1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erfahrungen mit schwarzer Melasse ?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Aember, 28. Februar 2014.

  1. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.198
    Werbung:
    Hallo

    wollte mal nachfragen ob jemand von euch irgendwelche Erfahrungen mit schwarzer Melasse gemacht hat.
    Man kann viel Gutes darüber lesen, jedoch bin ich skeptisch wegen dem Zucker und dass es sich negativ auf die Verdauung auswirken kann.
     
    Cleopatra2000 gefällt das.
  2. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    davon nimmt man eh nur ganz wenig, die schmeckt überhaupt nicht, ich hab ein Glas im Kühlschrank da verfällt schon bald das Datum so wenig benutze ich sie weil sie so widerlich schmeckt.
     
  3. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.198
    Wie es schmeckt wäre mir egal, solange es was bringt.

    Wo bekommt man sowas überhaupt her? Bin auch etwas verwirrtt ob Melasse = schwarze Melasse ist. Ich kenne nur Rohrzucker, da ist doch auch Melasse drin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2014
  4. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    ich hab sie im Ökoladen gekauft....sollte in jedem Reformhaus zu haben sein..
     
  5. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.871
    Ort:
    Wien
    Hab ein bißchen geschaut, man kann es zum Backen verwenden und als Tierfutter wird es auch eingesetzt, bei Pferden hab ich es schon selber gehört. Ist ein Nebenprodukt von der Zuckerherstellung. Schwarze Melasse ist Melasse, die halt so oft aufgekocht worden ist, bis sie schwarz ist.
    Man kann sie auch in Tees reintun und als Getränk verwenden, ich selber nehm da aber lieber Ahornsirup. :)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Melasse
     
  6. Kelli

    Kelli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2012
    Beiträge:
    722
    Werbung:
    Hoffe man darf das hier mit Quelle zitieren:




    Melasse ist es ein uraltes Hausmittel, das schon sehr früh bei vielen Krankheiten eingesetzt wurde. Interessant ist, dass bis in das 18. Jh. hinein Melasse in Europa nur von Apothekern verkauft wurde und das nicht als Süßungsmittel, sondern als Arznei oder mit anderen Arzneien gemischt um deren Geschmack zu verbessern. Melasse galt in früheren Zeiten in vielen Ländern als Allheilmittel, sogar gegen Krebs.

    Seine Anwendungsgebiete sind breit gefächert. Von positiven Auswirkungen bei Arthritis und Arthrose (akute und chronische Gelenksentzündung) oder Krampfadern, Hauterscheinungen (Ekzeme), Störungen im Herz-, Kreislaufsystem, Nervenleiden und Verdauungsstörungen wird berichtet. Selbst Gallensteine sollen durch die Anwendung der Zuckerrohrmelasse schon verschwunden sein.
    So gibt es auch Besserungen bei Anämie, Alzheimer, oder Angststörungen, aber auch Gelenkprobleme lassen sich mit Melasse behandeln. Lungenerkrankungen, Bluthochdruck, Hauterkrankungen reagieren positiv auf Melasse. Ferner Durchblutungsstörungen, Wachstumsstörungen bei Fingernägeln und Haare, selbst bei der Weißfleckenkrankheit (Vitiligo)
    ...

    Melasse enthält nicht nur Zucker und andere Kohlenstoffe, sondern auch Vitamine, Rohprotein (Aminosäuren), diverse Mineralstoffe und Spurenelemente. So finden sich alle B-Vitamine, aber auch die Aminosäuren Histidin, Phenylalanin, Leuzin, Isoleuzin, Valin, Threonin und die Glutaminsäure in der Melasse. Ferner Mineralstoffe und Spurenelemente wie Selen, Kupfer, Kobald, Chrom, Eisen, Mangan, Zink, Natrium, Kalium, Phosphor, Schwefel, Magnesium, Chlorid und Calcium. Viele dieser Mineralstoffe und Spurenelemente sind wichtig für den Knochenstoffwechsel. Osteoporose kommt nicht automatisch durch den Hormonmangel im Alter, vielmehr durch Mangelzustände an wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen.

    ....

    Heilanwendungen, Fallbeispiele:

    Zellwucherungen
    Krampfadern
    Arthritis
    Geschwüre, Ulcus
    Dermatitis, Ekzeme, Psoriasis (Schuppenflechte)
    Hoher Blutdruck, Angina Pectoris, schwaches Herz
    Verstopfung, Kolitis (Entzündung des Dickdarms)
    Schlaganfälle
    Nerven
    Schwangerschaft, Wechseljahre
    Anämie, Perniziöse Anämie (Blutarmut, bösartige)
    Blasenleiden, Schwierigkeiten beim Wasserlassen
    Gallensteine
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2014
  7. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.871
    Ort:
    Wien
    Ach so, wieder mal eine eierlegende Wollmilchsau, mit der man fast alles heilen kann, Angststörungen, Schlaganfälle, Gallensteine, Herzbeschwerden, Krebs, Alzheimer, Blasenleiden und Krampfadern. ;)

    Die Quelle ist "Chemtrails-info". Naja.
     
  8. fhedor

    fhedor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    940
    Ort:
    München >< Ingolstadt
    Ich hab' mal vor Jahren eine Zeit lang schwarze Melasse genommen - wichtig ist, dass es Zuckerrohrmelasse und nicht Zuckerrübenmelasse ist!!!

    Wegen des Zuckers brauchst du dir keine Sorgen zu machen - die Melasse ist ja das "Abfallprodukt" bei der Zuckerherstellung aus Zuckerrohr - der Zucker ist ja aus diesem Produkt gerade entzogen!!!
    Sie schmeckt auch gar nicht süß, sondern eher herb - das Gesunde daran ist ja, dass dieses "Abfallprodukt" besonders reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ist, die bei der Zuckerherstellung aus dem Zuckerrohr in diesem "Abfallprodukt" eben konzentriert zurückbleiben.

    Zum Lesen empfiehlt sich das Büchlein von Cyril Scott: Das schwarze Wunder.

    Weitere Infos:
    https://www.megavitalshop.com/info/archiv/melasse.cfm
    https://www.megavitalshop.com/cfm/e1.cfm?cfid=15894136&cftoken=81573774&startrow=1&f1=7_469
    http://www.naturrat.de/index.php?id=12
    http://www.naturrat.de/fileadmin/Downloads/Melasse_Flyer_Nahrungsergaenzung_innen.pdf


    .
     
  9. Babylon

    Babylon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.570
    :lachen: Lustig is es eigentlich überhaupt nicht, eher zum bitterlich weinen, aber ändert ja so oder so nichts...
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2014
  10. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.521
    Ort:
    Weltenbummler
    Werbung:
    Melasse verwende ich um ein Putzmittel herzustellen.:D

    EM

    Lg
    Lumen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen