1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Beziehung mit Borderliner

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Frog Princess, 2. März 2009.

  1. Frog Princess

    Frog Princess Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    209
    Werbung:
    Hallo Foris,

    wer hat Erfahrungen in einer Beziehung mit einem Borderliner und kann mir prägnante Merkmale schildern?

    Ich habe (hatte) eine sehr merkwürdige On-Off-Beziehung mit einem Mann, der mich täglich mit anderen komischen Verhaltensweisen überraschte und suche nach Erklärungen.

    Von Anfang an über alle Maßen begeistert von mir, ständig wieder Rückzug wegen Streit und (angedrohtes) Schluss seinerseits. Einmal forderte er bedingungslose Liebe, wollte eins mit mir werden, dann war aber wieder alles was ich machte und sagte das Falsche und brachte ihn in Rage. Ständiges Intrigieren, Manipulieren und letztlich auch viele leere Versprechen waren an der Tagesordnung. Andererseits ließ er es einmal, als ich tatsächlich so weit war selber Schluss zu machen nicht zu, erpresste mich sogar. Einmal der liebste Mensch auf der Welt, sensibel, einfühlsam, verständnisvoll, dann wieder ohne Verständnis und mit wenig Mitgefühl.

    Fam. Probleme belasteten ihn offenbar, Freunde hatte er kaum, dafür umso mehr Ex-Bez. zu Frauen, die allesamt nicht lange anhielten. Mit mir wollte er anfänglich für immer (zu einem Zeitpunkt, wo wir uns noch gar nicht richtig kannten). Ich bin nie aus ihm schlau geworden. Einmal sagte er so, dann wieder anders. Längerfristige Planungen fehl am Platz. Die Schuld für falsch verplante Abende bekam ich. Teilweise gebe ich mir nun selber die Schuld an dem Ende der Bez., denn auch ich hatte zum Schluss, aufgrund der Sit., fast nur noch Kritik für ihn übrig. Andererseits klagte er einmal, dass alle Bez. zu Bruch gingen, da keine Frau mit seiner Art klar gekommen sei. Den Schlußstrich hatte letztlich er immer gezogen und kurz darauf wieder die nächste Frau an seiner Seite.

    Würde mich über Meinungen und Erfahrensberichte von Betroffenen freuen!

    LG
    Frog Princess
     
  2. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Scheint eine ganz normale Beziehung zu sein; nur etwas dichtgedrängter.
     
  3. loveforfree

    loveforfree Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    927
    Ort:
    München
    Hat das was mit Borderline zu tun? Keine Ahnung........hatte schon mal so nen Fall ......er hatte einen schweren Unfall bevor wir zusammen kamen und musste auf Grund von Hirnverletzungen Medikamente einnehmen........Er verhielt sich ähnlich aber hat sich nicht selbst verletzt......nicht körperlich.
    Dieser Mann wusste ganz genau dass er schon viele Frauen mit seiner Art verletzt hat.......er schob seine Launen oder das Vergessen von Verabredungen auf seine Tabletten aber nach Aussagen von Freunden war er einfach schon immer so........und er wollte nichts daran ändern, er wusste ja dass er trotzdem weiterkommen würde in der Frauenwelt. Zumindest hatte er immer Beziehungen oder Techtelmechtel auch wenn es nur für kurz war. Habe jetzt noch ab und an Kontakt zu ihm, er sagt immer er will auch endlich wieder lieben lernen. HAt zwar seit 3 Jahren ne feste Beziehung aber sagt immer wieder dass er nicht glaubt dass sie die Frau fürs Leben ist. Das geht schon immer so. Er weiß dass er was bei sich
    ändern muss aber ist zu faul was dran zu tun. Wenn er was Längeres hatte, dann hat er die Frauen bis jetzt immer beschissen. Habe mir aber an der Sache nie Schuld gegeben, weil ich mir sicher bin, und schon damals war, dass er einfach ein Definitionsproblem mit sich hat. Er ist ein lieber Mensch, mit dem man viel Lachen kann und reden. Aber er will einfach keine Kompromisse eingehen.

    Dein Ex hatte das Borderline Syndrom. Hast Du ihn schon so kennengelernt oder hast Dus erst später erfahren? Hast Dus mitbekommen wenn er sich was angetan hat oder hat er sich da komplett weggesperrt?
    MAch Dir keine Gedanken! Manchen Menschen die Probleme haben können und wollen keine Hilfe von einem. Sie wollen einfach leiden........ist wohl der Weg den sie gehen müssen. Alles was man machen kann ist ihnen Hilfe anzubieten, für sie da zu sein, nicht zu urteilen. Wenn man aber eine Therapie vorschlägt reagieren die Meisten mit Verachtung, sie brauchen sowas nicht.........tja einen Erwachsenen kann man nicht zu seinem "GLück" zwingen... man kann ihn nur drauf aufmerksam machen, drauf hinweisen, anbieten dass man mitgeht.
    Wenn das nicht fruchtet sollte man sich Gedanken machen ob man mit all den Versuchen sich evtl nicht selbst schadet......wenn man das bemerkt......so hart es klingt........aber weg von ihm. Er ist selbst verantortlich für sein Leben und das kann ihm keiner abnehmen........
    Wenn Du helfen willst,weil Du denkst es bringt was, dann tus, aber hilf ihm nicht oder mach Dich selbst verrückt mit dem Gedanken "ist es meine Schuld dass die Beziehung nicht klappte" wenn es nur Mitleid ist. Sich selbst aufgeben für jemanden bringt keinem was...........


    Grüße Love
     
  4. Frog Princess

    Frog Princess Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    209
    Danke für eure Antworten! Also ich hoffe mal nicht, dass DAS eine normale Beziehung ist ;) Meine andere Bez. war jedenfalls viel harmonischer...

    Ich weiß nicht, ob er Borderline hat, aber viele (selbst ein Kumpel von ihm) sagen, dass er krank sei. Sicher, er kann auch einfach nur ein unabänderlicher Frauenheld und Egoist sein. Deshalb bin ich so gespalten. Er meinte selber mal er sei schizophren (aber das glaube ich eher nicht; eine Diagnose hatte er wohl nicht; aber bei all den Verheimlichungen ...).
     
  5. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Um ein Borderliner zu sein, muss man sich nicht zwangsläufig immer sichbare Verletzungen zufügen.

    Das eigene Selbstbild, die persönlichen Ziele und inneren Präferenzen (einschließlich der sexuellen) sind meist unklar und gestört. Es fällt den Betroffenen schwer, Entscheidungen zu treffen oder ihr Leben so zu planen, daß sie sich auf ihren selbst gewählten Pfaden dauerhaft sicher fühlen und diese längerfristig verfolgen können.
    So empfinden sie oft auch ein chronisches Gefühl innerer Leere, unbestimmter Angst oder Traurigkeit. Ihre Neigung zu intensiven, aber unbeständigen Beziehungen kann zu wiederholten emotionalen Krisen mit übermäßigen Anstrengungen, nicht verlassen zu werden, führen, und mit Suiziddrohungen oder selbstschädigenden Handlungen (die aber auch ohne äußerlich erkennbare Auslöser vorkommen können) einhergehen.
    Beziehungspartner erleben mit den Betroffenen oft "Heiß-Kalt-Duschen" - ein sich wiederholendes Wechselspiel zwischen Phasen großer Leidenschaft, Nähe und sehnsüchtiger Bindung auf der einen, und harschen Zurückweisungen, Rückzügen und energiezehrenden Konflikten auf der anderen Seite.

    Tatsache ist, Borderline ist scheusslich. Jeder leidet darunter. Sowohl der, der es hat, als auch die, welche damit konfrontiert werden.
     
  6. Raphstroden

    Raphstroden Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo frog princess,
    Also eine eindeutige Antwort ob dein Freund Borderliner ist oder nicht wirst du in diesem Forum leider nicht bekommen, befürchte ich.
    Sowas sollte man wirklich nur einem Psychiater überlassen der sich mit gezielten Fragen von ihm ein Bild erstellt und so gegebenfalls eine Diagnose erstellt.
    Aber weil deine Beschreibungen auf mich fast 100 Prozent zutreffen möchte ich dir trotzdem antworten, ich halt mich aber kurz weil ich nicht viel Zeit habe.
    Bedenke bitte dass es auch gaaanz sensible Männer auf dieser Welt gibt.
    Männer die das auch nicht unbedingt gerne zugeben dass sie so sensibel sind und sich dann eben auf alle möglichen Krankheiten ausreden. Männer die genauso wie Borderliner schon fast ein gestörtes Nähe Distanz Verhältnis zu Frauen haben.
    Wenn du auf so jemanden treffen solltest wird er sicher nicht gleich versuchen dich mal ins Bett zu bekommen wie 90 Prozent der Männer wenn sie eine attraktive Frau kennenlernen. Eher wird er dich erst länger kennenlernen wollen. Aber wenn er dich dann kennengelernt hat und weiß dass du die richtige bist ist er halt auch nur ein Mann:)
    Das ständige neue Kontakte knüpfen mit Frauen kann auch dadurch rühren dass er durch seine Art zwar relativ unkompliziert nach aussen wirkt, doch dann immer wieder den Kontakt abbricht weil er mit seinen Gefühlen nicht klarkommt und sich vielleicht verletzt fühlt.
    Und du kannst davon ausgehen sollte so jemand mal auf die "richtige " treffen vielleicht sogar das Gefühl haben mit ihr Seelenverwandt zu sein, dann wirds richtig kompliziert:)
    Was für mich aber ein sehr gutes Unterscheidungskriterium ist:
    Ein Borderliner würde nicht davor zurückschrecken dich mal zu beschimpfen oder dir zu drohen.
    Gerne würd ich dir mehr schreiben aber dass wird mir schon viel zu persönlich also wenn du glaubst dass ich dir noch irgendwie helfen kann, kannst mir ja eine pn schicken.
    glg
     
  7. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Hallo liebe Frog Princess!

    Es ist tatsächlich schwierig anhand Deines kurzen Textes Schlüsse darüber zu ziehen, ob Dein Ex Anzeichen einer Persönlichkeitsstörung hat.
    Mit Borderline habe ich mehr Erfahrung als mir lieb ist. Allerdings nicht durch eine Beziehung, sondern durch meine Eltern...
    Ich habe mich viele Jahre intensiv damit beschäftigt, praktisch alle Bürcher zu dem Thema "gefressen", um es besser zu verstehen. Es war für mich und meine Geschwister eine große Erleichterung, endlich einen Namen, eine Bezeichnung für das unverständliche, impulsive Verhalten der beiden zu haben.

    Sehr kurz gesagt ist eines der prägnantesten Merkmale dieser Krankheit - und das ist es, eine furchtbare Krankheit, die so gut wie immer durch schreckliche Verlustängste in der Kindheit bzw. Traumatisierung in der Frühkindheit entsteht - eine unglaubliche Angst vor dem Alleinsein, vor dem Verlassen werden. Wenn sie jemanden auch nur verdächtigen, dass er/sie sie verlassen könnte, dann ist das unvorstellbar schlimm für sie.

    Die innere Leere, diffuse Ängste, Spannungszustände, plötzliche Stimmungswechsel wurden schon erwähnt. Sie haben ihre Impulse oft nur schwer bis gar nicht unter Kontrolle, je nachdem wie stark die Störung ausgeprägt ist. Das heißt, Wutausbrüche, Aggressionen, deren Quelle auf den ersten Blick unklar scheint. Es ist überhaupt sehr wichtig in diesem Zusammenhang zu erwähnen, dass es sehr unterschiedliche Schweregrade von Borderline gibt. Der Analytiker Otto Kernberg spricht z.B. von Menschen mit einer Borderline-Organisation, d.h. sie zeigen in Beziehungen bestimmte Verhaltensmuster einer BPS, sind jedoch durchaus problemlos arbeitsfähig bzw. haben ein soziales Netz. Dagegen gibt es wirklich sehr schwere Fälle, die ein starkes Suchtproblem haben bzw. sich selbst ritzen und den Leidensdruck kaum ertragen. Es ist sehr wichtig, diese Unterschiede zu machen!

    Borderline ist eine Modediagnose wurde hier erwähnt - ja, das stimmt sicherlich, dass sie das eine Zeit lang war, weil einfach eine Fülle an Symtomen mit dieser Störung gleichgesetzt wurden. Heutzutage ist es jedoch schon lange nicht mehr so. Die meisten Psychiater differenzieren bereits in der Diagnostik viel mehr als sie das noch vor Jahren taten.
    Es ist aber eine Persönlichkeitsstörung, die sehr oft eher "zufällig" diagnostiziert wird. Meistens gehen die Patienten wegen "Nebenerscheinungen" der Krankheit wenn überhaupt zum Arzt - das können Depressionen sein, Angstzustände, Posttraumatische Belastungsstörungen, etc.

    Es kommt selten vor, dass Borderliner, die nicht so extrem erkrankt sind, zum Therapeuten bzw. zum Arzt gehen, weil ihnen in ihren Augen ja nichts fehlt. Das ist übrigens ein Hauptmerkmal bei Menschen mit Persönlilchkeitsstörung...sie haben im Gegensatz zu neurotischen Menschen überhaupt nicht das Gefühl, dass mit ihnen was nicht stimmt - eher mit den anderen! Deshalb liegt sehr oft keine gesicherte Diagnose vor. Außerdem ist mit dem Gedanken an Therapie und Arzt eine große Bedrohung für sie verbunden wegen des befürchteten Kontrollverlusts...

    Ich hoffe, ich hab jetzt nicht zu viel theoretischen Mist erzählt, ich hab halt versucht, irgendwie so zu antworten, dass ich alles anreiß. Ist hoffentlich nicht zu chaotisch geworden!

    Wenn Du irgendwelche Fragen hast, gern! Wie gesagt, die bisherige Beschreibung Deines Ex ist etwas zu vage...manipulativ, unzuverlässig, idealisierend, abwertend - das würde auch z.B. auf die narzisstische Persönlichkeitsstörung passen...

    Lieben Gruss

    Anna
     
  8. datsonja

    datsonja Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    34
    ich habe das borderlinesymdrom
    meine ärztin sagte immer das wir borderliner von ein extrem ins andere fallen.
    ich sage immer das borderliner beziehungsunfähig sind und auch keine kinder haben sollten
    wenn noch fragen sind immer her damit aber im prinzip iss schon alles geschrieben worden
     
  9. Origenes

    Origenes Guest

    Ja siehst Du Dich denn wirklich selbst als beziehungsunfähig an?
     
  10. datsonja

    datsonja Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    34
    Werbung:
    ja sicher
    mein mann muss schon ne menge durchmachen und sich noch mehr gefallen lassen.
    ich habe ja auch kinder die ich über alles liebe aber die bekommen auch schon ne menge mit
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen