1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Künstler alle verrückt oder liebessehnsüchtig?

Dieses Thema im Forum "Kreativität & Spiritualität" wurde erstellt von Damour, 3. Juli 2012.

  1. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    4.437
    Ort:
    auf den Vulkanen
    Werbung:
    Da stellt sich mir die Frage, gibt es überhaupt ein Ankommen, sei es als Mensch, der Künstler ist, oder nicht?
    Ich fühle mich definitiv anders als vor zehn Jahren zum Beispiel.... da war meine innere Zerissenheit so stark, dass ich gar nichts mit mir anfangen konnte.... mein Leben war pures Verweigern und Stagnation....

    als ich den Weg zum Tanz und Gesang wiederfand, hat sich auch ein innerlicher Prozess in Gang gesetzt.

    Vielleicht ist es eben eine Art Ventil der Selbstfindung.
    Aber angekommen bin ich noch lange nicht.
    Finde das allerdings nicht schlimm. Es ist eben eine Reise und in der Musik finde ich einen Weg, immer wieder loszulassen, einfach zu Sein, die, die ich nunmal bin zu diesem Zeitpunkt.

    Das, was du, Huata, beschrieben hast, mit dem angekommenen Künstler, der sich so quasi "bedankt" hört sich toll an.

    Aber wie kommt man an?
    Und was passiert dann?
     
  2. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    4.437
    Ort:
    auf den Vulkanen
    Mag sein, vielleicht fällt es bei ihnen nur mehr auf....
    Wenn ich so spontan an Dali, Janis Joplin, Cobain, Hesse etc denke..... vielleicht ist es einfach nur augenscheinlicher, weil sie so präsent sind durch das Werk.... die Spuren sind offensichtlicher.....
     
  3. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    51.386
    Ort:
    Wien

    Nun, ich kann ja nur von den Künsterln ausgehen, die ich persönlich kenne und ich weiss, wie sie auf der Bühne sind und wie sie sind, wenn sie zuhause und ganz privat sind.

    Leider weiss ich das von den oben genannten nicht ..... schade ..... :D



    :umarmen:
    Frl.Zizipe
     
  4. Huata

    Huata Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    1.172
    Ei, der Blitz, das ist so individuell... und dieses 'Problem' haben alle,
    ob Künstler, Nicht-Künstler, Beamte, Arbeiter, Hausfrauen,... usw...
    und selbst die scheinbar Angekommenen finden immer noch mehr
    zu sich, wenn auch viel sanfter, ruhiger, selbstachtend...

    Das kann dir keiner mit Bestimmtheit sagen, jeder weiß ein bisschen,
    glaubt es zu wissen, vieles hört sich auch toll an... aber wäre es so
    leicht für jeden und alle umsetzbar, wären wir alle gar nicht hier...


    :umarmen::blume::kiss4:
     
  5. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    4.437
    Ort:
    auf den Vulkanen
    Warste bei denen noch net zum Kaffeetrinken ?:D
    Ei, lies halt mal zum Beispiel.... oder schau s dir mal an ........ :Dinteressant, sag ich nur....
     
  6. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    4.437
    Ort:
    auf den Vulkanen
    Werbung:
    Weeß ich doch..... da jibbet kein Patentrezept .....
    wäre ja auch unspektakulär langweilig..... hm..... vielleicht braucht manch einer ja auch den Kick und s dauert deshalb so lang... oder so..... oder auch net..... :kiss4::confused::flower2:
     
  7. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.722
    nein, die Fragestellung ist grundsätzlich nicht unzulässig, aber sehr manipulativ gestellt. Darauf habe ich hingewiesen.


    oh, merci beaucoup (später vlt. darauf noch eingehend, jetzt ruft die (Flora & Fauna)

    :)
     
  8. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.722
    ich komme ständig an, heute hier, morgen da und übermorgen wieder wo anders. Da spielt vieles mit, die Kunst ist nur ein Teil des Gesamtpaketes, was dann vlt. unter der Überschrift "königliche Kunst" kumulieren mag. :D


    Ich schätze es einfach nicht, wenn Klischees bedient werden. Da könnte ich genauso fragen, sind alle Ärzte behindert oder vernachlässigt? Was würde denn darauf wohl geantwortet werden, mhm?

    Ist doch alles schon genannt worden hier, es gibt straff durchorganisierte Menschen unter den Künstlern, völlig chaotische, wobei meiner Ansicht nach die eher prozentual in der Minderheit sind. Da sind schon eher die Musiker die, welche ...... *räusper - war Spaß. Verrückte und Liebessehnsüchtige gibts sicher auch, wie in allen anderen Bevölkerungsgruppen.

    Also stellt sich die Frage: Wozu dieses Polarisieren?

    Also wär´ die TE verrückt oder liebessehnsüchtig?

    Ist schon okay.

    Isses schon nach zwöleff? Jo, isses. Na sowas .....

    :)
     
  9. Huata

    Huata Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    1.172
    Sry, wenn ich net auf alles eingehe.

    Das ist nur eine Ausdrucksform.
    Wie Kunst an sich nur eine Ausdrucksform ist;
    auch dein Ausdruck 'Überschrift königliche Kunst'
    zählt für mich zu einer, dieser Form klar dazu...

    Eine Ausdrucksform in einer Zeit, wo Kunst an sich Massenware ist...,
    das Einzige, was sich ein wenig davon abgrenzt ist das Kunsthandwerk...,
    wobei das Kunsthandwerk heutzutage auch schon in der Masse untergeht...
    Es gibt Bands ohne Ende, die allesamt auf ihre Weise gut sind... oder nicht...
    Es gibt Bilder ohne Ende, die allesamt auf ihre Weise gut sind... oder nicht...
    Es gibt Bücher ohne Ende, die allesamt auf ihre Weise gut sind... oder nicht...
    So vieles ist an Kunstobjekten, Kaufkraft vorhanden, dass für mich Kunst
    darüber schwer zu definieren ist, außer als individueller Weg des Künstler
    selbst. Glaub für was anderes ist Kunst heutzutage gar nicht da... wenn
    hunderte in eine ComedyShow rennen, um dort gemeinsam abzulachen, ist
    das an sich auch ein Kunststück der besonderen Klasse... joa... mehr nicht.
    Die vielen Künstler, die von ihrer Kunst leben können, sind oft nicht besser als
    andere, die nicht davon leben können, nur sie sind diese in einem Punkt, auf
    den es aber ankommt, geerdeter, das ist alles. Besser sind sie deshalb noch
    lange nicht und überhaupt ist Kunst heutzutage eine reine Geschmackssache.
    Was wirklich Besonderes ist in einer gekünstelten Welt des Überlebens so gar
    nicht mehr möglich, wo Volkshochschulkurse, kostenlose Downloadprogramme
    und qualitative Massen-Produkte den Sinn nach mehr Masse perfekt schulen.

    Was allerdings gut ist. Es findet sich für jeden was, auch für jeden Geldbeutel.
    Das ist mittlerweile in vielen Bereichen sogar gewollt, selbst in der Esoterik.

    Meine Meinung.



    Ja, teilweise auch eine Art unbewusster Meditation, eine Art Hingabe und Wertschätzung.

    :umarmen::blume:
     
  10. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.722
    Werbung:
    kein Thema sprach ich doch auch nicht explizit dich alleine an, sondern eher allgemein.



    das trifft es schon recht gut, wie ich finde.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden