1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Besondere Art der Fragestellung

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von Einfach Mensch, 28. Mai 2010.

  1. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    ehrlich gesagt ist mir das ein bisschen zuviel eigenes wollen ....
    ich geh nur der Spur nach was der Muskel erlaubt und es ist wichtig den Klienten nicht zu fordern, sondern in seinem Rhytmus zu gehen....
    und die Herausforderung ist besonders gross wenn einer völlig switscht und abblockt....langweilige Balancen hab ich noch nie erlebt..
     
  2. Sepia

    Sepia Guest

    achso meinste das....
     
  3. Leier

    Leier Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    89
    crossfire.... noch eine Frage, die mich interessiert:

    Was ist am Selbst *hoch*?
    ...
     
  4. Leier

    Leier Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    89

    manchmal kommen Leute, die WOLLEN........
    - und dann läuft die Sitzung entsprechend.
    - mir wird langweilig...... und der Klient kann u.U. sein Ego nicht bändigen.... - ist einfach ehrlich.

    ... oder da ist jemand dermaßen zögerlich und unentschlossen.. - all das spiegelt sich in der Sitzung - ich belasse das natürlich so........ - ist ja nicht Meins....:D
    Mein Job ist es, präsent zu sein... arbeite manchmal mit Übertragungen... - so wird besonders gut sichtbar, was im Raum ist...

    heute bin ich mit diversen Entwicklungen versöhnlich: nicht der richtige Zeitpunkt - oder überhaupt die falsche Methode.... oder zu früh für solch ein *Experiment* mit der eigenen Seele...
    ist aber okay...

    Wenn der Zeitpunkt passt, ist es ein wundervolles Hin- und Herschwingen...
    Es geht präzise auf den Punkt...selbst in den tiefsten Tiefen... und es darf sich etwas lösen.... augenblicklich.
    Erleichterung ist im Raum.
    :)
     
  5. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.642
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Nun, ich unterscheide drei Schichten des menschlichen Geistes.

    • Da ist das Unterbewusstsein. Für mich eine Bibliothek der seelischen Biographie
    • Dann das Bewusstsein. Also das, was hier gerade schreibt.
    • Und das Hohe Selbst. Also die spirituelle Wesenheit, die in diesem Körper inkarniert ist.

    "Hohes" Selbst deshalb, weil wir keine Seele haben, sondern eigentlich eine Seele sind. Und die Trennung zwischen Bewusstsein und Hohem Selbst unwirksam machen können. Und damit zu unserem Hohen Selbst, also den göttlichen Kern, werden können.

    Ausführlich beschrieben habe ich das hier:

    http://next-books.de/html/vom_leben_an_sich.html

    :)

    crossfire
     
  6. Leier

    Leier Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    89
    Werbung:
    datt wird nun ein wenig OT....:rolleyes:

    ....


    Im Selbst sehe ich einen wesentlichen Unterschied zu deiner Ausführung:


    Für mich ist das Selbst jener Seelenanteil meiner ureigensten Seele, der eben NICHT inkarniert ist.
    Das Selbst ist das außenstehende Teil, das *allwissende*, das den kompletten Überblick über mein Seelenleben hat.
    Das Selbst ist bewertungsfrei (also keinerlei gut/böse-denken) und eine neutrale *Institution* die von außen die Geschicke lenkt.

    Die inkarnierte Person samt Seelenanteil kennt meist nur das *aktuelle* Teil. Das hat u.a. den Sinn, sich der momentanen Seelenaufgabe voll und ganz widmen zu können... z.B. karmische Angelegenheiten etc....

    Wird der Mensch bewusster, lernt er mit dem Selbst zu kommunizieren - er erkennt dieses Selbst erst mal.............. und staunt.....:eek:
    Umso besser ausgeprägt, desto direkter der Kontakt.

    Die Körper-Geist (= Verstand) - Seele (Geist, inkarnierter Seelenanteil)-Trilogie in die innere Harmonie zu führen bedeutet heute, das Ego (Verstand) an seinen angemessenen "Drittel-Teil" zurückzuführen, um dem Geist Raum zu geben. Bewusst.

    Das Unbewusste ist für mich der eigentliche Wachzustand, dem die Menschen leider noch viel zu wenig Bedeutung schenken.
    Die Hinweise, die aus dem Unbewussten kommen liegen häufig klar auf der Hand und werden dennoch übergangen, weil doch häufig das Ego noch mehr Platz einnimmt, als angemessen.

    Letztendlich kehren wir ZURÜCK - in die viel strapazierte Ein-heit..... IN UNS.

    ...
    :)

    ... .dennoch bleibt für mich die Frage offen, weshalb du dem Selbst das Adjektiv *hoch* hinzufügst...:confused:
     
  7. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.642
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Ja, letztlich ist das Ziel die ursprüngliche Einheit wieder zu finden und zu leben.

    Warum "Hohes" Selbst? manchmal sage ich auch einfach Seele dazu. Wobei dieser Begriff von den christlichen Glaubenssätzen schon etwas belastet ist.

    In vielen Arbeiten mit dem Arm hat sich erwiesen, dass die Anrede Hohes Selbst die deutlichsten Antworten ergibt.

    Die Therapeutin, bei der ich meine ersten Erfahrungen gemacht habe, stellte die Fragen ohne Anrede. Und mein Arm war mit dem Unterbewusstsein verbunden. Was darin äußerte, dass ein starker Arm NEIN und ein schwacher Arm JA bedeutete.
    In der zweiten Sitzung dann verweigerte mein Arm plötzlich die Mitarbeit und war nur noch schwach.
    Intuitiv adressierte ich die Frage an die Seele, und zwar mit dem Begriff Hohes Selbst. Warum? keine Ahnung.
    Nur, der Arm funktionierte wieder. Allerdings anders herum: Starker Arm = JA, schwacher Arm = NEIN.
    Dadurch wurde klar, dass es zwei Ebenen gab, die außerhalb meiner bewussten Wahrnehmung lagen. Also Hohes Selbst und Unterbewusstsein. Und dazu noch das Selbst, das Bewusstsein.
    Macht also eine Dreiteilung. Und das Ziel ist, diese Teile durch Ausräumen alter, seelischer Traumata wieder zu vereinen.

    Hohes Selbst ist entstanden, weil dieser Bestandteil des Menschen auf der spirituellen Ebene weilt. Also oberhalb der materiellen Ebene.

    Hohes Selbst sind also die Seelen. Und dann gibt es noch das Höchste Selbst. Also die Kraft, Energie, das Wesen, welches die Seelen erschaffen hat.
    Passt für mich.

    :)

    crossfire
     
  8. Leier

    Leier Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    89
    ... danke.:)

    Ich sehe es ähnlich, verwende allerdings anderes Vokabular....

    Was ich noch verändert habe in meinem Sein, - ist, dass ich sukzessive aufhöre, in Hierarchien zu denken/reden/handeln...

    Ich begebe mich nun viel lieber in Räume.
    Benutze die Vernetzung - ein Netz kennt keine Bewertung - alle Beteiligten haben den gleichen Wert - jedoch mit verschiedenen Aufgaben...

    Die Stärke des JA oder NEIN steht auch immer wieder mit der Präsenz der Person oder der *regierenden Qualität* im Zusammenhang.
    Die Verkreuzung des JA oder NEIN ist doch sehr bedeutungsvoll - aber ich denke, du weißt, was das bedeuten kann....

    könnte sein, dass da mal dein Verstand (Ego) agiert - und dann wieder dein Selbst....:rolleyes:
    oder........oder... - aber das lässt sich herausfiltern, was da passiert...

    wie gesagt......... wenn´s zur Sache geht, funzt die Sitzung ohne jede hörbare Kommunikation....
    ... manchmal finde ich es ziemlich praktisch, wenn der Verstand beiseite geschoben wird....

    Gibt es bei deinen Sitzungen immer hörbare Kommunikation?
     
  9. LightOFLife

    LightOFLife Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2009
    Beiträge:
    268
    Ort:
    überall und nirgendwo
    Das ist SO WAHR....

    @ crossfire: ja, ich kenn auch diesen Armtest- war letzte Woche bei einer Kinesiologin zum Erstgespräch und da wurde dieser Armtest auch angewendet. War echt erstaunlich wie das geklappt hat, echt klasse.

    Lg,

    LightOFLife
     
  10. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.642
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Klar kann so eine Sitzung ohne hörbare Kommunikation funktionieren.
    Da ich aber möchte, dass das Bewusstsein voll beteiligt ist, werden die Fragen überwiegend hörbar gestellt. Schließlich geht es dabei um Verstehen.

    Immer wenn wir die Geschichte, die es zu betrachten gilt, etwas entwickelt haben, kriege ich auch den zugehörigen Film. Was es einfacher macht, die dienlichen Fragen zu stellen.

    Hin und wieder frage ich aber dann schon mal still beim Arm nach, ob ich den Film richtig verstanden habe.

    :)

    crossfire
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden