1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Künstler alle verrückt oder liebessehnsüchtig?

Dieses Thema im Forum "Kreativität & Spiritualität" wurde erstellt von Damour, 3. Juli 2012.

  1. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.755
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Werbung:
    Hallo ihr lieben Menschen :)

    Sind Künstler besonders sehnsüchtig nach Liebe? Und ihr dadurch wie eine gespaltene Persönlichkeit manchmal so nah und dann wieder so fern?

    Was lässt Bilder, Gedichte, Erzählungen und Lieder entstehen?

    Warum sind oftmals geniale Künstler so intensiv lebendig und dennoch zerrüttet und auch oft dem Tode so nah, und warum drücken sie so oft Sehnsucht nach Liebe aus verbunden mit einem intensiven Schmerz?

    Warum finden sie sich nicht zurecht, warum scheitern oftmals ihre Beziehungen, warum sterben viele jung?

    Ist das die "Aufgabe" von Künstlern? Spuren zu hinterlassen, Wegweiser zu setzen, Gott (die Liebe) nahe zu bringen und uns etwas als Vermächtnis dazulassen aus dem wir "Informationen" schöpfen können oder sollten?

    Bin gespannt auf einen regen Meinungsaustausch....
     
  2. Flugzeug

    Flugzeug Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2012
    Beiträge:
    337
    Ein interessantes Thema.Künstler sind oft sehr sensible Gefühlsmenschen.Sie erleben sowohl die Liebe als auch den Schmerz wie durch ein Vergrösserungsglas.Diese Intensität ist ihre normale Lebensrealität und diese wollen oder müssen sie in ihren Kunstwerken zum Ausdruck bringen.Was wäre die Welt ohne ihre Künstler?
    Doch ist diese derartige Intensität auf Dauer sehr schwierig durchzuhalten.
    Man kann körperlich oder seelisch sehr leicht erkranken oder flüchtet in eine Substanzabhängigkeit mit entweder beruhigenden oder stimulierenden Mitteln.
    Ob diese starke Inspiration nun göttlicher Natur ist oder einfach ein starker menschlicher Drang ist schwierig zu sagen.Man hört von Künstlern,die wie besessen an ihren Werken arbeiten oder verzweifeln wenn die Inspiration plötzlich ausbleibt.Künstler sind oft begnadet und gleichzeitig oft gehetzt.
     
  3. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.755
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Wie durch ein Vergrößerungsglas?

    Und wenn sie einfach nur klarer sehen und der Rest mal ne Brille anziehen würde?

    Na ja, nur so ein spontaner Gedanke.....
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Nur mal ne Frage: Wie viele Künstler kennt ihr denn persönlich?

    R.
     
  5. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Unendlich viele. Ich glaube, ich kenne eher keine Nicht-Künstler. Ich selber komme aus einem Künstlerhaushalt und bin selber zu sowas mutiert, obwohl ich es nie wollte, aber irgendwas war da stärker. Und das ist es wohl auch, was einen in diese Richtung zwingt. Viele Künstler, vor allem die Naturtalente, wollen manchmal überhaupt nichts mit Kunst machen, doch sie werden innerlich dazu gezwungen und das zerreißt sie schon in jungen Jahren.

    Spuren zu hinterlassen ist auf jeden Fall für viele eine Triebfeder. Vielleicht auch "Gott spielen", was vor allem bei Schriftstellern der Fall ist, da sie ja Welten erfinden und beim Schreiben auch eine zeit lang darin leben.

    Phantasiereichtum spielt natürlich auch eine Rolle und der kann einen durchaus aus der Bahn werfen. Aber so verrückt sind die meisten Künstler, vor allem mit zunehmenden Alter, dann doch nicht.

    Sehnsucht nach Liebe? Weniger. Nicht mehr als bei anderen, denke ich.

    Kann ich nicht genau sagen. Hier spricht die Seele mit einem. Beim Schreiben bin ich überlegter, auch wenn ich sehr malerisch schreibe. Beim Malen lass ich einfach was geschehen. Selten, dass ich mir da Gedanken mache. Aber es entspannt so wunderbar ;)

    Weil sie sich stellen. Das Innere nach Außen holen.

    Naja, es sterben nicht mehr Künstler jung als andere Menschen. Die Beziehungen scheitern am ehesten daran, weil die meisten Künstler entweder sehr extrovertiert oder introvertiert (oder wie ich beides) und in den meisten Fällen hochgradige Exzentriker (dazu gehöre ich auch) sind (denen aber meistens ein langes Leben beschieden wird, weil sie nur ihr Ding machen).

    Ja, sicher. Zu erwähnen wären noch die eigentlichen Hauptgründe für "ernsthafte Kunst": Gesellschafts- und Zeitkritik.

    LG!

    v-p
     
  6. Seelenwanderer

    Seelenwanderer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    6.149
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Werbung:
    Da ist was in dir drin, was du mitbringst. Ein Talent, eine Botschaft, Konzepte, "Das Werk"! Das will geformt werden, muss raus, sonst gehst du auf irgendeine Art zugrunde. Aber so einfach ist das nicht, dass es plopp macht und das Werk ist da wie ein Ei, das gelegt wurde. Man braucht dazu sozusagen die richtige, hohe innere Betriebstemperatur, den Zustand des Inspiriertseins. Also suchst du (bewusst oder unterbewusst, mit allen Graden dazwischen) alle Gelegenheiten auf, die dich auf diese innere Betriebstemperatur bringen, um das, was du da in dir trägst, womit du sozusagen schwanger gehst, rauszulocken. Dieses Aufsuchen von Anstössen zu Inspirationen kann recht extreme Formen annehmen.
     
  7. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.755
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Danke für die Antworten.

    Alle interessant ....

    Ich kenne auch einige Künstler. Stimmt schon, nicht jeder führt ein "kaputtes" Dasein, aber die Intensität scheint halt immer so intensiv.


    Wenn ich Musik mache, dann ist es manchmal so, als ob ich den ganzen Schmerz und die ganze Liebe aus mir herauskatapultiere und mich danach unendlich groß und weit und ruhig fühle.
     
  8. Seelenwanderer

    Seelenwanderer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    6.149
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Oh du bist auch Musiker(in)? :)
     
  9. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.755
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Ju, ich habe lange Klavier gespielt. Bißchen Flöte auch.

    Ich hab s irgendwann verworfen aus verschiedenen Gründen und mich meinem Hauptinstrument zugewendet ;)

    Ich singe, klassische Ausbildung hab ich auch gemacht 6 Jahre, aber mein Herz schlägt nicht für die Klassik.

    Ich steh eher so auf Soul, Blues, Funk und auch Rock....

    Machst auch Musik?
     
  10. SvartAngel

    SvartAngel Guest

    Werbung:
    Alle Künstler = gespalten?
    Herrje
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen