1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Brauche bitte dringend Hilfe

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von Betty 31, 24. Februar 2005.

  1. Betty 31

    Betty 31 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Ich benötige bitte dringend Eure Meinung,

    war Nov.2003 bei einer Kinesiologin, da sich unser Kinderwunsch zwei lange Jahre nicht erfüllte und ich kurz vor einer Bauchspiegelung stand.

    Soweit ich weiß hat mich die Dame anhand meines Pulses ausgetestet.

    Sie meinte damals, ich müsse mir keine Sorgen machen, mein Körper ist gesund und ich werde 2 gesunde Kinder und ein totes Kind haben und spätestens im Feb. schwanger sein.
    (An ganz genauen Wortlaut kann ich mich leider nicht mehr erinnern)

    Bei Bauchspiegelung war damals wirklich alles ok- und
    schwupp im Jän. war ich schwanger. :)

    Jetzt habe ich aber ständig Angst, dass meiner Tochter was passieren könnte- wegen dem vorhergesagten Ttoten Kind. Bin soooo traurig. :( :( :( :( :( :(

    Jetzt meine Fragen:

    1. Kann sowas mein Körper wirklich vorhersagen- oder betrifft es "nur" in meinem Körper heranwachsende Kinder- dh. ev. Fehlgeburten.

    2. Ändert nicht jede Entscheidung in meinem Leben die weitere Zukunft- hab natürlich jetzt auch Angst vor weiteren Schwangerschaften- und in dieser war ich auch weniger am Genießen als viel mehr am Bangen.

    Hätte nämlich schon gern drei Kinder- weiß aber nicht ob ich mir das jetzt noch trauen soll???????????????????????

    3. heißt das jetzt, wenn ich nie mehr verhüten sollte, daß ich sowieso nur die mir vorrausgesagten Kinder bekomme- ich weiß nicht wie ich das verstehen soll- und bin so verängstigt.

    auch nicht grad gut- dann zieht man ja grad sowas an. :confused4 :confused4

    Bitte um Eure Meinung- bin sehr besorgt

    ´Liebe Grüsse Betty
     
  2. Widderfrau10

    Widderfrau10 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    3.467
    Ort:
    Hallo Betty, ich kenne mich in Kinesiologie nicht aus, aber diese Kinesiologin ist in meinen Augen höchst unseriös!! Sie hat eine Verantwortung ihren Klienten gegenüber. Jemanden ein totes Kind vorherzusagen disqualifiziert sie fachlich und menschlich.

    Wünsche dir alles Gute
    Widderfrau
     
  3. susahexe

    susahexe Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    48
    Hallo Betty,

    ich kann kann mich Widderfrau nur anschließen, das ist absolut unseriös!!
    Was auch immer diese Frau gemacht/getestet hat, hat meiner Meinung nach nichts mit Kinesiologie zu tun sondern ist übelste Scharlatanerie.

    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du dich jetzt nicht wohl fühlst und dir Sorgen machst. Was ich dir rate, klingt ganz eifach, ist aber vermutlich schwierig für dich: nimm das alles nicht ernst!

    Zu deinen Fragen:
    1.) Nein, dein Körper kann NICHT die Zukunft vorhersagen. Diese ganzen Testmethoden sind immer eine Momentaufnahme.
    2.) Ja, meiner Meinung nach schon. Mit jeder Entscheidung gestaltest du dein Leben.
    3.) Ergibt sich glaub ich aus 2.

    Ich hoffe ich konnte dich ein bisschen beruhigen. Genieß das Leben und freu dich auf dein Kind! :)

    Gruß
    hexe
     
  4. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Hallo Betty,
    wenn Du Dich so weiter ängstigst, dann schadet der Streß Dir und dem Kind, dann hatte diese unseriöse Dame recht, aber nicht weil sie es wusste, sondern weil sie Dich dahin getrieben hat.
    Geniesse Deine Schwangerschaft, Du wirst sonst später sicher traurig sein diese ereignisreiche Zeit nicht mit Wonne erlebt zu haben. Sprich mit Deinem Kind, streichle Deinen Bauch und Du wirst sehen, alles wird gut. Und...lass Dich ein wenig von Deinem Umfeld tragen und verwöhnen.
    Alles Liebe
    Elke
     
  5. Freundin

    Freundin Guest

    Guten Abend Betty,
    zufällig bin ich auf dieses Forum gekommen und habe unter Kinesiologie Deinen Hilferuf gelesen. Nun habe ich mich gleich angemeldet.
    Ich weiß nicht welche der vielen Kinesiologie Richtungen Deine Kinesiologin -so sie denn eine ist- anwendet und was genau sie gefragt/getestet und ausgesagt hat. Solche konkreten Aussagen über die Zukunft sind auch durch die Kinesiologie NICHT abrufbar. Man kann die Fragen stellen, bekommt als Ergebnis höchtests aber eine Momentaufname.
    (Man bekäme sicher auch ein "Ergebnis", wenn man die "Lottozahlen der nächsten Woche austesten" würde)
    Darüber hinaus wäre es unseriös, Dir ein solches Ergebnis mitzuteilen, (und das anscheinend auch noch ohne erklärende Hinweise), selbst wenn sie es als Ergebnis getestet haben sollte. Zum einen kann man auch bei Testergebnissen der Kinesiologie Fehlergebnisse nicht ausschließen (auch Kinesiologen können sich irren, die Umstände unter denen getestet wurden können u.U. zu solchen führen)
    Zum anderen verbietet allein schon die Gefahr, dass gerade durch solch eine Aussage zu einer "Selbsterfüllenden Prophezeiung" ausgelöst werden könnte, eine solche Aussage.

    Es ist nicht nur für Dich, sondern auch für Deine Tochter und für Deine geplanten Kinder wichtig, dass du die Angst durch positive Emotionen ersetzt.

    Vielleicht magst du Folgendes ausprobieren:
    Stell Dir diese "Aussage" als auf ein Stück Papier geschrieben vor.
    Und dann "vernichtest" du es, z.B. indem du dir anschaust, wie das Papier verbrennt, es durch einen Reißwolf geht, oder was wäre Deine Methode es wirklich zu venichten. Du kannst es auch gedanklich "Deiner Kinesiologin" zurückgeben und ihr z.B. erklären, dass du keine "Vorgaben" für Deine Zukunft brauchst, sondern Dein Leben selbst gestaltest.

    Ich hoffe ich konnte Dich berruhigen.

    Gruß von der
    Freundin
     
  6. Betty 31

    Betty 31 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Danke für Eure Nachricht,
    leider ist es nicht so leicht, das ganze zu vergessen. Ich versuch es ja immer wieder- aber es holt mich dann auch immer wieder ein.
    Das mit dem als Brief verbrennen werd ich jetzt mal versuchen. Vielleicht klappt es.
    Mir wurde auch schon geraten, die Dame nochmals aufzusuchen- hab mich aber bis jetzt noch nicht getraut- uffffffff.
    Vielleicht kann ich das ganze aber so aus der Welt schaffen.
    Denk schon die ganze Zeit wie ich das dann ansprechen sollte- damit ich nicht später das Gefühl hab, ich hab ihr alles in den Mund gelegt und sie hat nur das gesagt was ich hören wollte- denn das würde mich dann ja auch nicht wirklich beruhigen- dann kann ich es nämlich gleich sein lassen.

    Liebe Grüsse
    Betty
     
  7. NorbiDa

    NorbiDa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2004
    Beiträge:
    12
    Ort:
    in Ditzingen bei Stuttgart
    Hallo Betty und andere,

    da kann ich mich nur aufregen wegen der Kinesiologin. Ich beschäftige mich seit 5 Jahren mit der Methode und mußte oft sehen, wie Menschen diese Methode mißbrauchen. Unter Kollegen hat man normalerweise Verständnis und lernt aus den Fehlern, aber die Vorstellung, was die alles bei Patienten anrichten können, macht mich schon sauer. Da ist Schluß mit lustig.

    Betty, an deiner Stelle würde ich etwas gegen die Kinesiologin unternehmen: Geld zurück fordern oder androhen, daß du sie anzeigst. Sie hat dir Ängste eingepflanzt, das ist nicht Sinn der Kinesiologie. Ich finde, eine klare Abgrenzung würde dir helfen, aus der Opferrolle rauszukommen. Damit meine ich: du bist ein Opfer von ihr. Das geht nicht. Du kannst ihr das, was sie dir angetan hat, zurückgeben. Vielleicht fühlst du dich dann befreit von den Drohungen.

    Liebe Grüsse
    ND
     
  8. angus

    angus Guest

    Liebe Betty,

    wenn Du Dich nicht persönlich an die Kinesiologin wenden möchtest,dann schreib ihr doch einfach einen Brief, in dem Du zum Ausdruck bringt, welche Ängste in Dir entstanden sind und Dich nun regelrecht beherrschen. So kannst Du erst mal alles wieder an sie zurück geben. Dann wird sie reagieren müssen.

    Vielleicht wäre eine persönliche Klärung doch gar nicht schlecht, z. B. in Begleitung Deines Mannes, den geht es ja schließlich auch an oder mit einer guten (stabilen,energischen) Freundin?

    Auf jeden Fall ist es so haarsträubend,was Du da serviert gekriegt hast,daß man's nicht so stehen lassen kann.

    Alles Liebe für Dich und Deine family!

    angus
     
  9. Körperbalance

    Körperbalance Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    1230 Wien
    Liebe Betty!
    Die Behandlung, die du bekommen hast, war schlicht unseriös.
    Ein Kinesiologe arbeitet mit Muskeltest, egal mit welcher Methode gearbeitet wird.
    Der Muskeltest ist eine Momentaufnahme - jetzt, d.h. es gibt keine Vorraussagen.
    Der Pulstest ist eine der Grundlagen der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin). Da gibt es meines Wissens keine Voraussagen sondern ebenfalls nur eine energetische Bestandsaufnahme.
    Die Art und Weise der Zukunftsdeutung würde meiner Meinung nach eher auf Handleser oder ähnliches hindeuten.
    Und nun zu Deinen Fragen:
    Natürlich hat jede Entscheidung in Deinem Leben Konsequenzen.
    Wir haben immer die Möglichkeit unseren Lebensweg neu auszurichten.
    Es geht nicht darum, Hinweise blind anzunehmen, sondern das daraus zu machen, was für mich selber stimmig ist.
    Das wichtigste jetzt ist, dass Du diese unheilvollen Vorraussagen be- und verarbeitest.
    Ich selber arbeite seit 5 Jahren in eigener Praxis. Ich würde Dir gerne eine kostenlose Sitzung bei mir anbieten. Wenn Du Interesse hast, lass es mich wissen.
    Alles Liebe :rolleyes:
     
  10. Karsten

    Karsten Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    71
    Ort:
    München
    Werbung:
    Hallo Betty.

    Ich war schon oft bei vielen verschiedenen Kinesiologen, aber ich habe noch nie etwas von einem Pulstest gehört und ich kann dir versichern, ich kenne eine Menge unterschiedlicher Tests. Ich habe fast den Eindruck, daß war gar keine Kinesiologin.
    Vielleicht wäre es sinnvoller, du suchst dir mal einen richtigen und wirklich seriösen Kinesiologen, dem du auch vertrauen kannst. Mit dem kannst du dann auch deine Ängste, die im Zusammenhang mit der sogenannten "Kinesiologin" entstanden sind, auflösen.
    Weiterhin könntest du auch an den Themen arbeiten, wegen denen du überhaupt an so eine Person geraten bist.
    Auf jeden Fall, wenn ich mit einem Kinesiologen so schlechte Erfahrungen gemacht hätte, würde ich bestimmt nicht mehr dort hingehen. Ich gehe lieber zu Kinesiologen, bei denen ich das Gefühl habe, daß sie mir weiterhelfen können.

    schöne Grüße
    Karsten
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen