1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

es passieren SEHR komische Sachen...

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von HStN, 14. März 2011.

  1. HStN

    HStN Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Liebe Esoterik-Forum-LeserInnen!

    zuerst Entschuldigung, falls ich in falschen Bereich meine Frage poste - ich weiß wirklich nicht, wohin das hier gehört, oder worum es sich handelt...
    Da ich selbst mich als eher kritisch was Esoterik anbetrifft einschätze, habe
    ich mich für diese Untergruppe entschieden.

    Also, bei mir passieren in den letzten Monaten komische Sachen, die ich mir mit Logik nicht erklären kann. :confused:

    Es fing schon vor Weihnachten an.
    Dazu muss ich euch erklären, dass ich ein schönes Amulett besitze, welches angeblich die geheimsten Wünsche seines Besitzers erfüllen soll - ein schönes Schmuckstück, den ich schon lange habe, und der mir einfach optisch sehr gefällt.
    Eines Abends bemerkte ich, dass von dem Amulett das Glassteinchen, welches in der Mitte der runden Silberscheibe angebracht war, verloren gegangen war.
    Es war ein geschliffenes blaues Steinchen, ganz hübsch aber wertlos. Trotzdem habe ich mehrere Stunden im Haus mit Taschenlampe die Böden abgesucht. Umsonst.
    So legte ich das Amulett weg, und dachte nicht mehr daran.
    Bis nach einer Woche ich im Wohnzimmer gerade das Licht ausgeschaltet habe, und dabei ein leises Geräusch hörte, als ob etwas auf dem Boden gefallen wäre.
    ich habe nochmals Licht gemacht, und direkt neben meinem Fuss etwas glitzern gesehen. Es war ein Glassteinchen, sonst absolut identisch wie das von mir verlorene, nur nicht blau, sondern durchsichtig.
    Es war mir unerklärlich woher das Steinchen kam.
    Allein schon, dass ich auf das Geräusch aufmerksam wurde, war komisch.
    Jedenfalls passt das neue Steinchen haargenau in mein Amulett, wohin ich es inzwischen geklebt habe.

    Danach hatte ich das zwar nicht vergessen, aber irgendwie verdrängt.

    Aber vorletzten Samstag passierte etwas noch eigenartigeres.

    Meine Schwester war bei mir zu Besuch, und wir wollten ein Gläschen Wein zusammen trinken. - Nein, ich war vollkommen nüchtern, nicht dass ihr jetzt denkt, es kommt eine "besoffene Geschichte"!

    Also, ich wollte die Flasche öffnen, aber der Korken bröselte ein wenig, und ich habe den Öffner nochmals heraus gedreht. Als ich dann die Flasche in einer Hand und den Öffner in der anderen Hand das Ganze betrachtet hat, ist mir plötzlich etwas in die Hand gefallen.
    ich schrie auf - ich dachte, es kann nur eine Spinne sein, was da von der Decke runtergefallen ist.
    Aber nein.
    Es war ein kleines, glitzerndes Plastik-"Diamant" - wie von einem Ring, wunderschön geschliffen und unten etwas tiefer, so "Eistüten-förmig" geschliffen.

    Zum Glück waren zwei andere Personen im Zimmer, sonst würde ich jetzt glauben, dass ich verrückt werde!!

    Also, das Steinchen kann von nirgendwoher gefallen sein. Es ist nur die Zimmer-Decke über der Stelle. Wir haben dann alle es angeschaut und gerätselt, wie es in meine Hand kommen konnte - niemand fand eine Erklärung.
    Schließlich habe ich das Steinchen in einem Regal gelegt, und habe nicht mehr daran gedacht.

    Am selben Abend, stand ich an derselben Stelle und wollte mir den Wecker stellen, als ich plötzlich bemerkte, dass etwas neben meinem Fuss glitzert.
    ich habe es aufgehoben, und es was dasselbe Steinchen - dachte ich.
    ich habe mir erklärt, jemand von den anderen hätte es vom Regal zum Tisch gebracht, und ich hätte es von dort ohne es zu bemerken herunter auf dem Boden gewischt. ich habe es mit meinem Amulett auf dem Tisch gelegt, und bin schlafen gegangen.

    Nächsten Morgen wollte ich im Wohnzimmer die Rollläden öffnen. Die Fernbedienung dazu befindet sich bei dem Regal, wo ich vermeintlich das Steinchen deponiert hatte.
    Und sehe da, das Steinchen war tatsächlich wieder auf dem Regal!
    Dabei war ich mir sicher, ich hatte es auf dem Tisch gelassen.
    Und ja, da lag auch eins!
    Es sind also zwei solche fast identische Steinchen - nur eins davon hat eine Art Vertiefung und das andere eine Stelle, wo ein wenig zu viel Plastik dran ist - sie sind eindeutig ursprünglich zusammen gewesen.
    Wenn jemand wil, kann ich per Mail Foto senden. oder ihr könnt sie bei meiner Facebook-Seite anschauen gehen. Bitte per PN fragen.

    jedenfalls bin ich momentan absolut verwirrt.

    ich GLAUBE NICHT an solche übersinnliche Sachen. Aber ich finde keinerlei logische Erklärung, kann mir unmöglich mit Verstand ausdenken, wie sowas passieren kann.

    kennt sich jemand von euch mit sowas aus?
    Hat jemand je etwas ähnliches gehört oder gar selbst mitgemacht?
    Mir ist es inzwischen ein bisschen unheimlich, obwohl alle mir sagen, es soll ein Segen sein, nichts, wovor man Angst haben muss.


    Was kann das bedeuten?

    ich hoffe irgendwie, dass vielleicht doch eine übersinnliche "Energie" mir Zeichen geben will, dass ich Hilfe bekomme...
    ich bin zurzeit sehr unglücklich verliebt, wurde von einem Mann sehr verletzt, und liebe ihn aber immer noch, würde alles tun, um ihn zurück zu bekommen... es gibt aber nichts mehr, was ich tun könnte. ich sehe keinen Weg mehr, und bin ziemlich verzweifelt...
    kann es damit einen Zusammenhang geben?

    ich wäre sehr froh, wenn ihr euch kurz Zeit nehmen könntet und mir eure Eindrücke sagen könntet.
    Danke im Voraus und viele liebe Grüße,
    Heidi
     
  2. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Hallo Heidi!

    Ich bin jetzt kein Spezialist in solchen Sachen, aber ich möchte dir antworten.

    Mein logischer Verstand würde erstmal versuchen herauszufinden ob du irgendeinen Gegenstand in deiner Wohnung hast, der besagt Plastikteilchen "an sich" haben könnte.

    Eine Lampe / ein Luster, sonst irgendein schnörckselige Verziehrung bei dir zuhause, aus der das rausspringen könnte.

    Wenn dem nicht so wäre und ich glaube dir, dass du dir das nicht einbildest, dann würde ich das in der Tat als Zeichen, dass dir jemand etwas sagen möchte sehen.

    Ich persönlich würde dann jemanden aufsuchen, der sich mit solchen Phänomenen auskennt und ihn um Rat fragen.

    Ich kann dir jetzt leider niemanden empfehlen, ich hätte nur eine gute Freundin, die in solchen Fällen helfen kann, aber du kommst aus Tirol, sie aus Wien.

    Wenn ich jetzt raten müsste, was dahinter stecken könnte und diese Mutmaßung würde ich nur aufstellen, wenn ich mir absolut sicher wäre, es kann von keiner "natürlichen" Quelle, zb einem Luster in der Wohnung abbröckeln, sondern muss von von anders her kommen, dann würde ich auf bestimmte Wesen setzen, da ich einschlägige Literatur zu diesem Thema gelesen habe und man ihnen nachsagt, sie mögen glitzernde Gegestände sehr gerne.

    Ich bin mir gerade nicht sicher ob man es Kobolden oder Gnomen nachsagt, ich glaube es waren erstere, die gerne mit glitzernden Sachen spielen.

    Sollte dem so sein, kann ich vorerst versichern und nur sofern wir beide davon ausgehen, dass es keine andere Erklärung gibt, dass man ihnen nachsagt gutartig und wohlwollend, aber neckisch zu sein.

    Wenn du es auf eigene Faust herausfinden willst, würde ich mich hinsetzen, zu Ruhe kommen und ein paar tiefe Atemzüge machen, bewusst atmen sozusagen und mich ein paar Minuten auf meine Atmung kozentieren. (Meditation) Eventuell dabei die Atemzüge zählen um bewusst seine Gedanken zur Ruhe zu bringen.
    Dann würde ich geistig oder auch normal sprechend mit ihnen reden und sie fragen was sie wollen. Es könnte nun sein, dass du eine geitige Botschaft bekommst, oder ein Bild im Kopf hast, bzw. , dass du etwas zu sehen bekommst.

    Solltest du das gar nicht wollen, oder dir das zu unheimlich sein, würde ich mich an jemanden wenden, der "magisch" arbeitet, um herauszufinden, was es mit deinem Phänomen auf sich haben könnte.

    Solltest du noch fragen haben oder sonst wie Hilfe brauchen, kannst du mich immer fragen.

    liebe Grüße,
    Emanuel
     
  3. Palimm

    Palimm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Erde, D, HL
    ...und als das Steinchen in deine Hand viel, welche Sache haste da vorher fallen lassen, den Korkenzieher oder die Weinflasche?
    Ansonsten mal nach "Manifestationen" oder "Materieerschaffung" suchen. Vielleicht versucht dein Unterbewußtsein den blauen Stein zu manifestieren und schafft die Farbe nicht...
     
  4. HStN

    HStN Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Tirol
    Danke Emanuel, Danke Palimm,
    danke euch beiden für eure Antworten!
    (und sorry für mein Deutsch - ich komme aus Finnland...)

    Also, erstens, ich habe im ganzen Haus nachgeschaut und gesucht - nirgendwo gibt es ähnliche Plastiksteinchen - in einer venezianischen Zier-Maske gibt es farbige Glassteinchen, die aber anders geschliffen sind als mein erstes Steinchen, und die Maske befand sich relativ weit weg von der Stelle, wo ich das erste Steinchen fand.

    Das Plastikteilchen fiel mir auf die Hand, wo ich den Korkenzieher zwichen Daumen und Zeigefinger festhielt, mitten auf die Handfläche, und blieb dort fliegen, obwohl ich die Hand nicht mal ganz gerade hielt - also so schräg unter ca. 30-40°.
    Und den Korkenzeiher ließ ich trotzdem nicht fallen :)


    ...Kobolde??


    es fällt mir irrsinnig schwer an das Ganze zu glauben - wenn mir jemand sowas erzählen würde, würde ich vermutlich denken, dass derjenige übergeschnappt ist... ich glaube eigentlich nur an das, was ich selbst sehen kann - und diese Steinchen sind für mich vollkommen unerklärlich.

    ich wohne seit 25 Jahren in diesem Haus, und früher ist ein einziges mal etwas unheimliches passiert, als ein Bild ohne logische Erklärung vom Wand fiel...

    Jedenfalls werde ich deinen Rat folgen, Emanuel, und mich hinsetzen und versuchen, irgendwie meditativ eine Erklärung zu erhalten.
    Ein wenig unheimlich ist mir bei dem Gedanken schon, obwohl ich mich nich irgendwie bedroht durch die Ereignisse fühle...

    Also, nochmals vielen Dank und alles Liebe,

    Heidi
     
  5. goldengel111

    goldengel111 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    219
    Ort:
    NRW
    Hallo ich würde mich ejtzt auch mal dazu äussern. Mit solchen Dinegn habe ich weniger zu tun und auch weniger Ahnung. Ich lasse den text auf mich wirken und warte, was bei mir dann kommt.
    Mal zwei Fragen. Ist in dem Haus jemand gestorben? Das Amulett, wem gehörte es. Ist bei dir in letzter zeit jemand gestorben?
    Ich glaube dir auf jeden fall. Ich denke auch, dass, weil du anso etwas nicht glaubst, du deshalb damit konfrontiert wirst.
    Ich glaube, dass der blaue Stein noch in deinem Haus/Wohnung ist. Wenn der weisse Stein doch haargenau in das Amulett passt, dann klebe ihn doch mal rein. schau ,w as dann passiert.
    Schau noch mal im Badezimmer bei dir, ob da der blaue Stein irgendwo liegt.
    Und bleibe ganz ruhig. Nimmes als tolles Geschenk an.


    _________________________________________________________________

    www.pures-bewusstsein.de
     
  6. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Werbung:
    Ich habe bewusst geschrieben, dass man es diesen Wesen nachsagt, dass sie gerne mit "kleinen Schätzen" und glitzerndem Spielen.
    Bewusst deßwegen, weil ich eben ungern eine "personifizierte Vorstellung" erwecken möchte, die von uns Menschen nur allzu missverstanden interpretiert wurde. Ich spreche aus der Literatur und nicht aus persönlicher Erfahrung.

    Folgendes möchte ich dir noch sagen:

    1. Du brauchst dich vor gar nichts zu fürchten, fühle dich geborgen und stelle dir im Geiste vor, wie du geschützt bist und du wirst es sein!

    2. Auch ich habe das Gefühl, dass sich dir etwas / jemand offenbaren will um dir etwas bewusst zu machen. Möglich ist auch, dass du dies selbst auf eine unterbewusste Art und Weise tust. Sicher ist nur, dass niemand dir etwas böses will.

    Was Goldengel schreibt solltest du dir gut durch den Kopf gehen lassen und ausprobieren. Es kann auch gut aus einer familiären Situation heraus kommen.

    Da du selbst dies geschrieben hast, vertraue auf deine innere Stimme, sie ist wesentlich weiser als deine intellektuellen Gedanken. Deßwegen sei dir darüber im klaren, das wir Menschen mächtige Wesen sind und alleine unsere Vorstellung darüber, dass wir geschützt sind und nichts uns etwas anhaben kann führt auch genau dazu.

    Ich wünsch dir alles Liebe und Gute,

    Emanuel
     
  7. goldengel111

    goldengel111 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    219
    Ort:
    NRW
     
  8. HStN

    HStN Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Tirol
    Vielen Dank für eure Antworten!

    Ja, mein Mann starb in dem Haus am 17.10.2010.
    Das Amulett gehört mir, und ja, ich habe das neue Steinchen hinein geklebt, schon vor Wochen.
    Es passt perfekt, ist sogar schöner als das blaue Steinchen war. Aber das konnte ich nirgendwo finden, habe überall gesucht - ich kann es ja schon untertags irgendwo draußen verloren haben - ich habe das Amulett fast immer getragen, schon lange. Nur jetzt habe ich es weg getan... auch wenn ich sage, ich glaube nicht daran, bin ich irgendwie sehr enttäuscht, dass momentan alles nur mehr schwer und schmerzlich ist.

    Ein Bekannter hat gestern für mich jemanden gefragt, der sich mit solchen Phänomenen auskennen soll, und dieser hat gemeint, die Steine würden von meinem verstorbenen Mann kommen und dass er sich für all das entschuldigen will, was er mir angetan hat. Aber ich habe ihn längst verziehen, schon bevor er starb (er hatte Lungenkrebs und war über ein Jahr lang schwe krank).
    Also wieder keine Erklärung...

    "Auch ich habe das Gefühl, dass sich dir etwas / jemand offenbaren will um dir etwas bewusst zu machen. Möglich ist auch, dass du dies selbst auf eine unterbewusste Art und Weise tust. Sicher ist nur, dass niemand dir etwas böses will."

    Ja, da hast du vermutlich recht.
    Das Gefühl habe ich auch, nur versteh ich nicht, was es sein kann.
    Ich denke immer wieder darüber nach, dass diese zwei Steinchen zuerst zusammen gewesen sind, aber auseinander gebrochen sind. Sie sind aber trotzdem beide bei mir gelandet. Warum? Soll ich sie wieder zusammenkleben?
    Kann so eine Situation, die hoffnungslos scheint, "repariert" werden?
    Oder bedeutet es ganz was anderes?
    oder gar nichts?

    Mir fällt es schwer, den Verstand aussen vor zu lassen.
    Aber vermutlich kann man sowas nur mit den gefühlen verstehen, wenn überhaupt...

    Herzlichen Dank für euch, dass ihr mir mit euren Gedanken und Anregungen geholfen habt.

    Liebe Grüße aus Tirol,
    Heidi
     
  9. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Man sagt, dass man selbst sich diese Fragen am besten beantworten kann.

    Wenn du jetzt trotzdem von mir meine Meinung hören willst, würde ich das wie folgt intuitiv interpretieren.

    Symbolisch gesehen waren die Steine vereint, sind nun zubrochen und werden dir auf mysteriöse Weise zuteil.

    Interpretation: Deine Mann und du, einst wart ihr vereint, doch wurde das Band zwischen euch "zerissen / zerbrochen" und er kann sich nicht engültig lösen, bzw versteht seinen Zustand nicht und würde gerne wieder mit dir vereint sein, was er dir durch die Steine mitteilen wollte.

    Möglich wäre, dass sein Ego praktisch zwischen dieser Welt und der Jenseitigen gefangen ist, weil er nicht versteht was passiert ist.

    Oder aber er wollte dir damit nur sagen / zeigen / beweisen, dass ihr eines Tages wieder vereint sein werdet.

    Bitte nicht für bare Münze nehmen, dies ist nur eine subjektive Vermutung von mir.

    liebe Grüße,

    Emanuel
     
  10. HStN

    HStN Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Lieber Emanuel,

    ich muss dazu sagen, dass es keine Liebesheirat und keine glückliche Ehe war... ich kann mir mit bestem Willen nicht vorstellen, dass er mit mir wieder vereint sein möchte, und ich möchte es ebenso wenig.

    in meinem Leben gab es nach seinem Tode echte Liebe, tiefe, reife Liebe, keine oberflächliche Verliebtheit, aber der Mann hat sich vor einigen Tagen von mir getrennt.
    ich bin ziemlich verzweifelt, und immer noch absolut überzeugt davon, dass er und ich wirklich wahre Liebe gefunden hatten... ich habe nie früher diese eigenartige Wärme im Herz-gegend gspürt, die er und ich beide gefühlt haben, und die immer noch da ist. :(
    Vermutlich interpretiere ich deshalb alles auf die jetzige Situation.
    ich habe vorhin die Steine zusammen geklebt.
    Keine Ahnung, ob es irgendeine Auswirkung hat... wahrscheinlich nicht.


    Liebe Grüße,
    Heidi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen