1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frauen mit PCO und Gewichtsproblemen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Astro11, 6. Januar 2011.

  1. Astro11

    Astro11 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    287
    Werbung:
    Früher habe ich die Pille genommen und habe erst als ich damit aufhörte und meine Periode nicht mehr bekam, die Diagnose PCO erhalten. Nehme jetzt 1000 mg Metformin am Tag ein, auch wenn ich kein Diabetes habe. Vertrage die Tabletten sehr schlecht, aber zumindest habe ich jetzt einen einigermaßen regelmäßigen Zyklus, keine Zysten mehr und der Haarausfall ist auch zum Glück weg. Aber ich nehme einfach nicht ab, obwohl ich sehr wenig esse. Gibt es hier noch andere Frauen mit PCO und Gewichtsproblemen? Wiege um die 60 kg bei 170 Größe. Ich weiß, das ist völlig normal, sogar Idealgewicht. Aber ich ertrage es trotzdem kaum, dass ich fast eine Woche lang wieder mal eine Diät versuche und trotzdem kein Gramm abgenommen habe! Ich bekomme das Gewicht einfach nicht mehr runter, und jedes kleine Kind isst mehr wie ich. Als ich die Pille noch nahm, wog ich sieben Kilo weniger und habe das Doppelte gegessen! Hatte jahrelang dasselbe Gewicht und fühlte mich viel besser als jetzt mit dem Fett an Bauch und Oberschenkeln.
    Kinder habe ich noch keine.
     
  2. hallo

    hallo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    2.321
    Ort:
    Ö
    Ideal. :)
     
  3. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Wieso fühlst du dich denn zu dick?
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest

    Ein Stoffwechsel will erstmal angekurbelt werden, bevor er reagieren kann. Deiner kann das gar nicht mehr, weil du ihn nicht fütterst. Er fährt auf Sparflamme und behält so seine Reserven, da er davon ausgeht, es stünde eine Hungersnot an. Eine Art Notprogramm läuft da ab... jedenfalls solange, bis der Körper seine eisernen Resrven aufgebraucht hat und dann erkrankt.
    Da kommst du raus mit einer ausgewogenen Ernährung, wenig Stress, viel Schlaf, Ausdauersport... eben all das, was dir 1000 Leute auch schon vor mir gesagt haben. Frage ist: Was soll dein Körper denn eigentlich Widernatürliches leisten, damit du mal mit ihm zufrieden sein kannst?
     
  5. Dirtsa

    Dirtsa Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:
    Habe dieses Problem auch, doch mein Gewicht ist nicht raufgegangen aus diesem Grund.
    Es war eher ein Mangel an Bewegung und etwas zu viel Essen.
    Bei 170 und 60Kg würde ich mir überhaupt keine Gedanken machen, denn das ist normal.
    Doch mein Gewicht ist auch angestiegen, obwohl ich nie in meinem Leben dick war.
    Ich hatte kontinuierlich 57-60 Kg. Jetzt hab ich aber viel zugelegt.

    Ich kann Dir nur raten verzichte auf alle Diäten, sie senken nur den Grundumsatz und dein Körper verwertet dann das Essen noch besser.
    Ausgewogene Kost ist das Beste, Sport ist immer gut.

    Bei mir hat sich das PCO auch etwas gelegt als der Stress nachließ.
    Ich nehme keine Medikamente dagegen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen