1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

bin ich irgendwie anders?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von David, 1. Februar 2004.

  1. David

    David Guest

    Werbung:
    hallo,
    -
    erstmal vorneweg,
    Es hat mich Überwindung gekostet jemanden zu konsultieren der Erfahrung auf diesem Gebiet hat oder in ein Esoterik-Forum zu gehen.
    Diese Themen haben mich schon immer interessirt, hatte aber immer gedacht es würde mir eh nicht viel bringen und ich würde nur meine Zeit verschwenden.
    ...und ausserdem traute ich mich nicht richtig darüber zu reden, um nicht als Abergläubisch oder vielleicht lächerlich zu wirken:(
    -
    über mich,
    bin 24 Jahre alt, habe eine schöne Wohnung, nen coolen gutbezahlten Job (einfach nur Glück), gehe gern an Partys,
    bin eigentlich sehr komminkativ und habe gute Freunde.
    Es haben mir schon manche gesagt, dass sie froh wären, wenns bei ihnen so gut laufen würde...
    -
    Und doch fühle ich mich Orientierungslos und suche nach etwas, von dem ich auch nicht weiss was es ist.
    Ich weiss jetzt schon, das mich der Job nicht sehr lange fesseln wird. Das ist ja auch nicht das wichtigste.
    Ich brauche einfach ein Ziel oder ne Richtung,...etwas was mich "packt", etwas wo ich sofort merke:"Ja, das ist es, das ist mein Ziel".
    Aber wie, oder wonach ich suche, habe ich keine Ahung. Ich möchte über mich selber herausfinden und sehen wo meine wirklichen Stärken liegen.
    Ich weiss es ist irgendwo da draussen, ich muss nur irgendwie finden. Aber ich weiss nicht wie.
    -
    Ich habe irgendwie das Gefühl, irgendwie anders zu sein,...wie?...keine Ahnung.
    Eigentlich will ich nur wissen was mit mir los ist?!?
    -
    Naja, wenn ich schon hierher komme, fange ich mal mit meinem "esoterischem" Erlebnis an.
    -
    Als ich ca. fünf Jahre alt war, habe ich mich im Bett meiner Mutter schlafengelegt. Meine Mutter war im Wohnzimmer und sah Fern.
    Ich konnte nicht einschlafen und lag so da...
    Die Zimmertür stand noch halb offen und das Licht brannte noch im Flur.
    Ohne das ich bemerkt habe wie es anfing, spürte ich auf einmal einen enormen Druck auf meiner kleinen Brust und fing sofort an zu Schreien.
    Aber alles was rauskam war ein klägliches Keuchen, als ob ich keine Stimmbänder mehr hätte. KEINE Ahung wie oder wann es dann aufhörte,
    aber irgendwann in den folgenden Tagen (kann mich nicht exakt erinnern) erzählte es meiner Mutter. Sie meinte ihr Bruder hätte früher öfter Erlebt.
    Eine Hexe kam öfters um irgendwas komisches mit ihm zu machen. Aber irgendwie glaube ich, dass meine Mutter selbst nicht daran geglaubt hatte..
    ...genau wie ich halt später als ich älter wurde. Also verschwand diese Nacht irgendwo im Meer der Erinnerungen. Erst vor einiger Zeit,
    als ich mir anfing Gedanken über mich selbst zu mache, fiels mir wieder ein.
    Und ich will herausfinden was damals eigentlich passiert ist.
    -
    Wenn jemand mehr darüber weiss, wäre ich froh über eine Antwort.
    Irgendwie habe ich Angst dass sich das Erlebnis unbewusst auf meine Psyche ausgewirkt hat.
    -
    Aber da sind noch ander Dinge..
    -
    Ich habe einige komische Eigenschaften die ich nicht richtig begreifen kann.
    Es passieren Sachen die ich logischer Weise nur als Zufall bezeichnen kann und doch denke ich, es ist doch irgendwie komisch was mir so passiert.
    -
    z.B. Fuhr ich mal im auto los, unbewusst einen Refrain eines total alten,seltenen songs singend, der mir in dem Moment einfach so einfiel.
    Als ich nach ca. 1 minute das Radio anmache, läuft gerade dieser Song auf irgendeinem Sender. Nichts ungewöhnliches, wenns irgendein Chart-hit wäre.
    Aber dieser Song bedeutet mir nichts, ich find ihn nichtmal gut und er wird einmal in Hundert Jahren gespielt. Ich dachte nur: strange!?
    -
    Letzte Woche sah ich eine Werbung wo das Gesicht einer Schauspielerin sah, die ziemlich neu im Geschäft ist, mir aber gefällt und versuchte mich an
    ihren Namen zu erinnern. Es kam mir ein name in den Sinn, der mit der Schauspielerin überhaupt nichts zu tun hat. Nach der Werbung fängt ein Film an
    in dem genau dieser Name in der Hauptrolle ist. Alles ok,..ich weiss.
    Aber wenns nicht irgendsone unbekannte Schauspielerin wäre, deren Namen ich wahrscheinlich nicht mal kennen würde wenn mich jemand fragen würde,
    wäre ich nicht so überascht.
    -
    Oder ich sehe beim zappen ein Bild für ca 5 sekunden, das überhaupt nichts aussagt um welchen Film es sich handelt, das ich irgendwie, keine ahnung wieso,
    mit einem Film in Zusammenhang bringe den ich noch NIE gesehen habe, aber weiss das es ihn gibt....(klingt witzig, nicht?).
    Ich kenne den film und die Location wo er spielt nur aus einer Ausgabe der Tv Movie, die ich vor ca. 10 Jahren mal durchgeblättert habe.
    Als ich aus Neugier den Teletext einschalte um zu sehen ob ich Recht habe, ist es genau dieser Film.
    -
    Ich habe ein sehr ausgeprägtes Gedächnis, ich merke das einfach.
    -
    Ich habe als 7 Jähriger durch meinen damaligen Kollegen, dessen gleichaltrigen Freund kennengelernt der in seiner Nachbarschaft wohnte und sonst nie mit
    uns Spielte. 15 Jahre später, bin ich in der Grossstadt in irgendeiner Disco und erspähe genau diesen typen. Wusste sogar noch den namen,
    weil ich ihn irgendwie sofort mit einer zeichentrickfigur in Verbindung brachte, die den gleichen namen hatte.
    Er aber hatte keine Ahung wer ich war. Wieso bleibt mir nur so Kram im Kopf?!? Manchmal frage ich mich allen Ernstes:
    Bin ich normal?
    -
    naja, könnte ewig so weitermachen...
    -
    Ich bin eine sehr unruhige person, obwohl ich nach aussen ziemlich cool wirke. Manchmal auch sehr euphorisch und nervös.
    Ungerechtigkeit versetzt mich in so eine Wut, dass ich mich immer selber drosseln muss um nicht jemandem an die Gurgel zu gehen oder etwas zu sagen.
    Ich bin aber kein agressiver Mensch. Aber irgendwas im Innern lässt es nicht zu, einfach wegzuschauen und cool zu bleiben bei manchen Sachen.
    Ich frage mich wieso, weil ich eigentlich wirklich ein netter typ bin.
    -
    Ständig gehen mir Gedanken durch den Kopf. Ständig bin ich am träumen um etwas gegen Langeweile zu tun oder einfach nur die Zeit totzuschlagen
    wenn es Zeit zum totschagen gibt...aber manchmal auch wenns nicht sein sollte:)
    Das Glück meint es oft gut mit mir, aber ich kann und will manche Gelegenheiten einfach nicht weiter verfolgen,
    die andere vielleicht sofort fördern würden, weils mich halt irgendwie nicht "packt". Vielleicht eine schlechte Eigenschaft,
    aber ich bin froh "Nein" sagen zu können und auf das Richtige zu warten. Ich hoffe das endet nicht irgendwie negativ.
    Ich möchte bald mal mit Yoga und Meditation anfangen um etwas dagegen zu tun. Ich denke wenn ich mich ein bisschen ins Zeug lege,
    wird sich sicher einiges Verändern.
    -
    Ich habe schon lange bemerkt, dass meine Schwester mir sehr ähnlich ist.
    Sie erzählt mir von vielem was ihr komisch bei ihr vorkommt, im Gegensatz zu mir. Ich traue mich nicht so richtig mit ihr darüber zu sprchen.
    Ich denke schon das wir die selbe Gabe haben, ob sie jetzt mit esoterik zu tun hat oder mit sonst einem Talent,
    von dem ich nicht weiss wie es zu gebrauchen ist.
    -
    Nun ja,..
    Ihr habt sicher viel interessanteres zu berichten, aber ich musste diese Sachen mal loswerden und konnte nicht richtig einordnen wo es hingehört.
    Ich bin nicht scharf darauf als etwas besonderes zu gelten, ich möchte einfach einen guten Rat. Jemanden der vielleicht deuten kann,
    was mit mir los ist. Mir einen Pfad ebnen. Das wäre für mich ne neue Erfahrung. Da ich eher ein Mensch bin,
    der alles selber herausfinden will....aber jetzt halt bemerkt habe dass es manchmal ohne hilfe nicht geht.
    -
    Sorry für den Roman, konnte dies nicht so richtig komprimieren;)
    Ich würde mich über Antworten sehr freuen.
    -
    liebe grüsse,
    David
     
  2. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Ich denke nicht, dass Du etwas besonderes bist. Deine Aufmerksamkeit ist nur auf Dinge gerichtet, die Dir Hinweise geben, das ein Zufall nicht unbedingt ein Zufall ist und das Dein Gedächnis ebenfalls nicht nach diesem Prinzip..also wie eine Maschine arbeitet.
    Deine Rastlosigkeit und Deine Art die Welt zu sehen..darin würd ich einfach ein Drängen Deiner Seele erkennen, die Dich auffordert brachliegende Energie zu nutzen.
    Meditation, Yoga?
    Das klingt gut für mich..probiere es aus.
    Du wirst nicht herausfinden was zu Dir passt und was Dich persönlich anspricht, wenn Du es nicht ausprobierst.
    Wenn Deine Schwester ähnliche Gedanken hat finde Mut und tausche Dich aus..Du kannst nur gewinnen.
    2Tipps:
    1. lass Dir von niemanden sagen was gut für Dich ist...das fühlst Du selbst
    2.wenn Du eine Weg gehst wo Du eine bestimmte Person oder Gruppe immer häufiger fragen musst....prüfe es und hüte Dich vor Abhängigkeiten jeder Art.
    Der richtige Weg macht Dich frei für selbständiges forschen, suchen und handeln.
    Der falsche Weg macht Dich abhängig und man erzählt Dir von außerhalb was Du finden wirst, was Du suchen sollst und wie Du am besten hinkommst.
    Alles Gute.
    Take care
    Regina
     
  3. Alice

    Alice Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    336
    Hallo David,
    ich glaube nicht, dass du mit deinen Selbstbeobachtungen, deinen Zweifeln und deiner Suche alleine dastehst. So wie dir geht es vielen - nur du hast anscheinend eine sehr ausgeprägte Feinfühligkeit.
    Du magst nach außen hin cool und als über den Dingen stehend gelten, aber ich glaube, dass du dir über vieles viel mehr Gedanken machst als der Durchschnittsmensch.
    Aber das sollte dich überhaupt nicht beunruhigen.

    Nimm auch Reginas Ratschläge an. Sprich mit deiner Schwester und versuch für dich einen Weg zu finden, den du gehen magst. Ob das Yoga und Meditation oder ganz etwas anderes ist, das dich weiterbringt, wirst du selber herausfinden.

    Ich glaubte eine Zeitlang, mich anderen Leuten anschließen zu müssen und einem Trend folgen und belegte alle möglichen und unmöglichen Kurse in Bezug auf Selbstfindung, Selbsterfahrung, Meditation. Die waren sicher nicht schlecht, aber ich hatte immer noch das Gefühl, mich nicht zu finden. Mittlerweile glaube ich, dass ich auf dem Weg bin. Aber sind wir nicht lebenslang auf der Suche nach etwas?

