemand die Erfahrung machen, wie es ist verletzt zu werden, dann verspricht ihm/ihr eine andere Seele, ihm/ihr dabei zu helfen - und ihn/sie in der nächsten Inkarnation zu verletzen. Glaubt ihr, daß das wirklich so sein könnte? Wenn man davon aus geht, daß alle Menschen um einen herum Statisten sind und wir im Grunde allein sind, dann macht das schon Sinn, oder?;)
     
  5. ColdDream

    ColdDream Guest

    Wir weichen zwar vom eigentlichen Themas von Teutonia ab ... aber ...

    Ob das nun wirklich so ist, kann keiner belegen, das ist uns wohl allen bewusst. Ich selbst habe aber schon oft gehört / gelesen etc., dass man der Meinung ist, das Leben würde vor der Inkarnation „geplant“. Das die einzelnen Seelen sich untereinander absprechen habe ich noch nicht gehört – ich kenne nur die Ansicht, dass die Göttin bzw. der Gott – wie auch immer – mit den Seelen dem Leben einen Weg gibt. Aber im Endeffekt ist das ja das Gleiche.
    Ich halte das doch für sehr wahrscheinlich, einen groben „Plan“ gibt es ja selbst in der Natur.

    CD
     
  6. Teutonia

    Teutonia Guest

    Werbung:
    hallo andi,

    nee, ich nehme sie nicht als bibel, aber die bücher haben mein leben einfach unglaublich bereichert. und man erkennt immer wieder neues.

    hallo colddream
    also, wie soll man die bücher beschreiben. walsch hatte einen absoluten tiefpunkt in seinem leben erreicht. er hatte die angewohnheit, briefe zu schreiben, an die, über die er sich geärgert hat etc. und diesesmal hat er an den größten "Verursacher" überhaupt geschrieben. nach dem motto: was soll der scheiß hier eigentlich? und hat in einem anklagenden brief mal alles rausgelassen. als er fertig war, hielt seine hand den stift über dem papier und er "mußte" weiterschreiben. und heraus kamen die klarsten worte, die ich je gelesen habe. unabhängig davon, ob man glaubt, dass es sowas geben kann, dass gott antwortet, enthalten die bücher verblüffend (einfache) erklärungen und erkenntnisse.

    hallo monika,
    ja, ich kann mir durchaus vorstellen, dass man die inkarnation abgesprochen hat. und das die die einem das "schlimmste" angetan haben, einem den größten dienst erweisen (obowhl, mit solchen aussagen muss man aufpassen!!). dass buch habe ich noch nicht gelesen, vielleicht fällt es mir ja mal in die hände!

    andere fragen/ diskussionen? kennt wer die fünf schritte zum frieden?
     
  7. andi.hexe

    andi.hexe Guest

    Teutonia, dann bin ich froh.

    Jeder singt sein eigenes Lied und geht seinen eigenen für ihn tauglichen weg. Erkenntnisse (Selbst-Erkenntnisse) hab ich auch viel daraus gezogen. Doch die Umsetzung muss jeder für sich selbst machen.

    Der Frieden liebe Teutonia - keine fünf Schritte - ist in dir.

    Schließe Friede mit dir selbst - Liebe dich wie du bist mit allem und der Friede ist in dir. Liebe dich selbst bedingungslos - alles andere wird sein - Energie folgt der Aufmerksamkeit.

    Grüsse Andi
     
  8. Teutonia

    Teutonia Guest

    hallo andi.hexe

    sehe ich auch so wie du. jeder muss seinen eigenen weg gehen
    aber ich würde trotzdem eure meinung haben. glaubt ihr, es wäre möglich, sich mit menschen unterschiedlichsten glaubensrichtungen an den tisch zu setzen und zu erkennen: wir sind alle eins? es gibt da was ,was wir offensichtlich mißverstanden haben, schaut auf die welt?

    licht und liebe
    teutonia
     
  9. andi.hexe

    andi.hexe Guest

    Ja es geht, fang mit den Leuten um dich herum an, die die du kennst und die die du nicht kennst. Schaff dir dein reich um dich im kleinen und es wird von selbst groß werden.

    Vertrau dir selbst und die anderen werden dir vertrauen.

    du hast das Licht in dir, erkenne es und vertraue.

    Du bist kurz davor ich kann es spüren.

    Alles Liebe von Andi
     
  10. Teutonia

    Teutonia Guest

    Werbung:
    hey andi.hexe

    scheint, als wären wir die einzigen, die gmg gelesen haben:D

    ist schon witzig, dass du gerade heute sagst, ich sei dem licht nah... wo doch heute gerade alles chaotisch ist wie noch nie:)
    aber ich gebe nicht auf, nee nee...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen