1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Please help me... Angst,Selbstbewusstsein,Mittelpunkt

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Sarana, 25. Januar 2009.

  1. Sarana

    Sarana Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Guten Tag alle miteinandner..

    Ich weiß, dass dieses Forum hier vielleicht nicht der geschickteste Ort ist um meine "Geschichte" zu offenbaren, da hier eventuell professionelle Hilfe erforderlich wär(diese kann ich mir als Schülerin jedoch nicht leisten). Außerdem fühle ich mich hier in diesem Forum am wohlsten. Und auch gut aufgehoben.. Weil es immer wieder Menschen mit guten "Tipps" gibt.

    Ich würde euch gerne um eure Hilfe bitten, da ich es alleine nicht mehr schaffe. Vorallem würde ich gern wissen was ich machen kann,sollte, muss. Ich versuche einen kurzen Überblick zu geben, was aber nicht leicht ist,da sich das ganze seit meiner Geburt hinzieht.

    Ich wäre euch echt sehr Dankbar wenn mir jemand helfen könnte...


    Beginn: Im Jahre Schnee obwohls eig heiß war und Sommer =)'
    Ich wurde geboren und schon ein paar Tage später sollte ich wegen eins Refluxes sterben. Dem war zum Glück nicht so. Ich bekam ein Gerät, dass meine Eltern sofort mit einem Piepsgeräusch darauf aufmerksam machte, dass mein Atem ausgesetzt hat. Meine Mutter war immer bei mir, immer. Ich hatte ein einhalb jahre vollste Aufmerksamkeit.

    Weiter: Diesmal wirklich im Jahre Schnee, es ist Winter.
    Mein Bruder kommt zur Welt. Mein Reflux ist auch schon besser. Alles dreht sich nur noch um ihn.. Ich bin wie man so schön sagt Weg vom Fenster. Reagiere als kleines Kind natürlich mit extremster Eifersucht. Und schlage meinen Bruder andauernt.. nehme ihn das Essen weg etc.

    Achja.. vielleicht sollte ich am Rande erwähnen das ich auch eine Schwester habe. Die ab meiner Geburt depressiv wurde, weil sie nicht mehr im Mittelpunkt war. (Das sie sich geritzt hat, weil niemand für sie Zeit hatte habe ich selbst erst vor ein Paar tagen erfahren und bin somit die einzige die dies weiß.)

    Die Jahre vergingen, ganz Klar der Streit mit meinem Bruder war immer vorhanden. Er hat sich dauernt an Meine Mama gekuschelt und ich fühlte mich als die Große die das nicht mehr darf. Ich war andauernt so neidisch und traurig. Weil ich nie umarmt wurde... Mit mir hat nie jemand gekuschelt. Selbst wenn ich das heute Jahre später noch schreibe.. Kullern mir die Tränen herrunter. ---

    Im Alter von 12 Jahren konnte ich nicht mehr. Meine Eltern haben sich außerdem seit ich denken kann andauernt die Köpfe eingeschlagen. Im Alter von 6 Jahren habe ich gesehen wie mein geliebter Dad meine Schwester zu Boden geschlagen hat. Also.. im schönen Alter von 12 Jahren habe ich das alles nicht mehr verkraftet. Zu dem ich auch in der Schule immer als Dickerchen gemobbt wurde und überall ausgeschlossen. (davor hatte ich ne Phase wo ich mir stellenweiße ein Büschel von Haaren ausgerissen habe) So in diesem Alter nun.. habe ich damit angefangen mich zu ritzen. Nicht richtig Dolle.. Schnitte einfach.. Ich war so allein.. meine Eltern stritten sich nur.. niemand nahm mich in den arm.. auch in der Schule wurde ich ausgeschlossen...

    Vertrauen habe ich übrigends nie gelernt, weil ich wie gesagt immer iwie alleine war... Ich mein.. Meine eltern streiten dies zwar aber.. Aber ich habe es doch so empfunden.. also kann das nicht so falsch sein. -----

    Mit 13 habe ich meinen ersten Freund kennen gelernt, er kam aus Deutschland. Ich aus Österreich. Ich bin einmal in ner Nacht und Schatten aktion von daheim abgehaut um zu ihm zu fahren... Mit 14 hatte ich mit Ihm mein erstes Mal. Ich hab mich dannach schrecklich gefühlt. Fragt mich bitte nicht warum. Denn ich wollte es auch. Aber ich habe mich dannach so ausgenutzt gefühlt.
    Dennoch habe ich ihm vollstens vertraut. Er wusste alles über mich..
    Nur.. hat er mich 5 x betrogen... und nach jedem mal bin ich zu ihm zurück.. Weil ich doch dann nicht mehr alleine war.. Mit meiner Ritzerrei wurde es schlimmer.. Es tut weh betrogen zu werden.

    Irgendwann war Schluss mit ihm.

    Ich kam mit meinem Besten Freund zusammen. Er verstand mich.. Er wusste wie ich ticke. Er ritzte sich selber. Musste mit ansehen wie sein dad seine mutter fast umbrachte. Wir haben uns geliebt.. Aber es war nicht so leidenschaftlich, nicht intensiev.. Es war zärtlich und sanft... Mit ihm war ich 1 jahr zusammen und wir hatten auch sexuell nie was miteinander.. Es war mehr so.. wie Bruder und Schwester.
    Getrennt haben wir uns.. weil er mir gestand das er Schwul war..

    Das war ein harter Schlag für mich... Ich hatte doch sowieso nie Selbstbewusstsein gehabt...

    Irgendwann dazwischen hat mich mein dad einmal arztreif geschlagen weil ich die Schule beenden wollte.

    Dann war ich einmal mit nem Alkoholiker zusammen. Ich habe auch des Alkoholkonsums wegen mit ihm Schluss gemacht.

    Dann hatte ich ne Lehrstelle als Multimediadesignerin. Die ich aber wieder Verlor.

    Dann gab es wieder Streit mit meinem Vater, und ich zog zu meiner Schwester und jetzt gehe ich dort wieder gegen meinen Willen zur Schule...

    Seit ich umgezogen bin habe ich auch den perfekten Freund.. Er ist so lieb.. und er liebt mich überalles und ich fühle mich das erste mal bei jemanden geborgen und vollkommen akzeptiert.. Das Problem ist.. wir Streiten andauernt.. Es geht immer von mir aus. Wenn er sich nicht meldet denke ich gleich das schlimmste. Ich hab so angst betrogen zu werden oder das ihm was passieren könnte. Denn ich fühle mich zum ersten mal bei jemanden so richtig gut und glücklich und wohl und sicher. Aber ich kann nicht vertrauen.. Ich weiß nicht warum. Ich kontrolliere sogar seine Sms. Ich hab solche angst ihn zu verlieren.. Aber mit alledem verlier ich ihn.. Ich weiß nicht weiter. Wir hatten gestern wieder einen rießen Krach.. Ich hätte fast schluss gemacht und mich dann umgebracht... Weil ichs einfach nicht mehr aushalte. Ich will mit IHM glücklich werden. Ich will ihn heiraten.. Aber er glaubt mir all das nicht... Er glaubts mir einfach nicht. Wegen der Eifersucht. Wegen dem Vertrauen usw.
    Er will das ich von mir aus weiß, dass er mich liebt. Ohne das er es mir sagen muss. Doch wenn ers mir nicht sagt fühle ich mich ungeliebt.
    Weil es mir an selbstbewusstsein mangelt, dass ich es mir vorstellen kann das ich Liebenswert sein könnte...

    Wie Anfangs erwähnt, hatt zur Zeit auch meine Schwester psychische Probleme und währrend sie mir die erzählt hat, hat sie eben auch erwähnt das sie sich als Jugendliche geritzt hat.

    Ich bin dauernt der Zuhörer. Nie hört mir jemand zu. Nie sieht jemand das ich Leide.. Und dann verlier ich fast noch den einzigen der mir bleibt...

    Meine Mutter weint auch andauernt nur rum wegen meinen Vater. Und ich kann mir das anhören. Was soll ich tun? Ich weiß das er ein ********* ist. Aber sie will sich nicht helfen lassen und geht auch nicht zum Psychiater.

    Was mir aber weh tut.. Ist das mein Freund der meinung ist, das ich nur so reagiere weil ich nicht immer in seinem Mittelpunkt stehe... Und er dann auch noch meinte.. Das meine Mutter da etwas anderes gesagt hätte... Das dem nämlich so ist.
    Das tut so sehr weh. Weil mich von dennen doch eh keiner 100% kennt. Weil ich mich nie jemanden geöffnet habe. Weil ich immer alleine war.
    Sie wollen mich alle zu einem Menschen mit gewissen Eigenschaften machen, der ich gar nicht bin. Es kennt mich doch auch fast niemand so wie ich wirklich bin.. Ich verkrieche mich, bin so wie mich die Leute haben wollen.. Nur um ein bisschen Aufmerksamkeit und Liebe abzubekommen.. Um nicht so alleine zu sein... Ja wie meine Mutter so schön sagt, ich suhle mich gerne im Selbstmitleid. :confused:

    Fakt ist. Die Schule deprimiert mich. Ich mag nicht mehr. Hab die ganze letzte Woche mit der Einverständniserklärung meiner Schwester geschwänzt. Weils mich einfach nur langweilt.

    Wenn ich am Wochenende heim komme, schreien meine Eltern nur rum. Und keinen Intressierts wies mir geht. Ich hör mir andauernt die Probleme der anderen an.

    Aber ich kann nicht mehr. Ich will meinen Freund meinen überalles geliebten Freund nicht verlieren..

    Bitte Helft mir, ich weiß nicht was ich machen soll.. kann...

    Ich möchte nicht ihn auch noch verlieren... Er ist das einzige was ich habe..
     
  2. Sarana

    Sarana Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Kärnten
    Naja nachdem mir anscheinend niemand antwortet.. Auch egal...
    Ich hab die Lösung glaub ich auch schon selber gefunden.
    Ich bin krankhaft Eifersüchtig.
    Nichts desto trotz, könnte den Eintrag bitte ein Admin löschen?
    Danke!
     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    ne warum -nur so lange texte -das is immer so viel arbeit:umarmen::D
    und wenn du die lösung selber gefunden hast -dann hat es sich ja auch gelohnt:umarmen:
     
  4. lebensrausch

    lebensrausch Guest

    Sternenatemzug, du hast mit allem recht.

    Sarana, in deinem Beitrag häufen sich die Wörter

    nie, alle, niemand, keiner, immer

    Vielleicht hilft dir meine Anmerkung beim Nachdenken?

    Auf jeden Fall scheinst du einen klugen Freund zu haben:)
     
  5. Hexe007

    Hexe007 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2009
    Beiträge:
    11
    Ort:
    oberösterreich
    hallo sarana,

    verleugne dich niemals selbst - liebe zuerst dich und dann andere - jeder mensch hat es verdient.

    alles liebe
    hexe
     
  6. Sarana

    Sarana Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Danke an alle... v.v
    ja ich denke, dass alles mir eifersucht zusammenhängt..
    liebe Grüße
    Sarana
     
  7. reinsch

    reinsch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    2.818
    Hallo Sarana,
    das hört sich alles nicht ganz einfach an.
    Du schreibst hier von Selbstverletzung. Drohst mit Suizid. Streit mit deinem Freund und Angst vor dem Alleinsein/ Verlassenwerden.

    Du hast sicher recht wenn Du sagt, daß die Ursache in deinem Umfeld (Familie) zu suchen ist.

    Hast Du schon einmal darüber nachgedacht professionelle Hilfe zu suchen? Wird von der Krankenkasse bezahlt.

    GlG
    R.R
     
  8. Sarana

    Sarana Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Kärnten
    Hallo Reinsch,
    Nein ich wollte/will keinen Falls mit Suizid Drohen! Das habe ich hinter mir. Auch mein selbstverletztendes Verhalten habe ich abgelegt.
    lg
     
  9. bluecaffeine

    bluecaffeine Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    234
    Weiss nicht, wie es in Österreich ist, aber in Deutschland kostet der Gang zum Arzt nur 1x im Quartal 10 EUR. Die müßtest du eigentlich irgendwie aufbringen können.
    Und mach auf jeden Fall die Schule weiter, bitte. Später wirst du es bereuen,
    wenn du keinen Abschluss hast.
     
  10. fluadl

    fluadl Guest

    Werbung:
    in Ö zahlt man etwa 50% der kosten.

    wie packt das deutschland finanziell nur?:confused:
    naja, wahrscheinlich nimmer lang..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen