1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Feng Shui als Weihnachtsgeschenk?

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von Campino72, 11. Dezember 2014.

  1. Campino72

    Campino72 Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2014
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Völkermarkt / Kärnten
    Werbung:
    Ihr Lieben,

    meine Frau ist ziemlich begeistert von Feng Shui und wünscht sich schon länger, dass wir unser Haus nach Feng Shui um- bzw. einrichten. Bis jetzt hab ich ihren Wunsch ehrlich gesagt immer weiter aufgeschoben, weil einfach nie wirklich Zeit dafür war.. Da ich ihr damit aber glaub ich wirklich einen Herzenswunsch erfüllen kann und ja bald Weihnachten ist ;-) haben meine Tochter und ich uns überlegt, sie damit zu überraschen.. Unter dem Christbaum gibt es natürlich erstmal einen Gutschein mit dem Versprechen bereits in den Weihnachtsfeiertagen loszulegen.. Da ich mich in Sachen Einrichtung aber so gar nicht auskenne, brauch ich dringend eure Hilfe!!!!!

    Hab jetzt schon ein bisschen im Internet gesucht, aber ehrlich gesagt bin ich nicht viel schlauer als vorher :( Hab mir überlegt eine Feng Shui-Beratung in Anspruch zu nehmen.. Hat hier jemand von euch vielleicht schon Erfahrung? Zahlt sich das aus? Was muss ich denn sonst alles beachten? Habt ihr da ein paar Tipps? Gibt es vielleicht etwas, dass ich symbolisch unter den Christbaum legen könnte? Ich hätte eventuell an ein Bagua gedacht..blöde Idee? Außerdem kann ich die Kosten für so einen “Umbau” absolut nicht einschätzen..? Mir ist schon klar, dass das natürlich von Wohnungs/Hausgröße verschieden ist und man das wahrscheinlich gar nicht pauschal sagen kann.. Aber hat hier jemand schon Erfahrungswerte? Mit wie viel muss ich den Minimum rechnen? Ich würde gerne einmal zu Beginn das Wohnzimmer und unser Schlafzimmer umgestalten (ca. 60m2) - da meine Frau immer wieder betont, dass sie so schlecht schläft.. Kann das auch einfach am "Standort" von unserem Bett liegen..?

    Sorry wegen der vielen Fragen, aber wie ihr eh lesen könnt, bin ich leider ein absolutes Nackerpatzl in dem Bereich.. Freu mich schon auf eure Antworten!
     
  2. Ich weiß nur das es teuer werden kann.;)
     
    Grey gefällt das.
  3. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.501
    Ort:
    Weltenbummler
    ich kennen Leute die ihr Haus nach feng shui gebaut haben.wunderschön.:)
     
    Aylin26, Campino72 und Grey gefällt das.
  4. lumen, also ich war mal in einem Feng Shui Supermarkt, und da konnte ich aber totale Leichtigkeit empfinden, auch waren die Verkäuferinnen und die Kunden freundlicher als sonstwo.;)
     
  5. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.501
    Ort:
    Weltenbummler
    :D
    Nein es stimmt echt.
     
  6. Werbung:
    Ja, aber privat hab ich es eine Zeit lang auch zelebriert, wie gesagt, es sieht zwar harmonischer aus, aber sonst hat sich nicht geändert.;)
     
    Campino72 gefällt das.
  7. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.501
    Ort:
    Weltenbummler
    Ich hatte jemanden da, da sollten wir unsere Zimmer sehr unpraktisch miteinander verbinden...sprich einen Durchgang durch die Wand brechen oder Wand zwischen zwei Zimmer entfernen...und den Herd schräg stellen, die EInganstür versetzten....ich denke es ist ein Unterschied ob man von vornherein sein Haus nach gewissen Regeln plant....und von wem....oder nur teilweise Veränderungen vornimmt.

    Gewisse Dinge tun wir einfach nicht...da sie uns vom Berater abgeraten wurden----Wasser neben die Einganstür...obwohl ich gern einen Brunnen hätte...Spiegel im Schlafzimmer...wer weiss was uns erspart geblieben ist.

    Meiner Meinung nach ist das schwierigste einen guten Berater zu finden zu dem man Vertrauen hat, denn es ist, wie du schon sagtest..viel Geld wechselt den Besitzer.

    Aber für mich ist es fühlbar, wenn ein Haus nach Fengshui oder dem System vor Fengshui ausgerichtet ist. Wundervoll angenehm.

    Lg
    Lumen
     
    Grey und Sternenlicht333 gefällt das.
  8. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Sehr viel Wissen darüber findest du im Buchhandel- wobei, Feng Shui hierzulande einen große Herausforderung ist- da dass umzusetzen einige Schwierigkeiten/Probleme usw. verständlicherweise mit sich bringt- beachtet man dabei die unterschiedlichen Welten, das Ursprungsland.
     
  9. Ich erinnere mich gerade daran, das mal eine Thailändische Bekannte gesagt hat, das Yoga und das alles auch Feng Shui, alles nur Erfindungen sind, um Geld zu verdienen, bei ihnen im Osten finden die das Blödsinn, das existiert für sie nicht.
     
  10. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.501
    Ort:
    Weltenbummler
    Werbung:
    Ja, auch die Inder machen nur die wenigsten Yoga.

    Aber z.B. Indira Ghandi und ihr Vater....denn durch gewisse Techniken wurden sie Leistungsfähiger.

    Im Himalaya gabs Yogatechniken um die Arbeiter am Leben und leistungsfähig zu erhalten....es war ein Mischmasch aus Chinesischen Techniken mit Hilfe vom Meridiansystem und den Atemtechniken des Yoga aus Indien......aber nur weil ein Teil der Bevölkerung Zugang zu bestimmten Dingen bekommt und der andere nicht, heisst es nicht dass es unwirksam ist......
     
    Grey gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen