1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aufstellung wg. beruflicher Situation?

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von CharlysAngel, 13. März 2007.

  1. CharlysAngel

    CharlysAngel Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    62
    Werbung:
    Hallo!

    Seit längerem beschäftige ich mich mit Familienaufstellungen. Habe 2 für mich gemacht (bei einem tollen Leiter) und durfte auch des öfteren als Representant dabei sein.

    Mein aktuelles Problem ist, dass sich meine berufliche Situation extrem verändert hat. Und das nur wg. einer Person! Nach außen nicht sichtbar geht es mir aber exterm schlecht ..... alle finden diese Person toll. Er tut auch nix, mit dem ich sagen könnte - genau das ist es! Aber seit er mein Chef ist steh ich permanent kurz vorm Nervenzusammenbruch ..... Vielleicht könnt ihr verstehen was ich meine.

    Ich weiß nicht mehr weiter. Jetzt quäle ich mich mich ein 3/4 Jahr und weiß, dass es so nicht weitergeht.

    Das Geld für eine Aufstellung hab ich nicht. Ganz ehrlich! Ist im Moment auf keinen Fall drinnen.

    Gibt es eine Möglichkeit für sich selbst (mit Figuren oder so) eine solche Situation Aufzustellen? Ich bin überzeugt, dass es nur um ihn und mich geht und das da irgendwas ist, dass ich logisch nicht erfassen kann.

    Hat da jemand Erfahrungen oder Tipps für mich?

    Danke
    Angel
     
  2. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Lieber 3/4 Jahr leiden und evtl. den Job verlieren ? Versteh ich nicht ... Eine Aufstellung kostet doch nicht die Welt. Wenn Du schon zwei Aufstellungen bei einem guten Leiter gemacht hast - frag ihn einfach, ob Du es bezahlen kannst, wenn Du wieder bei Kasse bist. Es gibt auch Aufstellungsabende um wenige Euro ...

    Ansonsten, kannst Du nicht einfach mit Deinem Chef reden ? Könnte es sein, dass Du in ihn verliebt bist ?

    LG, Reinhard
     
  3. CharlysAngel

    CharlysAngel Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    62
    310 Euro kostet mich eine Aufstellung bei dem Leiter, bei dem ich bisher war .... das ist Alleinerziehend mit Halbtagsjob ne Menge Geld. Obwohl ich weiß, dass es bei diesem Thema ja auch nicht um Geld gehen sollte!

    Verliebt bin ich definitiv nicht, gemobbt werde ich aber ziemlich offensichtlich .... oder besser gesagt von ihm diskriminiert mit Dingen die man in unserem Arbeitsverhältniss einfach nicht tut ....

    Ist schwer zu erklären und würde Seiten füllen ....

    lg. Angel
     
  4. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Wenn alle anderen gut mit ihm zurecht kommen und er Dein Vorgesetzter ist, fallen mir folgende Möglichkeiten ein :

    1. Mit ihm selbst sprechen
    2. Mit einem Kollegen sprechen, wie sie/er es sieht - ob Du Dich da in etwas verrennst oder es tatsächlich um Mobbing handelt - was sie/er meint, ob Du selbst etwas ändern köntest (falls es das bei Euch gibt : mit dem Betriebsrat sprechen)
    3. Zur Mobbing-Beratung in der Arbeiterkammer gehen (gibt's in Ö - vielleicht auch in D.)
    4. zu einer Beratungsstelle gehen, die kostenlose Beratung anbietet
    5. eine billigere Aufstellungsmöglichkeit finden
    6. durchhalten
    7. anderen Job finden

    LG, Reinhard
     
  5. CharlysAngel

    CharlysAngel Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    62

    danke für deine tipps! auch sowas hilft mir meine gedanken zu ordnen! aber irgendwie hab ich das gefühl, dass da etwas ist ..... irgendeine unterbewusste .... ach ich weiß nicht was ich sagen soll. weils mir halt auch so nahe geht und ich den grund einfach nicht erkennen kann.

    persönliches gespräch darüber, die hoffnung hab ich aufgegeben!

    lg. angel
     
  6. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Wenn Du ohnehin in Wien lebst - da gibt es einige Familienberatungsstellen (für alle Anliegen), die systemisch arbeiten und kostenlose Beratung anbieten. Da kannst Du auch eine Grundhaltung lernen, mit der Du Dich vor Verletzungen in beruflichen Beziehungen schützt - bzw. den Knackpunkt finden, wo es Dich da "erwischt". (ZB. an wen Dich Dein Chef erinnert, was Du mit ihm wiederholst - zB. aus der Beziehung zu den Eltern / zum Vater).

    LG, Reinhard

    Familienberatungsstellen in Wien :

    http://www.bmsk.gv.at/cms/site/atta...59635537130/familienberatungsstellen_wien.pdf
     
  7. CharlysAngel

    CharlysAngel Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    62
    dankeschön!!!!! das ist auch mein gedanke, dass es sich eventuell bei einem von uns beiden um sowas handelt .....

    danke für den link!

    lg. angel
     
  8. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    PS.: Bei einigen Beratungsstellen sind ausdrücklich Mobbing und Arbeitsplatzprobleme als Beratungsschwerpunkt angegeben.
     
  9. brynja

    brynja Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Berlin
    Hallo angel,

    zu der Familienaufstellung kann ich nicht viel beisteuern, da ich mich damit selbst nicht auskenne.
    Ich kann Dir aber in Richtung Mobbing helfen, da ich selbst mal ein Mobbingopfer war. Der Spanne ist groß, sehr groß. Nur wo fängt es an, wo hört es auf ? Spielt er Spielchen mit Dir ? Schreit er rum ? Was macht Dein Chef ? Wie äußert sich dieses Mobbing ?

    Mobbing ist das allerletzte und ich wünsche dieses niemandem.
    Letztendlich kann ich Dir aber sagen: Nur Du selbst kommst da alleine raus und wenn es ganz hart kommt, kannst vielleicht nicht mal auf Deine Kollegen hoffen. Zumindest hab ich diese Erfahrung gemacht.

    VG Mel
     
  10. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Da Mobbing zu ernsthaften psychischen und körperlichen Schäden führen kann und ein Problem dabei ja gerade die Vereinzelung ist (in der man immer mehr im Kreis denkt und rennt) kann ich nur dringend empfehlen, fachkundige Begleitung in irgendeiner Form in Anspruch zu nehmen. Sonst kann man dabei kaputt gehen (seelisch UND körperlich).

    LG, Reinhard
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen