Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

"Der von Menschen gemachte" Klimawandel

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von jora, 7. Juni 2017.

  1. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    16.957
    Werbung:
    Einfach mal hier ab 5:30 reingucken. Das immunisiert gegen das Geschwafel, ein Klimawandel finde nicht statt bzw. habe nichts mit zivilisatorischen Eingriffen zu tun.

     
    Shimon1938 gefällt das.
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.075
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Ist vielelich Trump mit Pipi Langstrumpf verwand???(Könnte
    auch auf Anderer, die dern Klimawandel leugnen zutreffen!).
    :ironie:


    Shimon
     
  3. Darkhorizon

    Darkhorizon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    17.913
    Ort:
    nieder-und oberbayern
    :)..diese klimaforschung halte ich eher für geschwafel...klimawandel gab es schon immer und wird es auch immer geben...egal was ein wissenschaftler sagt..die meisten von ihnen sind eh nur gekauft...:sneaky:
     
  4. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    7.786
    Du weißt es also besser, denn Wissenschaftler die das ernsthaft studieren das Klima erforschen Schwafeln nur? :LOL:

    Wissenschaftliche Belege zeigen...
    Es ist die Position von Wissenschafts-Akademien aus 19 Ländern und vieler weiterer wissenschaftlichen Organisationen, die den Klimawandel studieren, dass der Mensch die globale Erwärmung verursacht. Genauer gesagt stimmen 97% der Klimawissenschaftler, die aktuell Klimastudien veröffentlichen, diesem Konsens zu.
    https://www.skepticalscience.com/arg_Globale-Erwaermung-wissenschaftlicher-Konsens.htm

    Klar gab es während der Jahrmillonen/Jahrmilliarden Erdgeschichte Klimawandel aus geologischen Gründen wie z.Bspl. Verschiebungen der Erdplatten.
    Der jetzige Klimawandel aber ist von den Menschen gemacht und kommt rasend schnell mit katastrophalen Auswirkungen.
     
    topeye, Loop, ~WaterBrother~ und 4 anderen gefällt das.
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.075
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD


    der "grosse fachmann" hat gesprochen....:LOL:

    :ironie:

    shimon
     
  6. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    16.957
    Werbung:
    Genau auf dieses schwachsinnige Argument, das VTler für schlagend halten, geht Latif doch ein. Offenbar hast du nicht reingeschaut, sonst würdest du es nicht wiederholen. Klar gabs in der Erdgeschichte immer Klimawandel, wer wollte das bestreiten? Der Punkt ist schlicht der : wofür die Natur früher Zehntausende von Jahren brauchte, das erleben wir nun im Zeitraffer. Es ist also mit Sicherheit kein natürlicher Vorgang, wie die Phrase "Klimawandel gabs immer schon" glauben machen will.
     
    topeye, flimm, McCoy und 4 anderen gefällt das.
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.075
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD

    liebe tommy,

    warum sollte darky reinhören... er weiss doch alles.... besser... ein echter "besserwessy"*:ROFLMAO:

    sdhimon
     
  8. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    3.504
    Ort:
    Wien
    eigentlich leben wir in einem Kaltzeitalter, Zitat:
    Gegenwärtig, seit etwa 33,7 Millionen Jahren, herrscht kein Warmklima, sondern ein Eiszeitalter mit Vergletscherung der Antarktis, das Känozoische Eiszeitalter;[2] bzw. wenn man die Vergletscherung beider Pole als Kriterium für das Eiszeitalter verwendet, herrscht seit etwa 2,6 Millionen Jahren das Quartäre Eiszeitalter.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Warmklima
    https://de.wikipedia.org/wiki/Eiszeitalter
     
  9. Darkhorizon

    Darkhorizon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    17.913
    Ort:
    nieder-und oberbayern
    für mich ist und bleibt es unsinn...reine geldmacherei...zb. die polwanderung hat enormen einfluss auf den klimawandel...
    informiere dich doch einfach mal und höre nicht immer gleich auf die "gekauften" wissenschaftler..(dies sind übrigends die, die von termin zu termin mit dem flugzeug fliegen :sneaky:)
     
  10. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.474
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Na ja, das ist ein bisschen eine vergröberte Darstellung. Durch die Verlagerungen der Erdachse ergeben sich alle etwas 10/11.000 Jahre kleine Eiszeiten. Die sich natürlich gerade mit einer kühlen Erde strenger ausfallen sollten. Und hier liegt die Merkwürdigkeit, dass wir uns eigentlich in einer solchen Eiszeitphase befinden müssten und das Klima abkühlen sollte, da die letzte Eiszeit etwa 10.000 Jahre her ist. Tatsächlich erwärmt es sich aber. Die ungeklärte Frage ist hier nur, ob einer Eiszeit eine Warmperiode vorangeht, bevor das Klima kippt (dazu gibt's keine Daten), aber das ist wahrscheinlich eher unwahrscheinlich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden