1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fort von hier..

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Sternenfeuerwerk, 19. April 2010.

  1. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Werbung:
    Ich bin gerade eben so sehr sentimental, soviel gefühle und gedanken gehen mir durch den kopf. Ich spüre das ich leben und auch so nahe dem tod bin. Welch grosse sehnsucht überkommt mich den frieden in mir zu finden, die sehnsucht trägt mich fort und dennoch bin ich hier. Traurigkeit erfüllt mein herz denn die bedindungslose liebe finde ich hier…nicht. Irgendwann wird es soweit sein und ich kann es kaum erwarten in die unendliche liebe deskosmos zu gehen.

    Namasté
     
  2. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    schön geschrieben, doch dieser Tod wäre Leben, nur in anderer Form...den nur gestern ist gestorben, nicht das morgen... doch diese Rolle führte die ins irdische, nur suchst du am falschen Ort die bedingungslose Liebe, nicht im anderen, in Dir solltest du sie suchen und finden, zur Erde und diesem Leben...dann ist das sehnen keine Sucht mehr...sondern weicht dem verstehen, und der Friede kommt .
     
  3. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    sich selbst zu finden und lieben ist nicht einfach
     
  4. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    ja, aber würde einfaches nicht schnell an Sinn verlieren ? deshalb kann man auch nichts überspringen, auf dem Weg , nur Erfahren und dadurch Erkennen, bringt einem weiter...was dich heute bedrückt, endlockt dir bald nur noch ein lächeln.
     
  5. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    das musst du auch nicht. das kann niemand

    Trotzdem geht fast jeder eine Zeit den Weg - - um dann
    verwundert aufzublicken
     
  6. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Werbung:
    Total sentimental... irgendwie schön zu spüren das man lebt, doch irgendwie auch traurig weil es einen ganz durcheinanderbringt
     
  7. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    :umarmen: auch Regen muss es geben, weil bei ständig Sonnenschein, würden wir um vieler Farben betrogen, den die alle gibts nur ? in des Regens-Bogen.
     
  8. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    was ist daran trautig, dass es einen durcheinanderbringt?
     
  9. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Weil man Gedanken spinnt die alles kaputt machen können.
     
  10. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Werbung:
    Gedanken sind dazu da das Schöne zu Fall zu bringen. So geht das Spiel.
    Es ist die Antriebskraft.

    Könntest du im Guten verharren - wäre das Stillstand; ein eingefrorenes Bild. Du wärst nicht mehr.
     

Diese Seite empfehlen