1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Grenzen der Magie?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von starman, 29. September 2015.

  1. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    2.343
    Ort:
    Werbung:
    Der Begriff der Hermetik bezeichnet eine Form intellektueller Magie, die ab 100 v. Chr. bis 200 n. Chr. entstanden ist. Die Hermetik bezieht sich auf Hermes Trismegistos, der als eine Form des Gottes Thot gilt. Die Hermetik enthält die Erkenntnis der Einheit des Ganzen, der spiegelbildlichen Korrespondenzen von Oben und Unten, Mikro- und Makrokosmos, von Himmel und Erde.[5](Lt.Wikipedia)

    In der modernen "Esoterik"ist das hermetische Gedankengut fest verankert. Es stellt sich nur die Frage ob dieses Gedankengut wirklich dem Begriff der "Magie" zuzuordnen ist oder vielmehr eine philosophische Betrachtensweise darstellt. Beschränkt sich die moderne Auffassung der Magie nur auf Liebes und andere Zauber oder ist dies nur der kleinste aber für Viele sichtbare Teil magischer Formen. Wo sind die Grenzen und in welchen esoterischen Praktiken ist irgendeine Form der Magie zu finden?
    In der Kabbalah gibt es magische Anwendungen. Man könnte auch sagen im Schamanismus ja in allen Richtungen findet sich magisches Gedankengut. Die Grenzen sind mMn fließend und überschneiden sich meistens, und wir bemerken es kaum, dass wir "Magie" anwenden.
    Magie liegt in der Natur, im Sonnenauf-und Untergang, in der Stille der Nacht und im Wispern des Windes. Magie liegt in der Liebe und im Hass und im Lächeln eines Kindes.
    Sie ist in und um uns und Teil unseres Lebens.
    Alles ist Magie

    oder wie seht ihr das?
    LG
     
  2. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.902
    Augenwischerei.

    So seh ich das.
     
    Nephren-Ka gefällt das.
  3. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    2.343
    Ort:
    Tatsache
    LG
     
  4. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.902
    das - genau

    Eher n Kern als ne Grenze.
     
  5. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.610
    Ort:
    Wien
    Eine philosophische Betrachtungsweise wäre sinnlos, wenn sie nicht irgendwann auch Eingang in die "Realität" finden würde. Wobei in der Esoterik ja sehr viele philosophische und wissenschaftliche Ansätze "vergewaltigt" werden, ohne dass tatsächlich drinnen ist, was auf dem Etikett steht.

    Oder: Alles ist Energie.

    Im Grunde genommen gibt es keinen Unterschied zwischen Energiearbeit und Magie, um nicht zu sagen ... Magie ist nichts anderes als Energiearbeit. Hier deckt sich meine Sichtweise mit deiner.
    Ein Vergleich zwischen Magie und Energiearbeit ist insofern schwierig, als unterschiedliche esoterische Richtungen auch unterschiedliche Techniken umfassen. Ich würde es so definieren, dass Magie ebenso ein Zweig der Esoterik ist, mit seinen teilweisen Spezifika (insbesondere im schwarzmagischen Bereich), aber grundsätzlich ebenso ein Subset des Möglichen wie jede andere esoterische Richtung ebenso.
     
    starman gefällt das.
  6. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    2.343
    Ort:
    Werbung:
    @ KingsOfLions: Ja so sehe ich es auch
    LG:flower2:
     
  7. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.312
    Ort:
    -
    Völlig anders.
     
  8. Schattenwächter

    Schattenwächter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    1.083
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Viel interessanter als das offensichtliche Materielle ist das Unsichtbare. Schließe die Augen erblicke das Oben und das Unten, den Makro- und den Mikrokosmos, erweitere das Seiende um die Dimension des nicht Materiellen, so dann ist es möglich Grenzen zu überschreiten.

    Die meisten esoterischen Praktiken wenden Magie an. Philosophie, die Liebe zur Weisheit ist auch nicht was von der Magie als getrennt zu betrachten wäre., meines Erachtens, außer vielleicht bei den Erfolgsmagiern, die andere Ziele verfolgen. Jedoch haben die verschiedenen Systeme, den Schwachpunkt, das sie nicht der Ganzheitlichkeit gerecht werden.
    Ich persönlich halte wenig davon den Begriff Magie inflationär zu verwenden und zu profanisieren...
     
    Glückskeks333, starman und Grey gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen