1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Elektrosmog

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von Hilfesuchender, 5. Juni 2006.

  1. *arianrhod*

    *arianrhod* Guest

    Werbung:
    Auf jeden Fall ein Netzfreischalter, sollte nur gewährleistet sein, daß im gleichen Stromkreis kein Gerät eingeschaltet ist, sonst funktioniert er nicht (z.B. Kühlschrank).

    Auf keinen Fall ein Elektro- oder Funkwecker

    Rosenquarz ist nett, aber zu wenig wirksam.

    Bergkristall ist gefährlich, weil er die Strahlung zwar aufnimmt, aber auch wieder abgibt - und wer weiß, wohin? Aus dem gleichen Grund sollte im Schlafzimmer kein Spiegel (Kristall) hängen. Deshalb gab es früher die Waschtische mit zuklappbarem Spiegel.
     
  2. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Also, ein Freund von mir ist darin *Spezialist* und hat auf diesem Gebiet auch ein Buch geschrieben.
    Nun, das haben andere mittlerweile auch, aber er gehört zu denjenigen, die das noch aus den Anfängen entwickelt haben, da er selbst davon betroffen gewesen (ist)war.
    Google mal unter *Silvio Hellemann*.
    An den kannst du dich mit deinen Fragen auch tel. persönlich wenden.
     
  3. Hilfesuchender

    Hilfesuchender Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    Was ist den als Wecker erlaubt? Radiowecker sind wohla alle tabu.

    Ich danke euch.
     
  4. enerchi

    enerchi Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    42
    Ort:
    D
    Hi

    Ich frage mich, was an Funkweckern stören sollte. - sind ja nur kleine UKW-Empfänger eingebaut.

    Radiowecker gibts auch mit Batteriebetrieb ohne die roten Leuchtziffern (welche lt. Feng-Shui Literatur ja Störstrahlungen produzieren).

    Habe beides im Einsatz und keine Probleme damit.

    LG enerChi
     
  5. Hilfesuchender

    Hilfesuchender Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    was hast du im einsatz? Radiofunkwecker und was noch? Welche Marke ist dein Wecker dann fällt das suchen einfacher.

    Danke schonmal für deine Antwort
     
  6. enerchi

    enerchi Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    42
    Ort:
    D
    Werbung:
    hallo Hilfesuchender,

    der Radiowecker ist batteriebetrieben, so'n Billigteil vom Ed -uscho. Hat praktisch keine Störstrahlung. Der Funkwecker ist ebenfalls batteriebetrieben, ebenfalls ne Billigmarke. Er hat elektrisch angetriebene Zeiger, dadurch wird jede Minute etwas Elektrosmog produziert, wenn der Minutenzeiger weiterspringt- also nicht so nah an den Schlafplatz stellen.

    Generell sind LCD-Displays bei Uhren nach meiner Meinung vorzuziehen (außer ganz mechanische Uhren), da keine Zeiger per Elektromagnet bewegt werden müssen.

    Am meisten Smog holt man sich mit einer Quarz-Armbanduhr mit Sekundenzeiger in den Körper. Dies wirkt wie ein Herzschrittmacher im Sekundentakt.

    LG enerchi
     
  7. White Wise Bear

    White Wise Bear Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    12
    schaut euch bitte mal das Thema "dauerhafte Strahlenentstörung durch geistige Alchemie" an eine Bahnbrechende Sache...
     
  8. infocenter

    infocenter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    27
    Ort:
    an der Ostseeküste
    Über Quellen von Elektrosmog habe ich folgendes gefunden:
    Zitat

    “ In der Regel unterscheidet man zwischen 2 Arten von Elektrosmog.

    Elektrische Wechselfelder

    entstehen durch eine zwischen zwei Polen anliegende Spannung. Je näher diese Pole sich gegenüber liegen und je höher die Spannung zwischen ihnen ist, desto höher ist auch die sich zwischen ihnen bildende elektrische Strahlung.

    Somit muss für elektrische Strahlung kein Strom fließen, das heißt, auch wenn Sie z. B. Ihre Lampe / Fernseher ect. Ausschalten, haben Sie die elektrische Strahlung dennoch in voller Stärke vorhanden !

    Jedes Kabel, besonders die versteckten Kabel im Mauerwerk, ist eine potentielle Strahlungsquelle.
    Ausschlaggebend ist hierbei sowohl die elektrische Feldstärke in V / m als auch die Frequenz Hz des elektrischen Feldes.

    Magnetische Wechselfelder

    entstehen, wenn durch einen Leiter Strom fließt. Je höher dieser Strom ist und je näher die Leiter zueinander angeordnet sind desto höher ist die elektromagnetische Strahlung die entsteht.
    Ausschlaggebend ist hierbei die sogenannte magnetische Flussdichte nT und die Frequenz Hz “

    Auszug
    URL dieses Artikels: http://www.toxcenter.de/artikel/MGA2N8.php
    Artikel wurde auf dem Server zuletzt aktualisiert am 27.05.2006

    © Tox Center e.V. - Einzelne Artikel dürfen auf andere Webseiten (wie Homepages und Diskussionsforen) übernommen werden – bei Angabe der Quelle: http://www.Toxcenter.de
    Zitat Ende

    Mit mehr oder weniger Erfolg haben wir versucht, uns und unser Wohnumfeld besser gegen Strahlungen zu schützen und schon die verschiedensten Aufkleber gegen Elektrosmog gestestet und dabei auch entsprechende positive Auswirkungen austesten können. Manche sagen, das sei Quatsch, andere schwören darauf. Wir haben Wirkungen ausgetestet.

    Nun haben wir bei den Kristallen den Kristall MARAS gefunden und für uns ausgetestet.
    Diese Kristalle sind uns nun schon mehrfach begegnet.

    Immer wieder zeichnen oder auf Papier drucken und auf Geräte zu legen, das war uns zu mühsam.

    Wir haben nun für unseren Hausgebrauch eine elegantere Lösung mit uns zur Verfügung stehender Technik entwickelt.
    Nach unserer positiven Austestung haben wir für unseren eigenen Hausgebrauch Aufkleber MARAS gefertigt und diese auf allen möglichen Geräten angebracht.

    Die selbstklebenden Aufkleber bestehen aus Hochleistungsfolie. Der “Aufdruck“ wird digital mit Folie-Farbpigmenten eingebrannt. Es wird keine Farbe im herkömmlichen Sinne verwendet. Die Haltbarkeit gegen Licht, Wasser und normale Aufwaschmittel wird mit fünf Jahren mindestens angegeben.
    Der Aufkleber ist rund und 30 mm groß. An zwei kleineren Größen arbeiten wir noch.
    Der Aufdruck “Kristall für Magnetismus“ und “ MARAS “ hat bei Bekannten bereits zu Fragen geführt und Interesse geweckt.

    Wir sind jetzt dabei, nach Austesten eine Auflistung möglicher Störquellen in der Wohnung / im Wohnhaus als Orientierungsblatt zusammenzustellen.

    Es geht dabei nicht nur um die Strahlenbelastung durch Handy.

    Viel zu wenig viel zu wenig wird daran gedacht, dass wissenschaftlich technischer Fortschritt insgesamt mit neuen Technologien uns mit immer mehr komplexen Stresserzeugern umgibt, die natürlich negativ auch komplex auf unsere Gesundheit einwirken.

    Damit geht es nicht mehr nur allein um Aufkleber gegen den Elektrosmog der Handy.

    Wir waren erstaunt, wo überall ein Aufkleber sinnvoll ist.

    Ob es der Zählerkasten der Wohnung, der Fernseher, der Computer, Lampen und andere technische Geräte wie Waschmaschine, Geschirrspüler, Elektroherd, Telefone oder sogar die Fensterscheiben sind- im Nu war eine ganze Menge der Aufkleber verbraucht.

    Wie uns wird es vielen anderen auch gehen. Und sehr teuer dürfen die auch nicht sein.

    Diese Menge per Hand zu zeichnen oder auch mit normalem Drucker auszudrucken und per Hand auszuschneiden, am entsprechenden Ort zu befestigen, ist – abgesehen von Form und Art sowie der Lichtbeständigkeit – zwar möglich aber nicht sehr sinnvoll, wenn es andere Möglichkeiten gibt.

    ***Eigenwerbung entfernt bitte an die Forumsregeln halten!***

    Liebe Grüße
     
  9. Klaus Lindner

    Klaus Lindner Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2006
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Aschaffenburg, D
    Hallo Hilfesuchender, hallo ihr im Forum,

    ich bin selbständig als geomantischer Lebensraumberater und führe auch baubiologische Schlafplatzuntersuchungen - Elektrosmog und Erdstrahlen - durch.

    Im Bereich Elektrosmog herrscht große Unsicherheit, was nun unbedenklich ist und was noch "erlaubt" ist.

    Als generelle Empfehlung kann ich aus meiner eigenen Praxis sagen, dass sehr viel Klarheit entsteht, wenn man die fraglichen Schlafplätze einfach mal ausmisst. Dann erkannt man ganz schnell, ob überhaupt eine Belastung vorliegt, wie hoch diese ist, usw.

    Dann stellt sich vielleicht heraus, dass die Waschmaschine eher als unbedenklich einzustufen ist, für die Nachttischlampe aber eine umsetzbare Lösung gefunden werden sollte.

    Meistens gibt es einfache und pragmatische Lösungen, um die Belastung durch Elektrosmog deutlich zu reduzieren. Manche sind sogar kostenlos.

    Man unterscheidet insgesamt 5 Arten von Elektrosmog. Für jedes dieser Arten gibt es passende Messgeräte. Viele baubiologische Berater habe diese und führen gerne eine Untersuchung durch.

    Viele Grüße
    Klaus Lindner
    http://www.lindner-geomantie.de
     
  10. vulkania

    vulkania Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    17
    Ort:
    wien
    Werbung:
    www.himmelsbach.at

    schau dir einmal diese seite an. ich habe seit über 10 jahren von dieser firma einen störzonen-neutralisierer und bin seither beschwerdefrei, schlafe gut und auch meine kinder sind seither konzentrierfähiger und ausgeglichener.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Elektrosmog
  1. validi
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    3.629
  2. Aamuilla
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.192
  3. amweg
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    2.427

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden