1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ohne zentrum

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von tomsy, 25. Januar 2006.

  1. tomsy

    tomsy Guest

    Werbung:
    wie ich bei mir bemerkte brauche ich immer ein zentrum worauf ich meine aufmerksamkeit richte. zuerst war es der geist. danach das herz und nun der körper himself. die aufmerksamkeit richtete sich immer nur auf einen bestimmten teil. lieber wäre eine ganzheitliche aufmerksamkeit, eine einheit, ohne ein zentrum. bzw. alles und doch nichts.

    was 'ersetzt uns unser zentrum wenn kein zentrum mehr existiert?
     
  2. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Du sprachst erst davon, dass du deine Aufmerksamkeit auf ein Zentrum richtest ...
    Nachher sprachst du von deinem Zentrum....

    Wenn du ganz in deinem Zentrum verweilen kannst, wird deine Aufmerksamkeit weit werden...
     
  3. tomsy

    tomsy Guest

    ja richtig. doch das eine zentrum ist ein zentrum meines ichs.
    oke.:clown:
    nun. wenn ich ein zentrum habe, gibt es sachen ausserhalb des zentrums die nicht wahrgenommen werden. somit ist die sicht begrenzt.
     
  4. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Das Problem mit dem Horizont bewegt mich schon seit meiner Kindheit.
    Es scheint eine notwendige Begrenzung im Menschsein zu sein.
    Es gibt allerdings auch meditative Sichtweisen, die mehr Tiefe und Weite zulassen.
    Den Horizont ganz aufzulösen wird wohl nur im Zustand der Erleuchtung stattfinden können...
     
  5. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge

    ein zustand ?
     
  6. tomsy

    tomsy Guest

    Werbung:
    das zentrum hilf mir mich zu orientieren. ist kein zentrum mehr da, bin ich orientierungslos. und unsicher.
     
  7. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge

    na und ?
     
  8. tomsy

    tomsy Guest

    na was und?:nudelwalk

    :foto: :kiss3:
     
  9. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge

    einfach: na und !


    es gab mal eine zeit, weißt du. da war alles total einfach. da habe ich gesagt: "du. das macht mich jetzt unsicher." oder "ich bin jetzt total unsicher"


    na und ?

    [​IMG] [​IMG]
     
  10. Momos

    Momos Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Ich habe in diesem Gebiet zwar wenig erfahrung, aber ich glaube du brauchst ein Zentrum zum Orientieren, weill du irgendwie Angst hast vordem was kommt, vordem dass du es nicht mehr unter kontrolle hast, weil du nicht weißt wohin es geht. Wenn die Angst, die Grenzen irgendwann weg sind, irgendwann alles zu einem wird, ist dan alles Grenzenlos, alles frei und schön.
    Wenn es dir Sicherheit giebt und es gut läuft, dann solltest du meiner Meinung nach einfach zu frieden sein.
    Aber erzähle mir bitte, warum du es ändern willst.

    In der Stille legt die Wahrheit
     
    Saraswati gefällt das.

Diese Seite empfehlen