1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bin wieder und noch immer traurig

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von juttah, 31. März 2009.

  1. juttah

    juttah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    24
    Ort:
    wien
    Werbung:
    Am 7.3.2009 ist meine liebe Mutter verstorben.Mein überalles geliebter Mann im Oktober 2008(habe ich beitrag geschrieben). Das Leid nimmt scheinbar kein Ende. Ich habe an gar nichts Freude.Lachen kann ich schon lange nicht mehr.Ich weine und weine. Immer höre ich "mit der Zeit wird es besser" und andere Sprüche. Aber ich komme mir vor als würde ich mich nur im Kreis drehen. Alles ist so sinnlos.Ich bin undendlich traurig.In mir ist alles leer und kalt.
     
  2. belissa

    belissa Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    106
    Ort:
    österreich
    Hallo Ich weiß daß der Tod eines geliebten Menschen schlimm ist. Aber wenn Du nur trauerst wird sich die Situation nicht bessern. Wie ich sehe ist es noch nicht allzulange her daß Deine Mama verstorben ist . Mir hat bei meiner Oma als sie gestorben ist geholfen daß ich ihr ein Tagebuch geschrieben habe und ihr jeden Tag erzählt habe wie es mir geht und eben was ich getan habe und daß ich sie vermisse. Und es wurde von Zeit zu Zeit immer erträglicher, denn ich hatte etwas wo ich mit ihr reden konnte und ich fühlte mich nicht mehr so allein. Vielleicht hilft es Dir ja auch, versuche es einfach mal. Stelle sie Dir vor und schreibe ihr alles was du ihr erzählen willst. ich bin mir sicher sie liest es und hört dir zu.

    ganz viel kraft und sonnenschein wünsche ich dir;)
     
  3. Mantodea

    Mantodea Guest

    Liebe juttah,
    Trauer ist eines der schwersten Gefühle um auszuhalten.... :trost:
    allerdings ist der Tod für den Verstorbenen wohl weniger schlimm als für die Hinterblienenen....
    weinst Du weil Du glaubst,dass es Deinem Mann und Deiner Mutter schlecht geht...?...oder weil Du sie vermisst und das Loch,was sie hinterlassen haben nicht füllen kannst..?
    Hast Du denn niemanden zum reden in der Familie...?....ja, die Sprüche, die kommen meist aus der Erfahrung,dass es tatsächlich mit der Zeit besser wird,weil man einen Weg findet die Verstorbenen loszulassen,denn Trauer kann sehr Lebensfeindlich sein .....jedenfalls wenn sie im Kreis dreht.
     
  4. mizekatz

    mizekatz Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2007
    Beiträge:
    105
    liebe jutha
    ein neues spiel, ein neues glück, jeder kann gewinnen
    miau
     
  5. Mantodea

    Mantodea Guest

    Liebe juttah,
    Trauer ist eines der schwersten Gefühle um auszuhalten.... :trost:
    allerdings ist der Tod für den Verstorbenen wohl weniger schlimm als für die Hinterbliebenen....
    weinst Du weil Du glaubst,dass es Deinem Mann und Deiner Mutter schlecht geht...?...oder weil Du sie vermisst und das Loch,was sie hinterlassen haben nicht füllen kannst..?
    Hast Du denn niemanden zum reden in der Familie...?....ja, die Sprüche, die kommen meist aus der Erfahrung,dass es tatsächlich mit der Zeit besser wird,weil man einen Weg findet die Verstorbenen loszulassen,denn Trauer kann sehr Lebensfeindlich sein .....jedenfalls wenn sie im Kreis dreht.
     
  6. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.697
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Werbung:
    Liebe Juttah

    Mein herzliches Beileid. :umarmen:
    Du hast alles Recht der Welt zu trauern.
    Innerhalb so kurzer Zeit zwei geliebte Menschen zu verlieren,
    muss erst einmal verkraftet werden.
    Unnatürlich fände ich, wenn du es nicht tun würdest.

    War selbst mal in so einer Situation über 2 Jahre hinweg.
    Erst starb mein Vater, drei Monate später mein Sohn, selbst
    hatte ich einen schweren Autounfall, und ein Jahr später
    starb meine Mutter.

    Ich bin vollkommen zusammengefallen, und dachte das überlebe
    ich nicht, vor lauter Schmerz.
    Hatte aber noch zwei kleine Kinder, für die ich da sein musste.
    diese waren dann mein Motor, um weiter zu machen.

    Habe mir auch eine Therapie gesucht, um darüber zu reden,
    und um mein Umfeld nicht noch mehr, mit meinem inneren Schmerz
    zu überfordern.

    Zu dieser Zeit fing ich auch an, Bücher über Seelenwanderung zu lesen.
    All diese schrecklichen Ereignisse, waren meine sprituelle Öffnung.
    Und ich habe dem Satz, dass Zeit alle Wunden heilt, vertraut.

    Alles braucht seine Zeit liebe Juttah, der Verlust ist unsagbar schwer,
    bedenke dennoch, dass es viele schöne Zeiten gab, die du mit deinen
    Lieben verbracht hast, und das kann dir keiner mehr nehmen.
    Wünsche dir viel Mut, in dieser dunklen Zeit.

    Eines Tages wirst du dich auch wieder freuen können, wenn der
    riesen Berg bestiegen ist.
    alles Liebe Dir Alice
     
  7. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.697
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    sorry, finde ich ziemlich unreif, scheinbar weißt du nicht,
    wie Schmerzhaft Verluste sein können.
     
  8. angel71

    angel71 Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2009
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Md
    Hey!
    Laß die Trauer zu !

    Ich schicke dir einen engen der dir hilfe!
    MITGEFÜHL Erzengel Zadkiel: Erweiche dein Herz bezüglich dieser Situation und aller Menschen, die darin involviert sind, einschließlich deiner eigenden Person.

    Zur Trauerbewältigung solltest du dir einen Heilstein holen und zwar einen Amethyst.
    Er hilft dir mit der Trauer umzugehen und sie zubewältigen.

    Du solltest ihn immer bei dir tragen.

    LG
     
  9. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Auch von mir mein Beileid, Juttah!
    Ist schrecklich wenn sowas passiert, und dann auch noch 2 geliebte Menschen innerhalb kürzester Zeit gehen!
    Ich hoffe dass es dir bald wieder etwas besser geht!!

    Gehen müssen wir alle irgendwann mal, das bleibt niemanden erspart.
    Aber was danach auch ist, wird nicht schlimmer sein, als das Leben mit seinen ganzen Problemchen die man sich sehr oft selber macht...
    Diejenigen die Zurückbleiben, besonders wenn viele um einen rum sterben, sind schlimmer dran, denke ich...
    Trotzdem nicht aufgeben, es wird sicher leichter werden!!:trost::trost:
     
  10. iapetra

    iapetra Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    30
    Ort:
    niederösterreich
    Werbung:
    ja,ja! Mir geht es genau so wie dir.habe keine Lebensfreude mehr-muß sehr viel weinen! denke mir,daß es von Tag zu Tag schlimmer wird-mein Mann fehlt mir immer mehr und das zereißt mein Herz!Ich wünschte mir,ich könnte bei ihm sein....
    Habe einfach keine lust mehr,was zu unternehmen.Wenn meine Tochter mit ihren Freundinnen unterwegs ist,ist es am schlimmsten-komme mir so unnötig vor-fühle mich so alleine!! ich weiß einfach nichts mehr mit meiner Zeit zum anfangen-sitze zu hause herum und denke einfach wie schön es wäre,wenn mein mann noch da wäre!!!
    Und das schlimmste für mich ist,daßes jetzt schon 9 monate her ist,aber mir es vor kommt,als wäre der Unfall gestern geschen!!!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen