1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Adrenalinentzug - Weiterleben nach der Angst

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von wonder, 13. August 2007.

  1. wonder

    wonder Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2007
    Beiträge:
    47
    Ort:
    in Hessen
    Werbung:
    Liebe Forumsmitglieder,

    sorry, wenn´s der/dem einen oder anderen hier schon auf den Geist geht, dass meine Beiträge immer un ähnliche Themen kreisen, aber es sind halt die Fragen, die mich im Moment am meisten beschäftigen. Und ich finde es schön, hier so viele Meinungen und Tipps zu bekommen, nicht nur in den eigenen Threads. Dafür möchte ich ein ganz herzliches :danke: an alle hier im Forum sagen:flower2: !
    Zum Thema:
    Im Vergleich zu früher (vor allem meiner Kindheit) geht es mir heute wirklich gut: ich arbeite in meinem Traumberuf, habe ein paar gute Freunde und Hobbys. Früher hatte ich sehr viel Angst, mein Leben war aufregend, weil ich nicht wußte, wie ich den nächsten Tag bewältigen soll; es ging einfach darum Tag für Tag zu überleben. Mein Adrenalinspiegel war fast ständig oben. Im Vergleich dazu lebe ich jetzt im Paradies. Man sollte glauben, ich wäre glücklich, aber irgendwie vermisse ich die Angst bzw. das Adrenalin, das mit ihr kam:confused: ....
    Dieser "Kick", der mein Leben begleitet hat, war zwar unangenehm, deshalb möchte ich ihn auch nicht zurück! Aber ich finde auch keinen gleichstarken Eratz, denn der tägliche Kampf gegen die Angst, war eine mächtige:firedevil irgendwie unersätzliche Energie.
    Kennt das jemand? Wie seid Ihr damit umgegangen, dass nichts: kein Hobby, kein Ziel so aufregend ist wie existenzielle Angst ....?
    Wie kann man mit "so viel weniger" weiterleben...?
    Für mich fühlt es sich an, wie ständig untertourig autofahren! Oder wie kalter Kaffee!
    Danke für´s Lesen und für Eure Antworten!

    Liebe Grüße
    wonder

    PS: Bin leider sehr unsportlich, sonst würde ich es mal mit einer Extremsportart:) versuchen!
     
  2. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Ich denke, das was du jetzt spürst ist definitiv Entzugsymptomatik.

    wie du da rauskommst? Indem du dich Selbst liebst!!!

    Wie du das machst?
    Lobe dich selbst, kritisiere dich nicht und versuche in den kleinen dingen die wahre Schönheit zu sehen. Sage dir selbst, das du dich liebst.

    alles LIebe ifunanya
     
  3. wonder

    wonder Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2007
    Beiträge:
    47
    Ort:
    in Hessen
    Werbung:
    Liebe JoyeuX,
    weiß nicht, wie ich Dich anders erreichen soll. Habe Dir eine lange Nachricht zu Deiner PN an mich geschrieben, kann sie Dir aber nicht senden, weil Dein Posteingang voll ist:confused:
    Vielleicht kannst Du etwas Platz schaffen:) , damit die Nachricht zu Dir kommen kann.
    Liebe Grüße
    wonder
     

Diese Seite empfehlen