1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bücher an Freunde ausleihen, und was erwartet ihr in Bezug zur Rückgabe dieser?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Iakchus, 25. Januar 2006.

?

Was erwartet ihr von euren Freunden in Bezug zu verliehenen Büchern?

  1. Meine Freunde sollen mir die Bücher zurückgeben, ohne dass ich sie darum fragen muss.

    12 Stimme(n)
    50,0%
  2. Ich teile meinen Freunden ohne Ungemach mit, dass ich die Bücher jetzt brauche.

    5 Stimme(n)
    20,8%
  3. Mir ist das egal, weil auf den einen oder anderen Weg krieg ich die Bücher zurück.

    4 Stimme(n)
    16,7%
  4. Ich verleihe keine Bücher oder nur solche, die ich nicht in absehbarer Zeit selbst brauche.

    3 Stimme(n)
    12,5%
  1. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Benimmfrage.

    Ich weiss, es ist eine Quatschfrage, nicht besonders wichtig, - aber es interessiert mich, wie ihr darüber denkt.

    Ich habe nun etliche Male Bücher ausgeliehen, das tue und tat ich bislang immer, - und es ist die große Frage, ob ich es noch weiter mit den Bücher tun will, die ich selber auch gerne in meiner Nähe habe. Und die mir am Herzen liegen, die ich also vermisse(n würde).

    Denn wenn meine Freunde sie mir nicht einfach so zurückgeben, sobald sie selber damit nichts mehr anfangen können, muss ich sie fragen.
    Insgeheim möchte ich es gerne haben, wenn meine Freunde ohne großen Umstand mir die Bücher bei Gelegenheit zurückgeben. Denn ich kann es nicht verhehlen, dass ich selbst ungerne nach den Bücher frage, um sie zurück zu bekommen. Es wäre sicher kein Problem für mich und ich tue das auch.

    Aber die Geschichte wiederholt sich jedes Mal. Ich verleihe Bücher, sie liegen bei meinen Freunden rum, und niemals kommen sie selbst auf die Idee, mir die Bücher auf ihrer Initiative hin zurückzugeben, wenn sie sich mit diesen eine gewisse Zeit beschäftigt hatten, was der Sinn des ganzen Unternehmens war. Und bei einigen Büchern habe ich auch gesagt, dass ich sie ihnen nur für eine gewisse Zeit leihe! Muss ich mich denn jedes Mal "anstellen", und so tun, als würde ich etwas zurückverlangen? Immer frage ich und komme mir dabei vor, als würde ich mich "anstellen". Sie sagen dann: "Ja sicher, kannst du dein Buch zurück haben" und weil es oft mehrere sind: "Ja sicher, kannst du deine Bücher zurück haben", "soll ich dir eine Tasche geben", und es kommt mir zuweilen vor, als würde ich ihnen durch diesen Umstand alleine zeigen, wie blöd ich das finde. Als ob ich das extra mache!

    Ich finde das irgendwie unhöflich,
    "unfreundschaftlich". Wenn sie nie selbst auf die Idee kommen mir Bücher zurückzugeben, die ich ihnen geliehen habe.

    Sicher, es ist keine grosse Sache, und bitte: versteht erst mal, bevor ihr mir sagt, was für ein Problem das sein soll, dass es wirklich nur eine Nebensache ist. Aber immerhin eine Nebensache.

    Wie denkt ihr darüber?
    Was erwartet ihr stillschweigend, wenn ihr Bücher an Freunde verleiht?
    Ist es euch auch schon mal überdrüssig geworden, nach den eigenen Büchern zu fragen, in die ihr gerne wieder einen Blick werfen würdet (z.B. Lexikon oder ähnliche Nachschlagewerke), die zudem auch noch nutzlos bei den Freunden rumliegen mögen?


    Liebe Grüße!
    ad
     
  2. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.015
    Ort:
    Munich
    Ups....ertappt. Muss heute noch nachsehen, und Bücher zurückgeben.
    Danke !! Komme mir da jetzt echt blöd vor. Noch dazu weil ich vor 2 Wochen schon mal gefragt worden bin.

    :escape:
     
  3. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    feuerthalen
    also mir ist es eigentlich egal wie lange sie diese bücher behalten wenn ich nicht irgendwann den drang verspüre es selbst wiedermal zu lesen, und ich liebe es,wenn der auslehner mit bleistift randnotizen macht!
     
    Europe gefällt das.
  4. martina weigt

    martina weigt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    genau in Bremen
    Ich verleihe nicht mehr, ich verschenke immer, in Gedanken. Wenn Menschen was von mir geliehen haben möchten, sage ich , "gut," wenn ich es hergeben mag, und sage, "ich leihe es dir."
     
    Europe gefällt das.
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Es gibt bestimmte Bücher die leihe ich nicht aus.
    Meine Lieblingsbücher in denen ich immer wieder lese.:)
    Bei den anderen achte ich darauf wem ich sie ausleihe, habe aber auch schon welche verschenkt von mir.

    LG Tigermaus:)
     
    Europe gefällt das.
  6. matrix84

    matrix84 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    4.184
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich habe mal, als ich noch in die Schule ging, meinem Psychologie/Philosophielehrer ein Buch geborgt und es bis zum heutigen Tag nicht mehr zurückbekommen! *angry*
    Leider unterrichtet er nicht mehr an dieser Schule und ist unauffindbar!

    matrix
     
  7. Galahad

    Galahad Guest

    Also ich erwarte das ich meine Bücher zurüchbekomme wenn Derjenige es gelesen hat. Und zwar ohne Eselsohren oder Kaffeeflecken. Hat bisher auch immer geklappt.

    LG
    Galahad
     
  8. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Wenn ich jemandem etwas leihe und er/sie bringt es nicht von selber zurück, dann erinnere ich daran. Sollte eine Erinnerung nicht helfen gibt es eine weitere. Sollte derjenige sich weitere Dinge bei mir leihen wollen, bekommt er sie mit der Bemerkung, hätte sie aber gerne (Datum) zurück oder auf Anforderung. Sollte das gleiche Spiel nochmal passieren wird es keine weiteren Leihgaben mehr geben, ganz einfach. Ich handele mit mir selber aus, was ich von meinem Gegenüber erwarte und teile ihm das auch mit. Hält er sich nicht dran, muss er die Konsequenzen tragen, das nimmt auch keiner übel.

    LG
    Elke
     
  9. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Habe neulich vor dem Urlaub vergessen ein Buch zurück zu bringen und als ich wieder da war, wartete ein Brief von der Stadtbücherei mit der Aufforderung, die "Neuerwerbung des Buches" zu bezahlen. Fast 60 euro.
    Nun ja, ich habe es ihnen erklärt und durfte "nur" 10 euro Strafe zahlen. :D

    Brauchst du die Abschrift der Briefes? Brauchst nur meinen mit den Namen der Freunde zu vertauschen... :D
     
  10. Ceridwen

    Ceridwen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    595
    Ort:
    goa, india
    Werbung:
    Das geniale ist das ich immer vergesse von wem ich ein buch ausgeliehen hab und wem ich was geliehen hab.
    meistens krieg ich die bücher irgendwie zurück. ist dann eine kleine überraschung. *gg*
    wenn mir jemand was leiht vergess ichs und die betreffende person auch. hab ca. 5 bücher daheim, ein PS2 spiel und eine VHS. ich weiß aber noch immer nicht wer mir das geliehen hat!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen