1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

-== Robert Monroe Die Anleitung ==-

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Daddy24, 30. Oktober 2005.

  1. Daddy24

    Daddy24 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    32
    Ort:
    In meinen Träumen ;)
    Werbung:
    Hi alle zusammen ich habe mal wieder im internet gestöbert und entlich die Anleitung zu Astralreisen gefunde.

    Dazu muss ich sagen .. wenn man es wirklich täglich probiert klappt es auch.. ich habe es monate lang probiert bis es ging.. ich kann nun mitlerweile die schwingungen bewust hervorufen wann ich will und wo ich will entweder auf arbeit beim fernsehschaun egal wo,.. auch das loslösen..ich schaue nun wenn ich will jeden abend eine OBE... und ich habe gemerkt das ist alle eine kopfsache... wenn man nur einen funken zweifel hat, wird man das nicht hinbekommen.. wenn ihr fragen habt könnt ihr mich ruhig anschreiben... ich helfe gerne... mitlerweile kann ich in solchen sachen helfen... meine ersten beiträge hier waren auch immmer die selben und mir wurde auch geholfen.. also werde ich auch ´helfen...

    Naja warum ich eigendlich hier nun einen eintrag schreibe ist.. weil hier ja immer steht das ´manche hilfe brauchen zu der praktazion hab ich hier eine anleitung von Robert Monroe die alle fragen eigendlich beantworten müsste.. aber wie gesagt ich bin auch noch da :escape: hihi ;)

    bis bald mfg euer Daddy

    Vorbereitung
    Zur optimalen Durchführung einer AKE (außerkörperliche Erfahrung) benötigt man einen warmen und dunklen Raum, welcher nach Möglichkeit ruhig ist und Schutz vor unnötigen Störungen (Telefon, Kinder oder anderen Geräuschquellen) bietet. Vorzugsweise sollte man diese Methode Nackt durchführen oder sehr weite, luftige Kleidung tragen. Enganliegende Kleidung erschwert den Vorgang und sollte, falls nicht anders möglich, komplett aufgeknöpft und gelockert werden. Jeglicher Schmuck oder Uhren sollten vorher abgelegt werden, damit der Körper völlig frei ist. Oftmals helfen ganz leise entspannende Geräusche und sanfte Musik im Hintergrund bei der Entspannung des Körpers und Fixierung der Gedanken.

    Ein eigener Versuch sollte nur unter Anleitung oder Anwesenheit einer anderen Person stattfinden, vorzugsweise einem Experten auf dem Gebiet, welche in einem Notfall Hilfestellung geben kann.


    Schritt 1
    Man begibt sich in den warmen, dunklen Raum und legt sich in bequemer Körperhaltung und entspannt hin. Der Kopf sollte hierbei immer nach Norden zeigen, da sich dies als die optimalste Ausrichtung erwiesen hat.


    Schritt 2
    Nun entspannt man sich körperlich und geistig, schließt seine Augen und atmet gleichmäßig und entspannt mit leicht geöffnetem Mund.


    Schritt 3
    Man konzentriert sich auf ein inneres Bild, egal welches, während man langsam einschlummert. Ist die Grenze zwischen Wachsein und Schlaf erreicht, so intensiviert man die Entspannung indem man sich auf das Nichts oder das Dunkel hinter den Augenlidern konzentriert.


    Schritt 4
    Nun erreicht man einen Punkt, an welchem man Schwingungen verspüren kann. Sollte man bereits diese Schwingungen verspüren kann man direkt zu Schritt 5 übergehen. Falls man keine Schwingungen wahrnehmen kann, welche den Beginn einer Astralreise signalisieren, so konzentriert man sich auf einen imaginären Punkt, etwa 30 cm vom Kopf entfernt. Man verlängert diese Distanz allmählich auf eine Entfernung von etwa 1,80 m und stellt sich eine parallel zum Körper verlaufende Ebene vor. Nun konzentriert man sich auf diese Ebene, imaginiert Schwingungen und holt diese hinab in den Kopf.

    Laut Beschreibungen vieler Personen äußern sich diese Schwingungen ganz verschieden. Die einen vernehmen diese als eine Art Flimmern, andere wie Wellenbewegungen oder gar wie ein leichtes Erdbeben. Wiederum andere umschreiben diese Schwingungen wie Zitterbewegungen, welche langsam den Körper zu erfassen scheinen und manche beschreiben diese als ein Gefühl, ähnlich jenem von eingeschlafenen Gliedmaßen. Hierbei kann man keine eindeutige Aussage treffen wie sich diese Schwingungen nun exakt äußern, denn offensichtlich nimmt jeder Mensch der eine Astralreise unternimmt diese ganz und gar auf seine eigene Weise wahr.


    Schritt 5
    Man versucht diese Schwingungen zu steuern und durch den Körper zu leiten, und zwar vom Kopf, wo diese ihren Anfang im Körper nehmen, zu den Zehen und wieder zurück. Sobald man es erlernt hat diese Schwingungen auf Wunsch zu erzeugen ist man bereit seinen Körper zu verlassen und eine Astralreise zu beginnen.


    Schritt 6
    Um den eigenen Körper verlassen zu können, konzentriert man sich nunmehr auf das angenehme Gefühl und die Vorstellung des Aufwärtsschwebens. Bei genügend intensiver Konzentration sollte der Astralleib nun den Körper verlassen und man kann seine Astralreise beginnen.


    Schritt 7
    Um letztendlich wieder in den eigenen Körper zurückzukehren, konzentriert man sich auf die Wiedervereinigung zwischen Astralleib und physischem Körper. Mit der festen Vorstellung an die Wiedervereinigung kann man sehen wie man sich dem eigenen Körper wieder nähert und letztendlich wieder mit diesem verschmilzt. Somit endet dann eine Astralreise.


    Diese sieben Schritte bieten eine recht schnell zu erlernende Möglichkeit selbst die Fähigkeit zu Astralreisen zu erlernen. Vielfach wird es bei den ersten Versuchen noch Schwierigkeiten mit der völligen Entspannung geben, doch je häufiger man diese Methode versucht, desto faszinierender sind die Ergebnisse welche man damit erzielen kann. Während den ersten eigenen Versuchen ist es ratsam immer eine weitere Person in der Nähe zu haben, welche im Notfall eingreifen und die ausführende Person wachrütteln kann, sofern etwas nicht zu stimmen scheint.
     
    proyect_outzone gefällt das.
  2. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo Daddy24,

    Ja, Monroe mal wieder. Hier eine kurze Zusammenfassung der Schritte, die nur Aberglaube sind, und keinen wirklichen Nutzen haben:

    Jeder kann OOBEs erlernen, dazu braucht es keinen "Meister".

    Quatsch. Es ist egal, in welche Himmelsrichtung man schaut. Monroe hat offensichtlich eine persönliche Affinität zum Norden.

    Es ist egal, ob der Mund geschlossen ist.

    Oder auf Zählung.. oder auf den eigenen Körper.. oder auf ein Gedicht. Oder eine mathematische Aufgabe.. oder eine Schafsherde.. ganz egal, Ziel ist es, den Verstand wach zu halten, und den Körper zum Einschlafen zu bewegen.
    D. h., man muß den Verstand wach halten, und es gleichermaßen schaffen, den Körper zur Ruhe zu bringen.

    Oder auf irgendetwas anderes.. Hauptsache, es ist Konzentration vorhanden.

    Das ist dann der Zeitpunkt, zu dem der Körper einschläft. Wenn man so weit ist, ist das schon die halbe Miete. Danach muß man den Verstand einfach weiterhin wachhalten, aber es vermeiden, den Körper bewegen zu wollen.

    Überflüssig.

    Es verlässt kein Astralleib den Körper, das ist lediglich Traum-Wahrnehmung.