    Und deine Erfolge im Leben, die du bisher hattest, sind doch wunderbar. Auch die kommen nicht von selber und nur durch Glück, wie du sagst.

    Ob du anders bist? Natürlich bist du insofern anders, als jeder Mensch etwas ganz wichtiges, besonderes ist.
     
  4. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Hallo David,

    Nein, es ist nichts Besonderes. Wir Menschen sind mehr als das, was wir mit dem bewussten Verstand wahrnehmen.

    Spontan wuerde ich empfehlen, dass Du Dir das Buch "Der Stadtschamane" von Serge Kahili King besorgst; oder ein anderes Buch zum Einstieg: "Schicksal als Chance" von Thorwald Detlefsen.


    lg
    Chris
     
  5. Ananda

    Ananda Guest

    Hi David,

    nein, Du bist nicht normla - im positiven Sinne.

    Deine Intuition wird immer "ausgereifter".

    Vielleicht findest Du HIER was Du suchst.


    Liebe Grüße,
    Ananda


    P.S.: Vielleicht bist Du ein Indigo oder eine andere "Alte Seele", die in dieser Zeit auf der Erde gebraucht wird.
     
  6. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Werbung:
    Du hast ja schon einiges an Rätschlagen bekommen. Ich will mal versuchen Dir logisch zu erklären, was Du unbewußt machst, wie z.B. beim Zäppen mit dem Film und wahrscheinlich noch bei vielen anderen Dingen im Leben. Und vielleicht hängt es auch damit zusammen, daß Du viel "Glück" hast.

    Du hast eine Miniszene von diesem Film gesehen und wußtest trotzdem alles. Das ist irgendwie so, daß wir Menschen uns mit bestimmten Energien verbinden können und dann aufeinmal mehr Wissen haben, als in uns drin ist.

    Eine Freundin von mir hat auch diese Fähigkeit und einmal in der Uni mußte sie einen schwierigen Text übersetzen, den sie nicht vorbereitet hatte. Dann hat sie diesen übersetzt aber wußte selbst nicht woher ihre Worte dafür kamen. Der Dozent war dann ganz baff, weil es seine wörtliche Übersetzung war.

    Hier ist diese Fähigkeit auf einen Menschen bezogen und nicht auf ein Ding, wie das Radio oder den Film. Ich nenne es mal so, Du hast die Fähigkeit Dich energetisch in etwas reinzuklinken und hast dann das Wissen dieser Schwingung. Bei einem Menschen ist es leichter zu verstehen. Der denkt und die Gedanken strahlt er in seine Umwelt aus. Feinfühlige Menschn, die sehr aufnahmebereit sind, können dann an diesen Gedanken teilhaben. Das sogenannte Gedankenlesen.

    Ich würde es so sagen, jedes Ding hat seine Schwingung und anhand der Schwingung weißt Du alles über das,
    wie bei dem Film, im Radio (ich nehme an, daß Du das Radio einschalten wolltest und Dir dieses Lied einfiel. D.h. Als Du an Radio dachtest wußtest Du was jetzt kommt.) oder auch bei dem ganz fernen Bekannten noch den Namen wußtest. Das ist keine Erinnerung im Herkömmlichen Sinne, sondern ein Einklinken in Wissen oder Schwingungen oder wie Du es sonst nennen willst.

    Ich hoffe Du verstehst was ich meine. Diese Dinge sind eben auch wie Deine Erlebnisse sehr schwer zu erklären.

    lg
     
  7. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    Hallo David

    lass es laufen und schau hin, denn all diese Ereignisse wollen Dir etwas mitteilen. Yoga und Meditation sind gut, um damit besser umgehen zu können. Waren es jedenfalls für mich. Probier es aus.

    Im Übrigen denke ich, daß Du Deinen Weg finden wirst. Diesen den Du so intensiv suchst, der ausschließlich aus Deinem tiefsten Innersten kommt.

    Und nun noch ein kleines Zitat, weiß allerdings nimmer von wem der Satz kam.

    "Alles was wir erleben können ist real, sonst wäre es nicht."

    Denk nicht drüber nach, wieso und warum etwas ist und versuche es nicht das alles ausschließlich mit dem Verstand begreifen zu wollen. Hier geht es mehr um das Fühlen und das was aus den Gefühlen zu Dir spricht.

    Doch Du schaffst es, denn jeder bekommt nur die Aufgaben, die er auch wirklich lösen kann. Es wird garantiert eine spannende Entwicklung sein und manchmal tut es einfach nur gut, wenn man sich jemanden anvertrauen kann.

    Wünsch dir alles Liebe auf Deinen Weg
    Romy
     
  8. David

    David Guest

    ...euch allen für die tipps, antworten und meinungen, ich weiss das echt zu schätzen.

    @Regina

    Ich hoffe, ich verstehe dich richtig...

    Mir hat erst vor ein paar Monaten ein guter Kollgege etwas aehnliches gesagt.
    Leider ist es so, dass in meinem jungen und "weniger spirituelen" Freundeskreis nicht so viel über sich selbst, seine Schwaechen und aehnliche Dinge gesprochen wird.
    Wir waren an diesem Abend ein bisschen angetrunken und ich war irgendwie ganz erstaunt, dass ueberhaupt jemand Notiz davon genommen hat und mir das ehrlich sagt.
    Er meinte, bei mir merkt man irgendwie dass ich enormes kreatives Potential habe, aber es muss durch irgendwas entfacht werden. Und als obs ihm irgendwie peinlich war, wechselte er auf ein anderes thema. Aber ich war irgendwie happy.
    Ich habe grossen respekt vor ihm, freundschaftlich, weil er halt sein eigenes ding durchziet und etwas sehr grosses ausstrahlt obwohl er nicht irgendwie mit aussehen oder sonst einer aeusseren Eigenschaft herkommt. Und ich kenne Niemanden aus meinem Kreis, von dem ich so etwas lieber gehoert haette als von ihm.

    @Alice

    Dies ist einer der Gründe warum ich mich nicht mit diesem Thema beschaeftigen wollte. Ohne es boese zu meinen, ich wollte nach aussen einfach nicht ein Schaf in der Herde sein, dass
    den anderen blind hinterherlaeuft.
    Das Interesse war da, aber sobald bei mir das Gefuehl aufkommt, von jemandem verfuehrt, beinflusst oder sonst wie geleitet zu werden, wende ich mich gegen mich selbst und verzichte lieber, als dass ich mit diesem Gefuehl etwas versuche zu stande zu bringen,... egal was es ist.
    Es hatte aber auch mit den vielen leuten zu tun, die mir davon erzaehlt haben. Ich konnte nie mit jemanden darueber reden, der mich irgendwie auf eine Art ueberzeugt, bei der ich sofort fuehle, dass er richtig weiss wovon er redet. Es kam mir immer so vor als ob mir derjenige einen auswendig gelernten text aufsagt.....und noch stolz darauf ist.

    @Seelenfluegel

    Vielen dank für die Buchtipps, werd ich lesen!!

    @Amada

    Danke fuer den link, mach mich mal dran es durchzulesen.

    @Ereschkigal

    hehe, ich habe oft sowas erlebt.
    Nur war es wahrscheinlich nicht das selbe Niveau.
    Genaugenommen begann ich als teenager auf aehnliche weise englisch zu lernen. Ich hatte bis zu meinem 14 Lebensjahr, keine stunde englisch und hatte dementsprechend keinen wirklich breiten Wortschatz.
    Aber irgendwie, habe ich einfach die Aussprache so gut draufgehabt, dass ich ab dem ersten text den ich lesen musste, der lieblingsschueler des Lehrers war;)
    Ich hatte zwar schlechte Noten, weil ich nicht lernte:), aber trotzdem fand ich in dieser Beziehung immer mehr Beachtung als die anderen.
    Es gab saetze bei denen ich nur irgendwie die Haelfte der woerter wirklich verstand. Aber dennoch geschah es das ich Woerter irgendwie aus Intuition uebersetzen konnte, die auf deutsch total anders klingen.

    Ich bin feinfuehlig, zu feinfuehlig wenn ich so ueberlege.....aber irgendwie traue ich mich meistens nicht es zu zeigen.
    Ich wuerde so gerne über so viele verschiedene Dinge reden die mich beschaeftigen, aber ich traue einfach nicht. Ich habe einfach Bedenken mich bei Freunden oder anderen Leuten als irgendwie seltsam zu geben. Obwohl ich denke das dies falsch ist, halte ich mich bei vielen Sachen zurueck um nicht als was auch immer zu gelten.

    @romy_hexe

    du sagst es, darum bin ich waehrend ich jetzt grad schreibe, so gut drauf. Weil ich nicht so ein umfassendes Feedback erwartet habe;)

    Kann man das kontrollieren, nicht darueber nachzudenken?
    Ich waere nicht hier gelandet wenn ich nicht irgendwelche "Antworten" gesucht haette. All diese Sachen habe ich schon immer als Fruede empfunden. Aber dann wechselte es in Angst davor, dass ich mir das alles einbilde.....
    Ich moechte schon selber an mir arbeiten, aber ohne Menschen wie euch, denke ich nicht das irgendein Fortschritt moeglich waere.

    Danke nochmals....@alle

    Ich wuerde gerne mehr ueber das ganze erfahren und wissen ob ich vielleicht gewisse Eigenschaften fuer etwas nutzen kann das mich auf Dauer mit Freude erfüllt. Eine Beschäftigung der ich mich hingeben kann, egal ob es im Job oder in der Freizeit ist. Einfach etwas wo ich mit Ambition und Interesse einfach treiben lasse....
    ...ach,..wär das schön....
    :banane:

    Hab ein mulmiges Gefuehl, was die Geschichte in meiner Kindheit angeht.
    Es hat niemand auch nur ein Wort darueber verloren, was mich irgendwie unsicher macht.
    Ich bin ein Laie und versteh kaum was von solchen sachen. Wenn ich irgendwie am falschen Ort für ein solches Thema bin, dann sagt mir das lieber...;)

    ...ich bin ein bisschen am stoebern,
    bis dann dann...

    gruss,
    David
     
  9. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Werbung:
    Hallo David,

    es ist schwierig so ein Erlebnis zu kommentieren, wie Du in Deiner Kindheit hattest. Es gibt manchmal Energien im Raum, die einem die Luft abdrücken. Manchmal sind es geistige Wesen,, manchmal die eigenen Ängste, manchmal spürt man vielleicht die Angst eines anderen. Ich glaube, daß erscheint mir am stimmigsten. Irgend jemand in Deiner Umgebung hat sich so gefühlt und Du hast dieses Gefühl aufgenommen und empfunden.

    Zu den wichtigen Bezugspersonen bestehen energetische Verbindungen und wenn Du sehr feinfühlig bist, dann kommt dieses Gefühl der anderen Person rüber.

    Mir ist es einmal so gegangen. Ich hätte die ganze Zeit heulen können und eigentlich war bei mir alles ganz normal, später erfuhr ich dann, daß mittlerweile mein Exmann zu diesem Zeitpunkt von Geheimdienst im Haus seiner Eltern aufgesucht wurde und sie ihn mitnehmen wollten. Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie sehr ich neben der Rolle war und erst später habe ich den Zusammenhang verstanden.

    Wahrscheinlich ist eben gleichzeitig eine intensive Gefühlreaktion von Deiner Mutter oder einer anderen wichtigen Person gewesen. Das kannst du nach Jahren nicht mehr feststellen, aber wenn Dir wieder was ähnliches passiert, frage mal alle Dir wichtigen Leute um Dich herum, was bei Ihnen gerade los war. Oft gibt es dann Zusammenhänge.

    Diese Feinfühligkeit die Du hast, ist z.B. bei der Arbeit mit Kindern sehr wichtig. Dann bist Du in der Lage zu sehen wie sie sich fühlen oder wie sie wirklich sind. Die Kinder fühlen sich dann verstanden und werden sich ihrer Gefühle sicherer und versuchen nicht mehr eine Rolle zu erfüllen, sondern sind wie sie sind.

    Aber es gibt natürlich noch viele anderen Möglichkeiten diese fähigkeit zu nutzen.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen