1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Brauche dringend Ratschläge

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Arwen1, 2. August 2006.

  1. Arwen1

    Arwen1 Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    30
    Ort:
    NRW
    Werbung:

    Hallo,
    ich habe da ein Problem. Ich bin auch in einem anderem Forum registriert. Schon sehr sehr lange. Doch auch aus meinem Bekanntenkreis treibt dort jemand sein Unwesen, was ich anfangs allerdings nicht wusste. Doch als ich verschiedene Themen durchsah, traf ich auf diesen Bekannten. Erst war ich verwundert, doch schnell wechselte meine Verwunderung in blanke Wut. Ich laß verschiedene Posts von ihm. Hierbei wurden Dinge erwähnt, die nur mich und ihn betrafen. Es wurden Dinge aus unserem Privatleben ausgeplaudert. Das ist ja nicht das schlimme, da es dort fast alle tun. Doch über mich und meine Familie wurden Dinge erzählt, die erstens nicht der Wahrheit entsprachen, zweitens mich und meine Familie in einem negativem Licht dastehen ließ. Ich sprach privat mit diesem Bekannten und äußerte meine Meinung darüber. Daraufhin wurde sich auch entschuldigt. Doch vor kurzem tat er es wieder. Hierbei wurden Dinge über eins meiner Familienmitglieder geäußert, die nun absolut nicht ins Internet gehörten. In meiner Wut Antwortete ich nun das erste mal in ca 2-3 Jahren auf derartigen Posts öffentlich in diesem Forum. Einfach um meine Sichtweise darzustellen. Nun flog mir einiges an Kritik entgegen. Kaum jemand hat mich verstanden oder mir richtig zugehört. Teilweise kann ich diese Reaktion verstehen. Was haben die Mitglieder auch mit Privaten Auseinandersetzungen zu tun? Doch eins geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Habe ich nicht das Recht einfach mal über diese Dinge zu reden, wie es vorher auch mein Bekannter getan hatte? Er allerdings bekam nicht derartige Reaktionen. Man sprach ihm noch Trost zu. Jetzt weiß ich nicht mehr was richtig oder falsch ist. Könnt ihr mir vielleicht helfen???

    Gruß Arwen1

    :dontknow: :dontknow: :dontknow: :dontknow: :schnt:
     
  2. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Selbstverständlich darfst du dich wehren, wenn du angegriffen wirst.

    Ich würd mir da sogar überlegen, den Betreiber des Forums anzumailen und um Löschung der Daten zu bitten.
    Oder darf jeder von anderen willkürlich Privatsphäre veröffentlichen? Da gibts doch sicher Gesetze?

    Und wenn dir die Meinung der Leute in diesem Forum wichtig ist, dann frag die doch mal, wie sie es finden würden, wenn jemand gegen ihren Willen deren private Angelegenheiten posten würde :D

    Greetings
    Elli :)

    :zauberer1
     
  3. Arwen1

    Arwen1 Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    30
    Ort:
    NRW
    Ich habe die anderen danach gefragt, ob ich nicht das Recht hätte, auh meinen Standpunkt zu vertreten. Sie gaben mir Recht, Kritisierten aber im glaichen Satz meine Art und Weise wie ich dieses tat. Ich habe vielleicht einen Fehler gemacht. Ich nannte bei meinem Posts den Benutzernamen meines Bekannten. Doch wie sollten die anderen sonst wissen, auf welche Posts ich eigentlich ansprechen wollte? Daraufhin wurde mir gesagt, ich würde ihn öffentlich angreifen, er hätte das nicht getan, da er keine Namen genannt hatte. Das ist schon richtig, aber er hat den Beziehungsgrat zwischen mir und ihm genaustens Beschrieben. Außerdem befand er sich dort mit einem Foto. Jeder der ihn kannte, wusste also auch bestens über mich bescheid. Das ist der Punkt der mich daran ärgert. 2. Wurden Dinge über meinen Mann geäußert, die wirklich schwer in die Privatphäre eingreifen. Dieser überlegt sich momentan ob er nicht Strafanzeige erstatten soll. Hört sich hart an, aber wir sind schon so lange diesen Attacken ausgeliefert, irgendwas musste ich tun. Doch diese Kritk habe ich nicht verstanden. Man sagte mir sogar, ich solle in Erwägung ziehen mich einer psychiaterischen Behandlung zu unterziehen. Nur weil ich die Dinge klarstellen wollte?
    Das verstehe ich nicht

    Gruß Arwen1

    :confused: :confused: :confused: :confused:
     
  4. damien

    damien Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Krems/Donau
    Hallo Arwen1

    das ist doch Nonsens! Entschuldige bitte, aber kein Schwein weiß, wer genannt ist, wenn nicht einmal ein Nick genannt wurde. Ich dachte eingehens du redest von direkter Verletzung deiner Privatsphäre. Aber du weißt ja garnicht, ob es sich tatsächlich um deine Person handelt!

    Du kannst alle Foren die du findest durchforsten und du wirst immer Geschichten finden, die auch deinem Leben oder deiner Familiengeschichte ähnlich sind. Du kannst doch nicht annehmen, dass du tatsächlich gemeint bist. Und sollte es wirklich so sein, dass dein Bekannter von dir und deiner Familie - noch dazu in abweichender Form! - erzählt..du sagst ja selbst, dass es so garnicht stimmt.. dann wird dich und deine Familie sicher niemand damit in Bezug bringen!

    Damien
     
  5. Arwen1

    Arwen1 Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    30
    Ort:
    NRW
    Das ist schon richtig, wie du es gerade gesagt hast. Doch dieser Bekannte weiß, das auch ich in diesemForum bin. Ferner weiß ich, das er immer wieder solche Geschichten schreibt um mich zu povozieren. Ich hatte einige Zeit zum nachdenken, so bin ich zu dem Schluss gekommen, das ich etwas zu früh und auf dem falschen Weg reagiert habe. Doch als ich diese ganze Zeit so etwas zu lesen bekam, war ich derart verletzt und wütend, das ich einfach mal Luft rauslassen musste. Klar wurde kein Name gesagt von seiner Seite her. Aber... wie soll ich das nur erklären? Wir stehen in einem Verhältniss zueinander, das ein jeder, der das liest, sofort bescheid wissen muss. Natürlich kennen mich nicht viele in real, aber man macht sich durch solche Sachen schon ein Bild von jemandem. Jetzt stell dir einfach mal vor, das irgendwann (vielleicht auch durch den Bekannten) jemand von meinem Nuck erfahren hätte? Naja... irgendwie weiß jetzt sowieso jeder bescheid. Aber ich musste einfach was tun. Vielleicht verstehst du mich ein bißchen.
     
  6. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Werbung:
    Hi Arwen!

    Natürlich darfst Du Dich dagegen wehren und das richtig stellen. Denke auch, dass der erste Weg wäre, den Forenbetreiber davon in Kenntnis zu setzen und eine Löschung der Daten, sowie eine Sperrung des Users zu erwirken.

    Juristisch ist es schwierig, da das Internet ja nunmal recht anonym ist.

    Wenn jmd schreiben würde, "Max Mustermann ißt kleine Kinder" und das wäre nachweislich die Unwahrheit, wäre das eine Verleumdung oder üble Nachrede, je nachdem ob der Täter die Unwahrheiten wissentlich falsch oder in der irrigen Annahme, dass sie der Wahrheit entsprechen würden, veröffentlicht.

    Grundsätzlich ist die Ehre einer Person, also in diesem Fall Deine und die Deines Mannes, ein schützenswertes Rechtgut.
     
  7. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Hi Arwen,

    der Grund weshalb die Anderen so auf Dich reagiert haben, ist folgender:
    Dein Bekannter hat sich mit seiner Sicht der Dinge ein gewisses Bild bei den Usern erschaffen. Wie Du sagtest, erntete er dadurch Mitleid und war der Arme.
    Jetzt kamst Du plötzlich (die Böse) und wolltest das klar stellen.
    Da Dich die Geschichte aber wütend machte, konntest Du nicht KLAR kommunizieren. Du warst quasi in der Emotion gefangen.
    Und da treffen die Worte natürlich wie kleine Pfeilspitze in alle Richtungen.
    Deshalb konnte auch keiner was mit Deiner Sichtweise der Dinge anfangen.

    Ich würde mich noch mal in das Gefühl des Ärger begeben und wenn dieser in Verständnislosigkeit umschlägt, die Situation von der Seite Deines Bekanntens aus versuchen nachzuvollziehen. Denn nur wenn Du ein bisschen Verständnis hast, weshalb er solche Sachen sagt, kannst Du den Kram loslassen!
    Er macht das sicher auch nicht aus Spaß an der Freude.
    Es gibt immer einen Grund und sei es, das Mitleid von anderen Usern zu erhaschen und sich dadurch geborgen zu fühlen.

    Wenn Du dann aus der Emotion draußen bist, kannst Du Dich viel klarer ausdrücken und auch erklären, weshalb Du so agressiv rübergekommen bist.

    Viel Glück!
    l.g. glasklar
     
  8. groovehunter

    groovehunter Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Augsburg
    Sieht für mich so aus als hätteste Dich provozieren lassen, dort schließlich doch noch zu antworten, erst hatteste es ja sehr lange nicht gemacht (hab ich richtig verstanden oder?) War mE unklug dann doch noch zu schreiben.
    Wie wichtig ist Dir denn das Forum? Lass es halt sausen und gras drüber wachsen.

    Wenn tatsächlich jemand Dich und Deine Privatsachen erkennt, was ja sehr unwahtscheinlich ist und dann Du Probleme kriegen solltest ist das eine Fügung und dann kannste und musste das im reallife bekämpfen.

    würd ich mal so sagen
    oder was meinste?

    Über mich wird auch viel erzählt im netz und in echt. Ist mir egal, wer mich kennt, weiß wer ich bin und das ich ok bin.

    beste grüße
    und viel kraft!!

    flo
     
  9. Arwen1

    Arwen1 Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    30
    Ort:
    NRW
    Danke erstmal für eure Ratschläge. Ich werde auf jeden Fall versuchen sie zu beherzigen. Habe in diesem Forum meine Posts gelöscht, da die Situation fast eskalierte. Die Leute dort haben nicht so ganz verstanden, dass ich nicht schrieb um jemanden anzugreifen, sondern nur um auch einfach mal meine Sichtweise zu erläutern. Mich ärgert das jetzt im nachhinein noch mehr. Ich hätte wissen müssen, das sie nicht unbedingt meine Meinung hören wollen, da mein "Bekannter" dort eine sehr beratende Ader preisgibt. Das hat mich aber noch zusätzlich verletzt. Dieser Bekannte ist in Wirklichkeit ein Mitglied meiner Familie. Natürlich können die User nicht wissen, was ich mit dieser Person schon alles erlebt habe.
    @Glasklar
    Du sagtest, das er nicht unbedingt Spaß an der Freud daran haben würde, diese Dinge zu schreiben. Leider muss ich dazu sagen, das es aber so ist. Seit Jahren schlage ich mich schon mit dieser Person herum. In der Familie wird intrigiert, gegen meinen Mann werden schon seit dem Zeitpunkt unseres Kennenlernens Hetzkampagnien geführt. In meiner Kindheit kam es sogar schonmal zu einem ganz krassen Zwischenfall, der vorsichtig gesagt, fast starke Konsequenzen für mich nach sich gezogen hätte. (Eine endgültige Konsequenz sogesagt) Das was aber nun von demjenigen ins Forum geschrieben wurde, welches meinen Mann betraf, hat mich sehr stark getroffen, da das nun wirkich der Privatsphähre angehört. Das schlimmste ist, das wenige mir in dieser Sache Verständniss entgegengebracht haben. Selbst als ich (vielleicht auch getrieben durch meine Wut) über meine Erlebnisse mit ihm während meiner Schwangerschaft schrieb, wurde das ignoriert. Ich weiß bald wirklich nicht mehr was ich noch machen soll. Wenn ich den Kontakt abbrechen will, werde ich trotzdem nicht in Ruhe gelassen von dieser Person. Was soll ich also machen? Keine Ahnung wie lange ich noch die Kraft habe damit umzugehen. :cry3:

    Gruß Arwen1
     
  10. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Deine Situation hört sich wirklich schlimm an.
    Lass Dich knuddeln :liebe1:

    Es gibt viele Wege mit dem umzugehen: wegschauen, ärgern, streiten, etc...
    Der einzige Weg, der jedoch auf Dauer was bringt ist: Vergebung!!!
    Ich weiß ich klinge jetzt wie das Wort zum Sonntag, aber so ist es wirklich.
    Erst wenn Du dieser Person vergibst, bist Du selber frei.
    Drum: finde seine Sicht der Dinge und versuche einen Rollentausch.
    Er = Du
    Du mußt seine Handlungsweise erst komplett verstehen und dann kannst Du ihm für sein Handeln vergeben.
    Er tut alles nach SEINEM besten Wissen und Gewissen.
    Er wird es nicht so sehen, daß er boshaft ist.
    Für ihm ist seine Sicht gerechtfertigt und DEINE falsch.

    Mit Vergebung erhältst Du inneren Frieden.

    liebe Grüße und vieeellll Kraft!
    glasklar
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen