1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

aufmerksamkeit

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von tomsy, 1. Dezember 2005.

  1. tomsy

    tomsy Guest

    Werbung:
    wohin soll man seine aufmerksamkeit richten, ohne sich dabei gleich an etwas zu klammern?
     
  2. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Vielleicht sollten wir erstmal eruieren, was wir mit Aufmerksamkeit meinen ? bzw, was du damit meinst ?

    Aufmerksamkeit ist nichts, was man lenkt, wäre dies so wäre das Konzentration und die willst dich doch nicht konzentrieren, oder ? Aufmerksamkeit geschieht einfach, ohne zu tun....
     
  3. tomsy

    tomsy Guest

    ja da sind wir uns einig...
    ...
     
  4. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Dann ist das Problem ja getz eigentlich gelöst, oder ? ;)
     
  5. tomsy

    tomsy Guest

    scheint so:)

    aber irgendwie ist mein wirkliches problem noch nicht gelöst.

    danke für die erkenntnisse:blume:
     
  6. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Du kannst das Problem gar nicht lösen, mein lieber. Denn dazu müsstest du dich immer konzentrieren. Etwas auf etwas richten ist immer Konzentration, aber genau das ist es ja, was du nicht willst! Denn durch Konzentration bleib das Konzentrationsfeld eben immer nur auf einem "etwas". Konzentration nimmt dich nicht als komplettes Wesen wahr.
     
  7. tomsy

    tomsy Guest

    auch da hast du recht.
    was soll man deiner meinung nach tun? (oder gehts ums nichtstun?)
    um sich als ganzen wesen wahrzunehmen?
     
  8. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Weisst du, es dreht sich hier wesentlich um ein wie, aber wenn du meditierst, oder dich beobachtest, oder was du auch immer machst, es geschieht einfach. Es entwickelt sich einfach aus sich selbst heraus. Es ist ein selbst-organisieren. Ich halte es für verkehrt sich an ein WIE zu halten, weil das schränkt ein, beengt...
     
  9. tomsy

    tomsy Guest

    das kann ich nachvollziehen.
     
  10. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    und auch, das WIE ist ja wieder ein konzentrieren auf etwas bestimmtes. So, als wenn genau dieses WIE das perfekte ist, diese Methode. Man konzentriert sich dann auf die Methode und ne Methode kann man nur dann ausführen, wenn man auch zeit für die Methode hat, weil sie einen bestimmten Ort beansprucht und eine bestimmte Zeit und alles konzentriert sich dann auf die Methode und man darf dann auf gar keinen Fall, von der Methode weichen, weil das Ziel ja dann bestimmt verfehlt werden würde. Das verkrampft sich dann alles. Eine Methode die IMMER funktioniert, d.h. ein lebenlang, kontinuerlich, die gibt es gar nicht, deswegen sage ich, weg mit der Methode.

    Du sprichst auch von psychologischer Sicherheit. So eine Methode stellt auch eine Sicherheit da, weisst du. Mit der Methode erreiche ich ganz sicher mein Ziel. Diese Methode gibt mir Schutz, Sicherheit. Sie schirmt mich partiell von anderen Dingen ab.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen