1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frühere Leben

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von sonda, 23. August 2007.

  1. sonda

    sonda Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Ich wohne in der Schweiz in der Nähe von Aarau.
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Ich habe vor einem Jahr an beiden Handgelenken eine Sehnenscheidenentzüngung bekommen. Ich ging darauf zu meinem Arzt und der probierte sage und schreibe 4 Monate mit Salben und Rheumatabletten diese Entzündung weg zu bringen. Im Verein meinten diverse Leute ich solle doch zur Psychokinesiologin gehen, was ich dann nach einigem zögern tat. Ich wollte nähmlich unbedingt mit dem Motorrad in die Ferien.. Naja es kam dann heraus, dass dies mit der Trennung meiner Eltern zusammen hing. Die Psychokinesiologin hat dann die Leben ausgependelt, welche mit meinen Entzündeten Handgelenken zu tun hatte.

    Ich soll um das Jahr 1700 als Frau gelebt haben. Dort habe ich mich mit 19 Jahren ertränkt, da mein damaliger Mann Herrschsüchtig und Agressiv war. Das zweite Leben (um 1750), welches damit zu tun hatte, war ich ein 13 jähriger Knabe der sich zu tode stürzte, als die Freundin ihn verliess. Irgendwie hat alles mit der suche nach Liebe zu tun...

    Meine Frage dazu: Ist es überhaupt sinnvoll Rückführungen zu machen, obwohl man vielleicht noch gar nicht bereit dazu ist dies zu verarbeiten? Meine Psychotherapeutin sagte, dass alles mit der Zeit durch körperliche Beschwerden nach oben komme und dann verarbeitet werden möchte, da man dann dazu bereit ist. Mich würde eine Rückführung sehr interessieren. Aber ich scheue mich ein wenig davor..nicht dass ich dann die ganze Geschichte nicht verarbeiten kann. Was habt ihr so für Erfahrungen damit gemacht?

    Ich war ziemlich misstrauisch, aber siehe da, ich mache nun selber im September den 1.Reiki-Grad und mit Pendeln möchte ich auch beginnen.

    Alles Liebe
    sonda
     
  2. Angel of heaven

    Angel of heaven Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    76
    Ort:
    wien
    Erkundige dich mal nach einer Rückführungstherapie. Vielleicht hilft das.
     
  3. sonda

    sonda Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Ich wohne in der Schweiz in der Nähe von Aarau.
    Aber ist es sinnvoll eine Rückführung zu machen? Kommen da nicht Dinge hoch, wo man noch gar nicht dazu bereit ist dies zu verarbeiten?
     
  4. Angel of heaven

    Angel of heaven Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    76
    Ort:
    wien
    Es ist ja eine Rückführungstherapie.

    Es kann ja nicht schaden wenn du dir erst einmal Informationen holst. Und auserdem ist eine Therpie doch dazu da um etwas zu heilen. Oder irre ich mich da? Es schadet dir sicher nicht wenn du dir erst einmal informationen darüber holst.
     
  5. websi

    websi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    21
    Schon mal mit Hypnose versucht? Vielleicht klappts!
     
  6. sonda

    sonda Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Ich wohne in der Schweiz in der Nähe von Aarau.
    Werbung:
    @angel of heaven
    ach so, jetzt hab ichs geschnallt was du meinst...lange leitung..*tschuldigung*

    @websi
    ne noch nicht, interessiere mich für die selbsthypnose, weiss aber nicht ob ich dies alleine machen kann oder ob ich zu jemandem gehen soll. Kannst du mir da was empfehlen?

    Danke und Gruss!
     
  7. cornwallsusan

    cornwallsusan Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2007
    Beiträge:
    115
    Liebe Sonda,

    ich bin selbst ausgebildete Rückführungsbegleiterin und weiss aus Erfahrung: Du wirst nur das sehen, was Du auch verarbeiten kannst. Das kannst Du mir glauben. Vorausgesetzt der Therapeut arbeitet eng mit den Engeln und dem Höheren Selbst sowie Inneren Helfer zusammen. Glaub mir, dann kann nichts schief gehen!

    Alles Liebe wünsch ich Dir

    BEATE
     
  8. sonda

    sonda Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Ich wohne in der Schweiz in der Nähe von Aarau.
    @cornwallsusan

    Von wo bist du? Ich bin aus der Schweiz und es ist glaube ich ziemlich schwierig hier jemanden seriöses zu finden...Habe gedacht dass ich das in diesem Falle doch mal ausprobieren werde, wenns nicht schaden kann!

    Vielen Dank und liebe Grüsse
     
  9. Bellona

    Bellona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Aargau (CH)
    Hallo Sonda!

    sinnvoll ist es allemal. Aber du weisst immer am besten was für dich gut und richtig ist.

    Wenn du gerne eine Rückführung probieren möchtest, kann ich mich gern anbieten; Wir wohnen scheints nicht so weit von einander entfernt.

    lg Susanna
     
  10. wahya

    wahya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    757
    Ort:
    jurasüdfuss
    Werbung:
    da ich auch mit rückführungen arbeite sage ich ja. allerdings und das einschränkend, nicht wenn ein mensch sich davor fürchtet und schon gar nicht mit zeitdruck so nach dem motto heute von 15 bis 16 uhr und dann kommt auch schon der nächste patient.
    eine rückführung bedarf zeit - mitunter sehr viel zeit. und keiner geht hier aus der praxis ohne dass ich das gefühl habe es ist alles geklärt und er ist mit sich und der welt zufrieden.

    diese aussage finde ich sehr gewagt. vor allem sind nicht alle physischen leiden eine folge von früheren leben. manche sind auch ganz einfach im hier und jetzt erworben.
    bearbeite werden sollten physische leiden immer ganzheitlich. körper-seele-geist.
    ob die person reif ist, dass weiss nur die person selber. kein anderer hat das recht einen menschen zu irgendwas zu überreden.


    dann bist du definitiv noch nicht bereit und solltest dich auch nicht vergewaltigen lassen. die dame kann ihr geld auch anderweitig verdienen.
    tu nur, was du aus tiefstem herzen auch bejahen kannst.


    das hängt ein gutes stück davon ab, was für eine/n therapeut/in du hast.
    was ich aus deinen kurzen worten entnehme, lässt mich nicht jubeln.
    schau dich um, es gibt noch andere, welche die dich zu nichts drängen. man kann nämlich auch seelen vergewaltigen und das nachher ausbüglen ist keine lustige sache.



    es gibt patienten die kommen und ich lehne sie (noch) ab, weil sie mir (noch) nicht reif scheinen. neugier alleine reicht auch nicht aus.
    andere werden abgelehnt, weil sie physische oder psychische probleme haben welche eine hypnose ausschliessen.
    andere kommen zu einer einmaligen sitzung (ohne vorbereitungssitzung, d.h es kommt noch eine dazu) und gehen mit sich und er welt zufrieden weg.
    andere kommen und es sind viele viele sitzungen notwendig. nicht jeder hatte nämlich ein tolles vorleben und es ist schon erschreckend für die menschen ihren eigenen gewaltsamen tod, oder folter etc. zu erleben. es ist auch nicht immer für den therapeuten so ohne weiteres einfach das zu handeln.

    was nicht stimmt ist, dass ein mensch in der hypnose gefangen bleiben kann.

    was aber wohl stimmt ist, wenn ein psychisches problem im jetztigen leben nicht oder nur teilweise erkannt wurde, kann es menschen geben, die dann reif werden für die geschlossene abteilung.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen