1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Buddhisten glauben nicht an eine Seele

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Astroharry, 10. Juli 2002.

  1. Astroharry

    Astroharry Guest

    Werbung:
    Milindapañha, 2. Kapitel
    --------------------------------------------------------------------------------
    Mil. 3.2.5. Wiedergeburt ohne Seelenwanderung
    --------------------------------------------------------------------------------
    Der König sprach: "Vollzieht sich wohl, ehrwürdiger Nágasena, die Wiedergeburt ohne eine Seelenwanderung?" (Wörtl.: "geht man nicht hinüber und wird (doch) wiedergeboren")
    "Gewiß, o König."
    "Wieso aber, o Herr, kann es Wiedergeburt geben ohne eine Seelenwanderung? Erkläre mir dies."
    "Wenn zum Beispiel, o König, ein Mann eine Lampe an einer anderen Lampe anzündet, würde da wohl das Licht der einen Lampe zur anderen Lampe hinüberwandern?"
    "Nicht doch, o Herr."
    "Ebenso auch, o König, wird man wiedergeboren, ohne daß dabei irgend etwas hinüberwandert."
    "Gib mir ein weiteres Gleichnis!"
    "Erinnerst du dich vielleicht, o König, daß du als Knabe von deinem Lehrer irgend ein Gedicht gelernt hast?"
    "Gewiß, o Herr."
    "Wie nun aber, o König: ist etwa jenes Gedicht von deinem Lehrer (während er es rezitierte) zu dir hinübergewandert?"
    "Nicht doch, o Herr."
    "Ebenso auch, o König, wird man wiedergeboren, ohne daß dabei irgend etwas hinüberwandert."
    "Klug bist du, ehrwürdiger Nágasena!"
    --------------------------------------------------------------------------------
    Mil. 3.2.6. Keine Seele
    --------------------------------------------------------------------------------
    Der König sprach: "Gibt es wohl, ehrwürdiger Nágasena, ein erkennendes Seelenwesen (vedagu)?"
    "Im höchsten Sinne, o König, gibt es kein erkennendes Seelenwesen."
    "Klug bist du, ehrwürdiger Nágasena!"
    --------------------------------------------------------------------------------
    Mil. 3.2.7. Identität des Täters
    --------------------------------------------------------------------------------
    Der König sprach: "Gibt es wohl ehrwürdiger Nágasena, irgend ein Wesen, das beim Tode von dem einen Körper in einen anderen Körper hinüberwandert?"
    "Nein, o König."
    (Im absoluten Sinne (paramattha-vasena) gibt es überhaupt kein Wesen, also auch kein Wesen, das von einem Körper in einen anderen hinüberwandert, sondern eben bloß einen den Tod überdauernden psycho-physischen Prozeß).
    "Wenn dies sich aber so verhält, o Herr, entgeht man denn dadurch nicht der Folge böser Taten?"
    "Wenn man nicht mehr wiedergeboren wird, (Genauer: wenn der psycho-physische Daseinsprozeß zum Stillstande gelangt ist, also nach dem Tode des Vollkommen-Heiligen) dann wohl. Solange man aber noch wiedergeboren wird, entgeht man nicht der Folge böser Taten."
    "Erkläre mir dies!"
    "Wenn da irgend ein Mann vom Baum eines anderen Mangos gestohlen hätte, verdiente der wohl Strafe?"
    "Gewiß verdiente er Strafe, o Herr."
    "Wieso denn? Er hat doch gar nicht jene Mangos gestohlen, die der andere gepflanzt hat?"
    "Jenen (gepflanzten) Mangos aber zufolge sind diese (gestohlenen) Mangos entstanden. Darum eben verdient er Strafe."
    "Ebenso auch, o König, werden durch diese geistig-körperliche Verbindung gute oder böse Taten gewirkt, und zufolge jener Taten entsteht eine neue geistig-körperliche Verbindung. Darum eben entgeht man nicht der Folge böser Taten."
    "Klug bist du, ehrwürdiger Nágasena!"
    --------------------------------------------------------------------------------

    Das Milindapañha ist ein bedeutender Quelltext des Buddhismus.

    Geht daraus hervor, dass die Buddhisten nicht an eine den Tod überdauernde Seele glauben, wie das in anderen Religionen der Fall ist?

    Wer möchte, kann zu o.a. Originaltext Stellung beziehen.
     
  2. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Ich darf das mal korrigieren:


    Astroharry glaubt, Buddhisten glaubten nicht an eine Seele.



    @Astroharry: Nix für ungut, aber so stimmte das nicht. ;)
     
  3. Astroharry

    Astroharry Guest

    Was lesen wir hier ?
    Unter Seele verstehe ich ebenfalls ein "erkennendes Seelenwesen".
    Ich darf hinzufügen, eine Seele welche den Tod überdauert.

    Wie verstehst Du das?

    Gruß Willibald
     
  4. Astroharry

    Astroharry Guest

     
  5. Astroharry

    Astroharry Guest

    vielen Dank, das habe ich verstanden.
    Ich möchte aber jetzt versuchen eine Bogen zu spannen.

    Könnte es sein, dass das Christentum dasselbe meint, wenn von Christus die Rede ist?

    "Niemand fährt gen Himmel, denn der Sohn, der vom Vater gesandt wurde."

    Wenn wir nun Anatta mit Sohn(Christus) gleichsetzen, dann hätten wir beide Religionen versöhnt.

    Jesus war ein Christus und Gautama war ein Buddha. Buddhaschaft und Christus-Bewußtsein ist dasselbe.

    Die einen gehen den Weg durch Anbetung, um sich vom Ego-Ich (atta) zu befreien.
    Die andern gehen den Weg durch Meditation und Unterscheidung(Analyse).

    Und sagt Platon im Hölengleichnis nicht ebenfalls dasselbe?
    Wir stehen am Eingang einer Höhle, hinter uns brennt ein Feuer. Dadurch wird ein Schatten auf die Höhlenwand Projiziert, den wir für unser Ich(atta) halten.
    Wir Menschen oder wir Seelen, sind also in Wahrheit Schattenwesen(atta), Projektionen unserer eigenen Höheren Natur(Anatta).

    Nur was nie geboren wurde kann nicht sterben.
    Jesus starb, Christus nicht. Gautama starb Buddha nicht.

    Gruß
    Willibald
     
  6. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Werbung:
    Und hier hab ich noch eine ZEN-Geschichte dazu:

    Klingt gut, gelle? Ich persönlich finde, dass die Institution "Kirche" die Lehre Christus (höchstwahrscheinlich) bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt hat, so wie auch die Essenz des Buddhismus im Laufe der Zeit verlorenging und durch dogmatische Grundsätze ersetzt wurde. Aber - wir sind ja auf dem Weg !! ;)


    Und noch eins obendrauf - Quelle www.palikanon.de


    Gruß,
    Kvatar
     
  7. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Gautama starb in dem Moment, in dem er sich selbst erkannte.
     
  8. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    Oh Gott, Kvatar,
    ich glaub, das wird dir auch passieren.:D :D

    Also mach mal langsam mit der Selbsterkenntnis.

    Liebe Grüße
    Isis
     
  9. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Werbung:
    Mooooment !

    Gautama wurde nie als Person geboren. Als er das begriffen und sein Selbstbild abgelegt hatte gab es die Figur de facto nicht mehr. Er ist sozusagen gestorben, ohne jemals wirklich gelebt zu haben ;)


    Schwierig, gelle? :D


    Und als Tribut an die Lesespannung noch eine kleine ZEN-Geschichte:

    Der Zen-Meister Ikkyu besuchte Ninakawa, gerade bevor dieser starb. "Soll ich dich führen?" fragte Ikkyu. Ninakawa antwortete: "Ich bin allein hierher gekommen und werde allein gehen. Welche Hilfe könntest du für mich sein?" 58 Ikkyu antwortete: "Wenn du glaubst, daß du tatsächlich kommst und gehst, so ist das deine Täuschung. Laß mich dir den Pfad zeigen, auf dem es kein Kommen und Gehen gibt." Mit diesen Worten hatte Ikkyu den Pfad so deutlich gewiesen, daß Ninakawa lächelte und starb.


    Ohne "Gehen" stirbt es sich doch gleich vieeel angenehmer, woll ? :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen