1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Brauche mein Selbstbewusstsein zurück!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Seki, 25. September 2005.

  1. Seki

    Seki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hi,
    wie schon gesagt, ich brauche mein Selbstbewusstsein zurück. Wie ich darauf komme? Nunja, es ist eine etwas längere Geschichte, aber ich versuche sie kurz zuhalten.

    Früher > Vater gemocht > Vater ins Gefängnis > Aufgezogen von den Schwestern, weil Mutter am arbeiten > Schwestern waren mit 17 - 21 zu Jung, und haben auch mal eine mit dem Holzkochlöffel gegeben wenn wir gestresst haben (Verständlich) > Probleme mit sich selbst > Gewichts zunahme > Neuer Freund der Mutter > Schlechtes verhältnis zu dem > Depressionen > Umzug, Schwestern ziehen aus (Nur noch ich und mein Bruder) > Kaum Freunde > In der Schule gemobbt > Fast keine Freunde > Flucht vor der Schule ins Internet / Spiele / Essen / Fernsehen (Mich hat alles nur noch genervt) > Mutter trennt sich nach Jahren von dem Typen (Hat mich gefreut > Umzug in die Stadt, vorher waren wir aufm Dorf > Finanz Probleme weil Mutter nicht mehr arbeiten kann und Vater keinen unterhalt zahl und der Typ meine Mutter die Rechnungen bezahlen lies und dann sein Konto für sie sperrte gabs Schulden > Ich war schon immer schlecht in Sport und bekomme immer Angst zustände vor dem Unterricht, denn ich halt es nicht mehr aus, ich werde wohl eine 5 oder 6 im Sport bekommen, weil ich zu selten dran teilnehme, ich würde gerne, aber ich bin psychisch nicht in der Lage, aber das interessiert ja keinen (Weiss jemand ob es bei psychischen Problemen einen Weg gibt, die Note entfallen zu lassen? Ich bin ja nichma so unsportlich jedoch ist die Angst zu groß) Morgen habe ich Sport und ich fühle mich jetzt schon total onwohl, ich komme dagegen nicht mehr an > Meine Stimmlage ist sehr Leise denn ich habe sogut wie nie jemanden zum sprechen in Pausen gehabt und ich hab auch Angst mich zu melden, und ausgelacht zu werden.

    Ja, also ich bin in der zehnten Klasse, ich weiss oft vieles im Unterricht, oftmals weiss ich auch alles, jedoch kann ich mich nicht melden. Ich muss nur die Hand heben, aber dann kommt mein Gewissen, es kann falsch sein, ich könnte ausgelacht werden und und und, mich macht das fertig, ich melde mich oftmals auch garnicht am ganzen Tag, Freitag sagte meine Mathe-Lehrerin "(Mein Name) bist du überhaupt da?" ich dann "ja" und sie "Aber auch nur Körperlich". Ich möchte meine Leistung zeigen können, mein Selbstbewusstsein muss zurück kommen. Ich hätte auch mal eine Klasse überspringen können (Da war noch alles im Lot) da war ich in der zweiten und seit dem mein Vaer in Knast kam, ist alles anders, ich empfinde hass ihm gegenüber, denn er hat was getan, dass kann ich nicht mit mir vereinbaren, ich verachte ihn. Seit 3 Jahren ist er ausm Knast und er hat wieder sachen gemacht, nichts gegen das gesetz aber dennoch kann ich den nicht verstehen.

    Ich schrieb bereits in einem anderen Thread, dass viele mich provozieren, mobben und und und ich will endlich wieder ins reine kommen, meine psychischen Probs lösen, aber bitte keine psychologen vorschläge oder so, bitte helft mir.
     
  2. Sentinel1980

    Sentinel1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    566
    Ort:
    ..... da wo ich zuhause bin .....
    schwiriges thema

    am besten den weg zurück gehen. Das heist also praktische Erfahrung sammeln wo Du selbst erfolgreich bist.

    Was für Dich auch sehr gut wäre, ist eine hawaiianische Massage. Kostet 50-100 Euro, ist ein prägendes Erlebniss mit Dir und Deinem Körper.

    Ein guter Post über Minderwertigkeitskomplexe http://www.esoterikforum.at/threads/22630

    Da Du aber schon über die Selbstanalyse weg bist, ist es entscheident das Du Dein Wissen in die Praxis umsetzt. Das heist einfach anders handelst. Sport Meditieren, einfach das standart Esoterik Program eben.

    Und Ja das Leben ist ein Kampf, gemäs dem Karma haben die einen es leichter und die anderen schwieriger. Also einfach kämpfen.
     
  3. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Hallo Seki!

    Also gut, den Psychologen lehnst du ab :rolleyes: .
    Dein Leben scheint nicht einfach zu sein, lass dir aber gesagt sein, dass JEDER seine Problemchen im Leben hat, mit denen er tagtäglich fertig werden muss ;) .
    Ich gebe dir jetzt mal einen Rat:
    Wenn du zuhause in deinem Zimmer sitzt, stelle dir vor wie es wäre, wenn du dich in der Klasse meldest. Was könnte dir im schlimmsten Fall passieren? Wenn du dir den schlimmsten Fall vorgestellt und überwunden hast, so gibt es rein gar nichts mehr, wo vor du dich jemals ängstigen brauchst, denn den Schlimmsten kennst du bereits. Wenn dieser schlimme Fall dich weder tötet, körperlich verletzt, unwiederbringlich wegzaubert, dann ist alles andere nichts, was dir jemals schaden kann ;) .
    Der Ratschlag gilt übrigens für alle anderen Lebensbereiche ebenfalls: Alles, was dich nicht umbringt oder ernsthaft verletzt, kann dich nur stärken und bereichern :kiss3: . Denke dir immer alle Möglichkeiten aus, die dir beim jeweiligen Problem passieren KÖNNTEN? Anschließend, wenn du z.B. in der Schule sitzt, konzentrierst du dich stets auch auf das, was du dort antriffst und an Lernstoff erhälst, so kommst du nicht auf Gedanken, die dir kaum wiederfahren werden ;) .
    Wenn du eine Zeit lang diese Methode übst, dann wirst du feststellen, dass du sehr viel mutiger geworden bist und dir alles viel mehr Spaß macht.
    Viel Spaß dabei.

    MfG
    Jea
     
  4. Seki

    Seki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    11
    @JeaDiama.
    So einfach ist das nicht. Ich sitze in der Klasse und der Lehrer stellt eine Frage oder jemand soll einen Text vorlesen, ich kann mich melden, jedoch tue ich es nicht. Warum denn? Ich habe ein Problem damit, ich denke auch oft innerlich, wenn du was falsches sagst, dann ziehen die über dich her, sie warten nur auf solche gelegenheiten. Mein Denken entsteht daraus, das ich wirklich oft Agressionen anderer sehe, die sich auf Leute beziehen die garnix mit denen zutun haben. Beispielsweise, ärgert einer aus meiner Klasse immer andere, meist auch 5 klasser und so, und ich denke, dass er das unterbewusst nur tut, weil er anders mit seinem Problemen nicht fertig wird. Bei mir ist es so, dass ich über alles lachen muss, ich versuche mir alles so hinzudrehen, dass ich weniger verletzt werde, sogar die witze über mich belache ich und werde dann wieder als dumm bezeichnet. Aber was soll ich denn tun? Wehren geht auch nicht, habs scho versucht, die nutzen sowas aus, wie gesagt kann ich meine Klasse nicht wirklich leiden. Für mich sinbd es einfach nur Kinder, ohne zu wissen, wie sie andere mit ihren taten verletzten.

    @NailSalama
    Die Massage wäre für mich erstmal zu teuer, den Thread lese ich mir morgen durch, thx.
     
  5. Suria

    Suria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    1.532
    Hallo Seki,

    Du suchst Hilfe, das hat mit Annehmen und Sich anvertrauen zu tun. Das scheinst Du aber abzulehnen...Du willst weder psychologischen Rat, und das was Dir hier angeboten wird ist Dir zu teuer oder nicht der Situation angemessen. Ich habe den Eindruck Du solltest Dir erstmal über eine Frage gründlich klar werden.
    Bin ich bereit Hilfe anzunehmen?
    Suria :winken2:
     
  6. joelei

    joelei Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    987
    Werbung:
    als alter schulstörer, der andere auch immer fertig gemacht hat kann ich dir nur
    sagen, das du keine angst haben brauchst...

    wenn du jetzt zu dieser sorte gehörst...die in der schule sind, ihr ding allein
    durchziehen, kaum mit jemanden reden...zeigen das sie schüchtern sind...
    ist mir das ganz klar...denn man kennt dich dann nur als die/der stille..
    du gehörst einfach nirgends dazu und bist deswegen das opfer, wenn man
    sein spass haben will... der meist vorkommende humor ist nun mal über andere zu lachen.

    z.B. wenn man es nicht von dir kennt das du dich meldest und dann
    etwas falsches sagt, lacht man automatisch darüber, weil es von dir
    ungewohnt ist...das musst du einfach ständig durchziehen, bis jeder dich
    nicht mehr als die/der stille sieht... ehe hast du sowieso mehr mut dann
    und man ist es auch von dir mal gewohnt das du etwas falsches sagst,
    ist kein grund mehr dich als opfer dann anzusehen um über dich zu lachen...

    solang du aber mit einem schüchternes verhalten diese schwäche zeigst
    gibt es immer welche, die versuchen dich als opfer zu nehmen, weil man
    von dir sowieso nicht erwartet das du dich wehren kannst... und es ist
    einem auch egal wie es dir geht.. man sieht dich dann sowieso nur als "loser" an...

    also hab mehr mut...die ersten male könnte es schwer sein.. doch sobald
    du nicht mehr in die opfer rolle geräts ist alles im grünen bereich...

    edit:
    vielleicht gibts paar in deiner klasse, die nichts in der birne haben..aber trotzdem
    selbstbewusstsein besitzen... bei denen kannst du dann auch sehen,
    das man über sie kaum noch lacht, so dumm die antworten sein können,
    sie werden aktzeptiert so wie sie sind... weil man auch eh weiß, über den
    zu lachen bringt nichts, weil er dazu steht was er ist... sich deswegen nicht verzieht...
    mann kann ihn einfach nicht fertig machen...
     
  7. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Es ist sogar sehr einfach Seki. Schwierig wird es, wenn du daraus etwas Weltbewegendes machst. In dem Fall erhöhst du den Wert dieser Situation künstlich von dir aus, d. h. eine harmlose Situation, die dir begegnet könnte deswegen zum Staatsakt werden, weil du in deinem Kopf schon vorher dir ausmalst, wie man dir auch weh tun KÖNNTE. Zwischen könnte und würde ist aber ein großer Unterschied.
    Falls dich wirklich ein Mitschüler bedroht oder dir wirklich schadet, dann mußt du dich an den Lehrer oder Schulleitung wenden. Es ist ihre Aufgabe, für Ordnung in der Schule zu sorgen. Falls du aber weder bedroht noch sonst einen Schaden durch andere tatsächlich erfährst, dann bildest du dir das nur ein, sie könnten ja eventuell, was sie aber eben noch nicht getan haben.
    Man nennt dies auch Vorurteile gegenüber anderen, wenn jemand einem anderen Menschen eine Tat zuspricht, den er nicht begangen hat. In diesem Fall wärst du der Aggressor und nicht dein Gegenüber.
    Gehe nicht immer vom schlimmsten Fall aus. Überlege dir, was evtl. passieren könnte aber nicht in der Form, wie es dir passiert.
    Aggressionen anderer sehe ich auch, wenn ihre Nasenspitze oder Lippenrand anfängt zu zucken :lachen: . Dann zucken diese halt beim Schulleiter weiter.

    Hier in diesem Forum wird auch heiss diskutiert und es gibt sogar auch manchmal handfeste Reibereien und trotzdem schreiben wir alle fröhlich weiter u. a. auch DU. Und...gibs zu, es macht Spaß, gell? :daisy:
    Wenn du mal so eine Angstsituation wieder erlebst, dann setze dich auf einen Stuhl aufrecht (aber nicht auf den Rand!) und atme tief ein und aus. Reibe dabei die Kuppen der Daumen und Mittelfinger beider Hände aneinander.
    Es gibt da noch einen Sensitivpunkt hinter dem linken Ohr, seitlich zwischen Ohr und Halsansatz unten. Klopfe diese Stelle ca. 3 x 50 mal leicht ab. Es wird dir gut tun. ;) .

    MfG
    Jea
     
  8. Guinevere

    Guinevere Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Kärnten
    Liebe Seki!

    Als ich deinen Beitrag las, dachte ich, du hättest gewisse Teile aus meinem Leben "abgeschrieben". Zumindest die aus der Schule. Mir gings auch immer so. Ich war das Mauerblümchen schlechthin, das Paradebeispiel für's Opfer aller Aggressionen. Ich war in der ganzen Schule bekannt, alles hackte auf mir rum. Ich war auch nie die Dünnste, also bot auch darum mehr Angriffsfläche. :ironie:

    Ich war schüchtern, introvertiert, meldete mich nie im Unterricht - aus Angst, die anderen könnten mich auslachen - auch nicht, wenn ich die Antworten genau wusste. Ich ließ mich auch leicht provozieren, da ich unter den Flegeleien der anderen offensichtlich litt. Ich hatte keine Freude mehr, ich lachte nicht mehr. Man sah mir an, dass ich Angst hatte, zur Schule zu gehen. Zu Hause wurde das Ganze auch nicht besser. Ich weinte mich in den Schlaf, erzählte niemandem mehr, was den Tag über vorgefallen war, ich kapselte mich voll von der Umwelt ab. Freunde? Nur einen. Meine schriftlichen Noten waren nicht übel, die mündlichen Beurteilungen waren absolut mies. Meine Stimme war wie von einem Mäuschen, kaum zu hören, mein Selbstbewußtsein schien nicht zu existieren.

    Eines Tages dachte ich mir: warum eigentlich? Warum soll ich das Opfer sein? Warum muss ich mir das gefallen lassen? Warum traue ich mir nicht zu, im Unterricht "live" Antworten zu geben?

    Ich machte es mir zur Angewohnheit, mich im Unterricht dann zu melden, wenn schon 1 oder 2 Leute vor mir Mist erzählt hatten, die Klasse sich also schon schlapp gelacht hatte. Von mir kam dann das Richtige. Konnte keiner mehr lachen... An der Stimme musste ich noch arbeiten (irgendwie klappte das auch).

    Wenn die Leute wieder mal richtig gemein zu mir waren (meine Seele weinte), fragte ich sie, ob ihnen nichts besseres einfiel, ob sie wirklich so unkreativ seien, dass ihnen nie was neues einfallen würde; schön langsam würden die Beleidigungen langweilig.
    Die Hartnäckigen der Runde grinste ich nur breit an, drehte mich um und ging weg, als sie ihre Schimpfanfälle loswerden wollten. Dadurch wurde es ihnen zu langweilig mit mir, sie suchten sich ein anderes Opfer.

    Ich arbeitete an meiner Schlagfertigkeit (Achtung! Das war Jahre später, als ich schon ein gewisses Maß an Selbstvertrauen aufgebaut hatte!!!) und heute kann mir niemand mehr was.

    Ich werde dir jetzt einen Satz verraten, den mich schon mein Großvater lehrte:

    Wer mich beleidigt, das bestimme nur ich

    Was soviel heißt wie: Leute, die ich nicht mag, können mich auch nicht beleidigen, da ich auf ihre Meinung nicht sehr viel halte (außer sie ist fachlich korrekt). Leute, die ich gerne habe, mit denen ich mich verstehe, können mir dafür (leider) umso mehr weh tun, wenn sie etwas gemeines zu mir sagen.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen. Die Aussicht, dass später alles etwas besser wird, hab ich dir jetzt gegeben. Es ist ein hartes Stück Arbeit, das du da vor dir hast, aber es lohnt sich. Ich werde heute von den Leuten akzeptiert, ich verstehe mich mit den Meisten, die anderen, die mich nicht akzeptieren wollen, die sind mir dann egal (is auch deren Problem, nicht meines).

    Ich wünsche dir viel Kraft auf deinem Weg zum Selbstbewusstsein und viele liebe Menschen, die dich unterstützen.

    lg Guin
     
  9. joelei

    joelei Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    987
    im grunde hast du recht...doch ist es von klasse zu klasse eh verschieden,
    dadurch das du angefangen hast zu dir zustehen, dich nicht mehr
    auf die opferrolle einlässt hätten wir auch nicht mehr über dich gelacht...

    doch bei uns wäre es so gewesen, wenn du dich anfängst so zu wehren mit
    diesen argumenten, ob wir unkreativ wären usw. hätten wir noch mehr zum lachen gehabt...
    du wärst bei uns nicht nur die opfer rolle sondern regelrechte in die feindrolle gestoßen.

    bei uns haben auch viele versucht sich so zu wehren... denen ging es dann nur noch schlechter.... :rolleyes:
     
  10. Guinevere

    Guinevere Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Na dann hätte bei dir das Grinsen - umdrehen und weggehen gewirkt... ;)

    Glaub mir - is alles ne Sache von Versuch und Irrtum... Bei meinen "Lustigen" hat die Frage nach der Kreativität Wunder gewirkt. Waren alle erst mal ruhig und während sie nachdachten, was sie antworten sollten, war ich schon wäch... *gg*

    lg Guin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen