1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Astralreisen-Syntome Profifrage!

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Inferno07, 8. April 2007.

  1. Inferno07

    Inferno07 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    71
    Werbung:
    So Ich hätte mal eine Frage an die Astralreiseprofis unter euch!

    Also! Ich war schon öffter halb aus meinen physischen Körper raus und einmal für einige Minuten vollständig. Da ich das Gefühl habe das ich es immer seltener schaffe in den Schwingungszustand zu kommen und mir auch aufgefallen ist das die Schwingungen sich mit jedem mal anders anfühlten(tiefer/bassiger), frage ich mich ob es daran liegt.
    hier meine Wahrnehmung während der Schwingungszustände:
    Beim ersten mal:
    intensive schnelle hohe Schwingungen, surrendes Geräusch(wie diese Bienen zu Sylvester) - Ich wurde regelrecht aus meinem Körper geschleudert (bin durch die Aufregung leider sofort wachgeworden) Achja und ein lauter knall an den Ohren.
    2)
    ziemlich intensive jedoch nicht ganz so schnelle und hohe Schwingungen. Nur der Kopf hat sich getrennt (kurzes Doppelbewusstsein und dann Wach)
    3)
    mittlere Schwingungen. hatte Probleme meinen Astralleib an der Hüfte zu lösen(merkwürdig) habs dann aber geschafft - Und war für einige Minuten draußen(Yuhu).
    4)
    mittlere Schwingungen + Gekicher und Stimmengewirr (ebenfalls seltsam).(Oberkörper war draußen)
    5)
    etwas tiefere und langsamere Schwingungen. (keine Trennung vom Körper)
    6)
    sehr tiefe, bassige langsame Schwingungen. (keine loslösung vom Körper)

    Nun meine Frage! Bei jedem mal sind die Schwingungen tiefer langsamer und bassiger geworden und der Erfolg aus dem physischen Körper auszutreten hat sich verringert. Was hat es mit den Schwingungen auf sich und kann man nur mit höheren Schwingungen austreten? Und wenn wie kriege ich die Schwingungen höher? (achja habt ihr auch schon mal gekicher und Stimmengewirr wahrgenommen?)
     
  2. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Hallo,
    du variierst die Methode bzw. Konzentration vermutlich immer ein bisschen. Dadurch scheint es so, als ob du es schwerer hast. Es währe aber auch möglich, dass deine Konzentration von Versuch zu Versuch nachlässt. Denk am besten genau nach, was du damals beim ersten Rauskommen gemacht und gefühlt hast, und was du bei den letzten Versuchen gemacht hast. Versuch wieder das damalige zu tun.

    Die Veränderung der Schwingungen muss nicht automatisch mit der verschlechterung zusammenhängen.
    Gruß
    proyect_outzone
     
  3. Grenzgänger

    Grenzgänger Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    658
    ad) achja habt ihr auch schon mal gekicher und Stimmengewirr wahrgenommen

    ja - kommt ab und zu aber eher selten vor (im gesamten Leben bis dato vielleicht 12-15 mal)

    Stimmen, Rufe bis hin zum Gekreische - so als würden Dich 100 Leute gleichzeitig ansprechen/anflehen...

    hatte aber auch schon Baby- Mutterschreie (Geburt?) oder z.B. Hundegebell ...

    Früher hat mich das erschreckt/irritiert weil ich z.B.: erstgenanntes z.B. mit einem Ort/Raum der Qualen verbunden hatte wo ich mich eigeklickt zu haben scheinte ...

    Jedes mal als ich das vernahm hatte ich (bewußt) keinen Austritt erlebt (manchmal auch "verständlicher Weise" nicht ;) ) - d.h. Schwingung noch erlebt/wahrgenommen und das wars dann ...

    Bedenken würde ich diesbezüglich keine haben/bekommen - solange sich das nicht in's Alltagsbewußtsein verlagert ...

    Gruß
    Mike
     
  4. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim

    Einmal, ich war am einschlafen, war es so als brüllte jemand ganz laut "HEY" in mein Ohr, habe mich ordentlich erschreckt, und war gleich hellwach.
    Müsste der Anfang einer OBE gewesen sein...obwohl ich die damals nicht regelmässig hatte.

    Und später hörte ich oft Musik.
    Einmal wars ein Song, den ich vorher schon irgendwie aus dem Radio kannte.
    Aber der Text stimmte nicht, der war anders, und ich dachte mir noch so "komisch, was singt der da zusammen"?
    (wusste währenddessen nie dass ich in einer OBE war, mir wurde das fast immer erst bewusst, sobald ich aus der OBE rauskam und wach im Bett lag...)

    Einmal hörte ich wem vor meinem Fenster auf der Veranda unterhalten....

    Also bei mir ist sowas auch sehr selten, dass ich menschliche Stimmen/Laute hörte, meisst wars nur ein Summen/Brummen/den eigenen Herzschlag und ähnliches...
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Nuja, der Astralleib ist der, mit dem wir kommunizieren, daß heißt der Tip von mir wäre, genau das zu lernen und nicht an ihm herum zu frickeln.

    :liebe1:
     
  6. Inferno07

    Inferno07 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    71
    Werbung:
    So Gestern bin ich seit langem etwas weiter gekommen, und zwar hat mein Körper angefangen zu kribbeln und das ziemlich stark. Sonst hatte ich häufig das Problem das ich ohne es zu merken weggepennt bin, doch da ich Tagsüber geschlafen hab, hatte ich damit Abends keine Probleme mehr. Aber leider ists auch nur beim Kribbeln geblieben. Hat jemand ne Idee wie ich weitermachen sollte wenn das Kribbeln auftritt? (entspannt bin ich).

    Falls das wichtig ist meine momentane Technik ist das ich mir vorstelle das ich auf ner Schaukel sitze und leichtt zu schaukeln beginne und immer stärker Schaukel. Das löst ein inneres Bewegungsgefühl aus. (Gefühlsmäßig sagt mir die Technik auch gut zu)
     
  7. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Hallo,
    das Kribbeln heißt, dass du einen nächsten Schritt erreicht hast. Hier gibt es wahrscheinlich so viele Wege, wie Bücher über Astralreisen.

    Ich sag dir, was ich dann tun würde, ich würde versuchen, das Kribbeln zu intensivieren, und dann durch abdriften der Konzentration einzuschlafen.

    Es gibt noch mehr Möglichkeiten, wer noch eine kennt, bitte bescheid sagen.
    Gruß
    proyect_outzone
     
  8. Inferno07

    Inferno07 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    71
    Was meinst du mit abdriften der Konzentration? Wenn ich die Konzentration loslasse werde ich doch Bewusstlos wegpennen oder nicht?
     
  9. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Hallo,
    ja, genau richtig.
    Gruß
    proyect_outzone
     
  10. Inferno07

    Inferno07 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    71
    Werbung:
    Da es bei mir neuerdings wieder klappt mit dem Astralreisen, kann ich auch wieder die auftretenden Effekte beobachten.
    Wie oben beschrieben war es sonst immer so das die geräusche jedesmal bassiger geworden sind.
    Nun seit dem es wieder klappt sind sie komplett weg.
    Ist das bei euch auch so, oder nehmt ihr immer geräusche wahr ?
     

Diese Seite empfehlen