    Ja, es geht auch kompliziert. Aber es geht auch einfacher. Fixiere während der Astralreise einen Punkt, und schaue lange auf ihn. Auch das führt oftmals (bei mir immer) zum Beenden der Astralreise (im Schlaf führt es zum Beenden der REM-Phase).

    Man braucht keine dritte Person, da man im Schlaf nicht mitteilen kann, ob man Probleme hat, oder nicht.

    Gruß,
    lazpel
     
    Benzzon gefällt das.
  3. Saylon

    Saylon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Köln
    Hallo Leute

    Ich habe schonmal gelesen, dass bei einer Person, die Jahrelang OBE's tätig war, in allen Himmelsrichtungen seine OBE's gemacht hatte und er verspürte kein Unterschied ob er jetzt nach Norden, Süden, Osten oder Westen. Doch auf dieser Erde herrscht große Energie Ströme die durch unsere Welt fließen und da ist es von Beudeutung in welcher Richtung man liegt. Wie z.B. Feng Shui oder die Magnetischen Felder um die Erde, wonach sich die Vögeln beim Fliegen orientieren, sind nur zwei Beispiele die ich hier nenne und es gibt noch andere Themen darüber. Also meine Meinung : Man sollte dies nicht zu sehr vernachläßigen und daher ein bisschen nach der Stelle/Richtung wo das angenehmste Gefühl mit Energie zusammenfliessen spürt, damit man mehr in harmonie eintreten kann.

    Gruß saylon
     
  4. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo Saylon,

    So weit, so gut.

    Nö, das ist Aberglaube. Welche Energien meinst Du?

    Feng-Shui hat nichts mit Vögeln zu tun. Oder ist es neuerdings so, daß Vögel ihre Nester nach Feng-Shui-Regeln ausrichten? Wäre das nicht ein neues Markt-Segment für Feng-Shui-Berater? Vogelnest-Ausrichtung und Flug-Beratung?

    Man kann es völlig vernachlässigen. Wichtig ist nur, daß man sich wohlfühlt.

    Gruß,
    lazpel
     
  5. Saylon

    Saylon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Köln
    Hi Lazpel

    Ich habe mich was ungenau ausgrdrückt weil mir das Wort gefehlt hat.
    Ich betrachte es aus zwei Perspektiven:
    Die bisher meßbaren Felder (Die in Physikbücher stehen)
    Die nicht bisher meßbaren Felder ( Aberglaube ?! )

    Die meßbaren, die wir alle kennen sind die Elektromagnetischen Wellen per Handy oder Funk.
    Oder das Magnetfeld, das die Tauben(Vögeln) nützen um sich zu orientieren
    [​IMG]

    Das sind lauter Ereignisse, die sicherlich uns auf eine art oder weise beinflußen, es ist aber klar dass ein handy unternehmen die Wahrheit über Gefahren von Handys niemals an Tageslicht liefern würde...

    Gravitation ist ne Kraft die wir tagtäglich erleben, die ich schon als eine art Enrgie bezeichnen würde, auch wenn jetzt ein Physiker sich lautstark protestieren würde.

    Die nicht bisher Meßbaren Felder

    Der Mond, viele Menschen berichten davon dass sie ne gewisse verbindung zwischen dem Mond und sich selbst spüren und ab ne gewisse anzahl von Menschen, die dessen behauptet so läßt die Wahrscheinlichkeit nach dass die Menschen dies sich einbilden.

    In einer Repotage so ging es um eine Verkehrsstraße wo stehts Unfälle mit Toten gab. Obwohl die mehere Warnschilder dazuhinstellen so nütze sich das ganze nicht. Bis eine andere Lösung einsetzten wurde und zwar laßen sie ein Mann der profisionell mit Energiefelder arbeitete das Gebiet untersuchen.
    Nach seiner Untersuchung war sein Entschluss dass die Autofahrer kurzweilig ihre Konzentration verlieren durch ein Energiefeld.
    Um dies wieder auszugleichen so stellten sie einen bestimmten Stein an der stelle hin, der das Energiefeld weglenkte. Daraufhin gab es keine mehr Unfälle.

    Ich bin dessen ziemlich Sicher, dass genug Energiefelder, die wir noch nicht meßen dafür aber fühlen können.



    Du hast mich was missverstanden obwohl du das sehr gut zum Ausdruck gebracht hast. Aber wie ich merke kennst du dich ja schon bestens mit Fen Shui aus, doch glaubst überhaupt nicht daran!?

    Gruß Saylon
     
  6. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Werbung:
    Hallo Saylon,

    Keines der meßbaren Felder bedingt, daß man sich in nördlicher Richtung hinlegen muß.

    Ja, Aberglaube, denn nicht messbare Felder können kaum bewiesen worden sein.

    Die elektromagnetischen Wellen beeinflussen kein OOBE-Verhalten.

    Ja, aber nach diesem Magnetfeld orientieren sich Menschen nicht.

    Auf welche Art und Weise beeinflussen diese "Energien" nach Deiner Meinung die Traum-Wahrnehmung eines Schläfers? Und wenn sie das tun, inwiefern sind diese Einflüsse nachweisbar?

    Die Gravitation auf der Erde ist an allen Orten mit gleicher Höhe immer gleich. Monroe hätte also z. B. vorschlagen müssen, daß die Menschen auf den Mount Everest gehen, um eine geringere Gravitation erleben zu können, oder daß man OOBEs in Flugzeugen durchführen sollte, um andere Gravitationsverhältnisse herbeiführen zu können.

    Hat er aber nicht. Die Schlafausrichtung nach Norden ändern keinen Einfluss der Gravitation.

    Der Mond hat Auswirkung auf die Gravitation. Ansonsten sind daraus abgeleitete Probleme, insbesondere bei Vollmond (der Mond wird nur anders von der Sonne beschienen) vielleicht auf andere Lichtverhältnisse zurückführbar. Ansonsten wirkt sich der Mond nur per Gravitation aus, das erkennt man an den Gezeiten.

    Aber all das hat keinen Einfluss darauf, sich bei einer OOBE nach Norden ausrichten zu müssen. Im Gravitations-Einfluss des Mondes bringt das nämlich überhaupt nichts, die Gravitation bleibt gleich, egal, in welche Richtung man sich legt.

    Aha, hast Du Links, wo dieser Fall beschrieben wird? Ich habe nach mehrfacher Suche auf Google nichts gefunden. Solange Du also nicht mehrere Quellen nennen kannst, die diese Aussage bestätigen, erachte ich Deine Aussage als Hörensagen.

    z. B.?

    Feng-Shui ist nach meiner Meinung nur einer von vielen Wegen, mit Aberglaube Geld zu verdienen.

    Gruß,
    lazpel
     
  7. Saylon

    Saylon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Köln
    Hallo lazpel

    Nein, dass habe ich auch garnicht behauptet, dass es etwas mit Norden zu tun hätte. Ich war der Ansicht, dass man seiner Richtung Intiutiv auswählen sollte, also auf sein ineres hören sollte.

    Nur weil etwas nicht nachgemessen werden kann, so heißt es lange nicht dass es wirklich nicht existiert.

    Hast du schonmal ein Experiment mit solcher Bedingung gemacht?

    Hat die Physik so ein breites Spektrum eingenommen, dass sie diese Frage beantworten könnten?

    Ne wirklich gute Frage, die ich erforschen sollte :)

    Das hab ich auch nicht behauptet dass es direkt was mit OBE's zu tun hätte, es ging mir darum die Unsichbaren Kräfte dieser Welt aufzuzählen.

    Du bringst doch selber gute Argumente zu Kräften die noch nicht erforscht worden sind. Das Licht verbirgt mehr als nur Licht und wenn es am Mond reflektiert so weiß wer, was er sonst noch rüberschickt.

    Vielleicht nicht die Richtung, aber die Zeit!

    Tut mir leid lazpel, ich habe die Repotage vor einiger Zeit im Fernsehen gesehen. Habe gerade selber nochmal gesucht, aber leider nichts gefunden.
    Du kannst mich ruhig glauben, dass ich dies gesehen habe, doch du kannst die Repotage ja noch als ein Fake sehen :)


    Gott

    Ich besteite nicht dass du falsch liegst, dass Menschen dies nur ausnützen um Geld machen zu können.


    Du hast doch schonmal ne OBE gemacht? Ist eine OBE Erfahrung nicht nur ein zeichen dafür wie wenig Wissenschaft wir besitzen und wir gerade dabei sind alles zu erforschen ?
    Alles dreht sich ständig unser Ansichten ändern sich manchmal heute auf morgen. Vor ein paar Jahren sagte man dass die Erdeflach sei und heute rund.
    Ich meine wir sollten uns nicht immer zu voreilig auf etwas einlaßen und dessen akzeptieren, dass alles uns beinflussen könnten...

    Schönen Gruß Saylon
     
  8. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Hallo Daddy,

    ich kenne das alles schon lange und ich hege nicht den geringsten Zweifel, dass es OBEs gibt, schliesslich hatte ich an die 50.
    Aber es klappt bei mir einfach nicht mehr, da kann ich machen, was ich will.
    Ich gebe zwar die Hoffnung nicht auf und bin auch nicht verbissen dabei, aber ich kann aus Erfahrung leider sagen, dass es so einfach eben nicht ist!
    Schoen waer's ja!
    Aber ich finde es nett, dass du dir die Muehe gemacht hast, die Uebungen hier hereinzusetzen.
    Der eine oder andere wird davon sicher profitieren und ich finde es phantastisch, wie leicht du OBEs mittlerweile hinbekommst!
    Aber glaub mir: man denkt von allem, was einem selber leicht faellt, dass es anderen ebenso leicht fallen muss.
    Ich werde deine mail aber zum Anlass nehmen, wieder verstaerkt zu ueben :)!
    Und sobald ich den ersten Erfolg habe, lasse ich das Forum daran teilhaben, das verspreche ich!

    Bijoux
     
  9. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo Bijoux,

    habe ich Dir schonmal geraten, luzide Träume zu erlernen?

    Du könntest Traumcharaktere fragen, warum Du keine OOBE mehr erlebst. Dein Unbewußtes wird Dir (vielleicht nur metaphorisch) Auskunft geben, wenn Du es befragst..

    Gruß,
    lazpel
     
  10. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Werbung:
    Hi Lazpel,
    luzide Traeume versuche ich auch zu haben, aber auch das klappt nicht.
    Das einzige, was ich erreicht habe in der letzten Zeit, ist, dass ich mich sehr gut an meine Traeume erinnern kann, besser als frueher.
    Das soll ja eine Vorstufe sein!
    Wenn ich mich frage, warum mir keine OBE mehr gelingt, kommt mir spontan die Antwort in den Sinn, ich muesse mich auf mein Hier und Heute in der "Hardware" konzentrieren, die sei wichtiger.
    Ich weiss naemlich, dass ich in Gefahr geraten koennte, dem naechtlichen Geschehen waehrend der OBEs und meiner anschliessenden gedanklichen Beschaeftigung damit, mehr Wichtigkeit einzuraeumen als meinem "realen" Leben.
    Wobei ich nicht mal weiss, ob das wirklich so schlecht waere!
    Immerhin ist fuer mich ja das meiste schon gelaufen.
    Das ist nicht so resignativ gemeint, wie es sich vielleicht liest ;), aber ich bin 61 und da gibt es in der realen Welt doch gar nicht mehr so viel zu tun, denke ich.
    Es ist jedenfalls ein Unterschied, ob man den Groesstteil des Lebens noch vor sich oder schon hinter sich hat.
    Ich wuerde mich gern in diese Anderwelten taeglich hineingeben, mit aller Inbrunst, und das soll, verflixte Kiste, wohl nicht sein!
    Aber ich geb nicht auf, ich uebe weiter!

    Bijoux
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen